Franco Zeffirelli - LinkFang.de





Franco Zeffirelli


Franco Zeffirelli [ˈfraŋko dzeffiˈrɛlli] KBE (eigentlich Gianfranco Corsi, * 12. Februar 1923 in Florenz) ist ein italienischer Film-, Theater- und Opernregisseur.

Leben

Zeffirelli wurde international bekannt durch seine Film-Regie bei Shakespeares Romeo und Julia, wofür er 1969 für den Oscar nominiert wurde. Große Aufmerksamkeit erweckte darüber hinaus seine Bibelverfilmung Jesus von Nazareth im Jahre 1977. Zusammen mit Gianni Quaranta wurde er 1984 mit dem British Academy Film Award in der Kategorie Bestes Szenenbild für seine Arbeit an La Traviata ausgezeichnet.

1946 kam er zur Theatertruppe von Luchino Visconti, Paolo Stoppa und Rina Morelli. Als Bühnenregisseur war Zeffirelli u. a. an der Mailänder Scala, der Wiener Staatsoper, der Metropolitan Opera, der Arena di Verona und der Comédie-Française tätig.

Zeffirelli wurde 2004 mit dem britischen Verdienstorden Knight Commander of the Order of the British Empire (KBE) ausgezeichnet. Zeffirelli lebt offen homosexuell.[1][2]

Zeffirelli engagierte sich auch politisch; zwei Legislaturperioden lang saß er für Silvio Berlusconis Forza Italia im Senat.[3]

Italienische Historiker gaben 2016 bekannt, lebende Nachkommen von Leonardo da Vinci ausfindig gemacht zu haben, darunter auch Franco Zeffirelli. Nach ihren Angaben habe ein Vorfahre von Zeffirellis Vater im Jahre 1794 Teresa Alessandra da Vinci geheiratet, die wiederum mit dem Vater Leonardo da Vincis verwandt sei.[4][5]

Bücher

  • Zeffirelli. Autobiographie von Franco Zeffirelli. Piper-Verlag, München 1986, ISBN 3-492-03130-7.

Filmografie (Auswahl)

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. GLBTQ: Zeffirelli
  2. Zeffirellis Autobiografie: Ein Leben zwischen Visconti und Callas
  3. http://www.guardian.co.uk/world/2006/nov/25/italy.classicalmusic
  4. Familienstammbaum: Historiker wollen lebende Nachkommen von Leonardo da Vinci aufgespürt haben. In: Spiegel Online. Abgerufen am 16. April 2016.
  5. Zeffirelli ist laut Studie ein Nachkommen Leonardo da Vincis. In: Kleine Zeitung. 15. April 2016, abgerufen am 16. April 2016.


Kategorien: Künstler (Italien) | Person (Florenz) | Senator (Italien) | Geboren 1923 | Knight Commander des Order of the British Empire | Träger des Verdienstordens der Italienischen Republik (Großoffizier) | Opernregisseur | Drehbuchautor | Pseudonym | Italiener | Mann | Theaterregisseur

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Franco Zeffirelli (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.