Finnischer Meerbusen - LinkFang.de





Finnischer Meerbusen


Finnischer Meerbusen

Satellitenbild

Gewässer Ostsee
Landmasse Europa
Inseln Kotlin
Zuflüsse Newa, Kymijoki, Narva

Inseln und Städte

Der Finnische Meerbusen (finnisch Suomenlahti ; estnisch Soome laht ; russisch Финский залив; schwedisch Finska viken ) ist eine langgestreckte Bucht der Ostsee, die sich in west-östlicher Richtung auf die Newamündung zu erstreckt. In der Bucht befindet sich vor allem Brackwasser. Die maximale Weite beträgt 130 km. Die durchschnittliche Tiefe beträgt 38 m und die maximale Tiefe 115 m.

Anrainerstaaten sind Finnland, Estland und Russland. Die wichtigsten Städte und Häfen am Finnischen Meerbusen sind Sankt Petersburg, Helsinki und Tallinn. In der sogenannten Newabucht des Meerbusens befindet sich unter anderem die Insel Kotlin, auf der die russische Festung Kronstadt liegt.

Inseln

Weitere Inseln sind:

Tunnel unter dem Finnischen Meerbusen zwischen Tallinn und Helsinki

Die Rail Baltica ist eine geplante Eisenbahnverbindung, die von Warschau über Kaunas und Riga nach Tallinn – mit Anschluss nach Helsinki durch Fähre oder Tunnel unter dem Finnischen Meerbusen zwischen Tallinn und Helsinki – führen soll. Beteiligte Länder sind die EU-Mitgliedsländer Polen, Litauen, Lettland, Estland und Finnland.

Die Länge des Tunnels würde von der Trasse abhängen. Bei der kürzesten Entfernung würde er eine Länge von circa 50 km haben und wäre damit der längste Unterwassertunnel der Welt.

Sonstiges

Der Finnische Meerbusen wurde im Juli 2008 durchschwommen. Innerhalb von 19 Stunden und 13 Minuten bewältigte der Este Bruno Nopponen die 55 km lange Strecke zwischen dem finnischen Hafen Porkkala und der estnischen Küste nahe Suurupi. Der gleichzeitig mit ihm gestartete Priit Vehm benötigte gut drei Stunden länger, die anderen Teilnehmer des Rekordversuchs gaben auf. [1]

Weblinks

 Commons: Finnischer Meerbusen  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. http://www.haz.de/newsroom/weltimspiegel/zentral/weltimspiegel/art1018,646756

Kategorien: Gewässer in Estland | Gewässer in Finnland | Gewässer in Russland | Bucht (Ostsee)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Finnischer Meerbusen (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.