Flughafen Palma de Mallorca - LinkFang.de





Flughafen Palma de Mallorca


Aeroport de Son Sant Joan
Aeropuerto de Son Sant Joan
Base Aérea de Son San Juan

}}}}

Kenndaten
ICAO-Code LEPA, LESJ
IATA-Code PMI
}
NS=39/33/06.03 EW=002/44/19.71 region=ES-IB |elevation=8 |dim=10000 |name=}}
8 m ü. MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 8 km östlich von Palma de Mallorca, Spanien Spanien
Straße PM-20
Nahverkehr 1 in Richtung Stadtzentrum

21 in Richtung S'Arenal

Basisdaten
Eröffnung 1960
Betreiber AENA
Fläche 630 ha
Passagiere 23.115.499 [1] (2014)
Luftfracht 11.516 t [1] (2014)
Flug-
bewegungen
172.628 [1] (2014)
Kapazität
(PAX pro Jahr)
32 Mio.
Start- und Landebahnen
06R/24L 3000 m × 45 m Asphalt
06L/24R 3270 m × 45 m Asphalt

i1 i3

i8 i10 i12

i14

Der Flughafen Palma de Mallorca (katalanisch Aeroport de Son Sant Joan, spanisch Aeropuerto de Son San Juan) auf der Insel Mallorca ist einer von drei internationalen Verkehrsflughäfen auf den Balearen (neben Ibiza und Menorca). Mit seiner Eröffnung im Juli 1960 löste er den vorherigen Flughafen Son Bonet ab, der 6 km nordnordwestlich liegt und seither als Flugplatz weiter betrieben wird.

Der Flughafen wird als Base Aérea de Son San Juan auch von der spanischen Luftwaffe genutzt. Er liegt acht Kilometer östlich der Inselhauptstadt Palma de Mallorca und ist nach Madrid-Barajas und Barcelona-El Prat der drittgrößte Flughafen in Spanien.

Militärische Nutzung

Als Militärflugplatz ist der Flughafen Heimat des Ala 49 (span. Flügel, ein Geschwader) mit der Escuadrón 801, die leichte Transportflugzeuge und -helikopter betreibt.

Zivile Nutzung

Daten

Die Gesamtgrundfläche des Flughafens beträgt 6,3 km². Die maximale Kapazität beträgt zurzeit 32 Millionen Fluggäste pro Jahr. Es können bis zu 18.000 Fluggäste pro Stunde beziehungsweise 400.000 pro Tag abgefertigt werden.

Die Grundfläche der Terminals beträgt 250.733 m². Es stehen 88 Parkpositionen mit 70.000 m² für Passagierflugzeuge zur Verfügung. Davon sind 34 über Fluggastbrücken direkt mit dem Terminal verbunden. Das Frachtzentrum hat eine Fläche von 6.000 m². 4.800 Parkplätze für Kraftfahrzeuge sind vorhanden.

Im Mai 2010 wurde ein neuer Abflugbereich im Terminal C eröffnet, womit die Kapazität des Airports von 25 Millionen auf 32 Millionen Passagiere gestiegen ist. In Planung ist die Erweiterung der Kapazität auf 38 Millionen Fluggäste bis 2015.

Terminals und Gates

Der Flughafen besteht aus einem Terminal, das in verschiedene Module gegliedert ist. Im Hauptgebäude befindet sich die Gepäckausgabe, die Ankunftslobby, die Abfluglobby mit 205 Schaltern für die Gepäckaufgabe, sowie die Passagierkontrollen und einige Geschäfte und Cafes. Die Gepäckausgabe ist in der untersten Etage untergebracht und verfügt über 16 Gepäckbänder, davon sind zwei für Nicht-EU/Nicht-Schengen-Flüge reserviert.

Modul A

Das Modul A befindet sich im Norden des Flughafens und wird vorzugsweise für Nicht-EU/Nicht-Schengen-Flüge benutzt. Es verfügt über 25 Gates, davon 10 mit einer Fluggastbrücke. Es ist das einzige Modul mit Gates auf zwei Ebenen. Während der Wintersaison sind die A-Gates in der Regel geschlossen. Modul A ist auch das einzige Modul, bei dem ankommende und abfliegende Passagiere räumlich getrennt werden. Ankommende Passagiere werden über einen separaten Gang direkt in die Gepäckausgabe geleitet.

Modul B

Das Modul B ist das kleinste von allen und befindet sich am nördlichen Ende des Hauptgebäudes. Hier werden nur kleine Flugzeuge abgefertigt, in der Regel fliegt Air Nostrum von diesem Modul ab. Das Modul beherbergt acht Gates, keines davon ist mit einer Fluggastbrücke ausgestattet. Es wird hauptsächlich für den Inselverkehr und Regionalverkehr genutzt.

Modul C

Modul C ist das größte Modul des Flughafens mit 33 Gates. Die C-Gates waren früher für die Ferienflieger vorgesehen. Heute wird es hauptsächlich von airberlin genutzt, sowie von den typischen „Ferienfliegern“. Laut AENA sollen in den kommenden Jahren schrittweise alle C-Gates renoviert werden.

Modul D

In diesem Modul werden nahezu alle Flüge von spanischen Fluggesellschaften abgefertigt (Iberia, Vueling, Air Europa), sowie viele Linienflüge anderer Airlines. Inzwischen sind aber auch die Billigfluggesellschaften wie Ryanair in dieses Modul umgezogen, da airberlin nahezu alle C-Gates benötigt. 19 Gates stehen hier zur Verfügung, alle Gates mit einer ungeraden Nummer besitzen keine Fluggastbrücke und sind sogenannte Busgates.

Passagierzahlen 2003 bis 2015

Zeitraum 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015
Gesamtjahr 19.2 Mio 20.4 Mio 21.2 Mio 22.4 Mio 23.2 Mio 22.8 Mio 21.2 Mio 21.1 Mio 22.7 Mio 22.7 Mio 22.8 Mio 23.1 Mio 23.7 Mio
(Quelle: aena-aeropuertos.es )

Bilder

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Flughafen Palma de Mallorca  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Jahresstatistik der spanischen Flughafen-Betreibergesellschaft AENA (Memento vom 16. Januar 2015 im Internet Archive) (PDF-Datei; 75 kB)

Kategorien: Flughafen in Spanien | Verkehrsbauwerk auf den Balearischen Inseln | Verkehr (Mallorca) | Bauwerk auf Mallorca | Flughafen in Europa

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Flughafen Palma de Mallorca (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.