Fliegerhorst Fiala Fernbrugg - LinkFang.de





Fliegerhorst Fiala Fernbrugg


Fliegerhorst Fiala Fernbrugg

}}}}

Kenndaten
ICAO-Code LOXA
}
NS=47/32/8.9874 EW=014/08/30.732 region=AT-6 |elevation=638 |dim=10000 |name=}}
638 m ü. MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 1 km nördlich von Aigen im Ennstal, Osterreich Österreich
Basisdaten
Eröffnung 1937
Betreiber Bundesheer
Beschäftigte 300
Start- und Landebahn
6/24 924 m × 45 m Gras

i1 i3

i7 i10 i12

i14

Der Fliegerhorst Fiala Fernbrugg ist ein Fliegerhorst der Luftstreitkräfte des österreichischen Bundesheeres in Aigen im Ennstal im Bundesland Steiermark.

Dieser Artikel oder Abschnitt ist lückenhaft.

Geschichte

Im Jahre 1937 eröffnet, wurde das Bomber-Geschwader 1 (BoGeschw 1) vom Flugplatz Wiener Neustadt/West nach Aigen verlegt.

Der Fliegerhorst wurde 1955 dem österreichischen Bundesheer zugeteilt. Der Name des Fliegerhorstes wurde 1967 in Fliegerhorst Fiala Fernbrugg umbenannt. Benno Fiala von Fernbrugg war ein Jagdflieger Österreich-Ungarns im Ersten Weltkrieg.

Im Jänner 1968 war der Fliegerhorst Drehort der Schlussszenen des Agententhrillers Agenten sterben einsam.

Der Fliegerhorst war vom 5. – 11. August 2002 Austragungsort der 11. Hubschrauber-Weltmeisterschaft. Das Bundesheer hat Pläne bekanntgegeben, den Stützpunkt zu schließen[1].

Nutzung

In Aigen im Ennstal sind 16 Stück Alouette III stationiert. Nach dem Ausscheiden der Bell 206 wurden acht Alouette III als Schulungshubschrauber zum Fliegerhorst Brumowski in Langenlebarn verlegt.

Die beiden zusätzlichen Hubschrauber-Stützpunkte sind Klagenfurt (LOXK) und Schwaz in Tirol (LOXI).

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. orf.at vom 27. Oktober 2008: Fliegerhorst Aigen ist für zehn Jahre gesichert (abgerufen am 11. Mai 2010)

Kategorien: Standort des Bundesheeres | Kaserne in Österreich | Militärflugplatz in Österreich | Rottenmanner und Wölzer Tauern | Bauwerk in der Steiermark | Aigen im Ennstal | Erbaut in den 1930er Jahren

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Fliegerhorst Fiala Fernbrugg (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.