Finn (Vorname) - LinkFang.de





Finn (Vorname)


Finn ist ein männlicher Vorname.

Herkunft und Bedeutung

Über Herkunft und Bedeutung des Vornamens Finn gibt es mehrere Theorien:

  • Finn (davon Fionn mac Cumhaill) ist ein alter irischer Name.[1] Erstmals erwähnt wird er im Finn-Zyklus aus dem 3. Jh. n. Chr. In früher Jugend verzehrte Finn den Lachs des Wissens, der ihm zu Klugheit verhalf. Man gab ihm den Namen Finn, was „kenntnisreich“ bedeutet. Eine jüngere Form davon ist Fionn.[2]
  • Der Name kommt von dem gälischen fionn und bedeutet so viel wie „blond, weiß, hell“.[3]
  • Der Name kommt aus dem Schwedischen und steht als Bezeichnung für Angehörige der finnischen Bevölkerung.[3]
  • Der Name ist skandinavisch und von dem altnordischen Namen Finnr mit der Bedeutung „Person aus Finnland“ abgeleitet.[4]
  • Finn bedeutet „Wanderer“ oder auch „Vagabund“.

Versionen

Zur Namensfamilie gehören auch Fionn und Fiona. Des Weiteren existieren Varianten wie Finbar, Fintan, Fyn(n), Fin, Finley, Fin(n)ian, Finnegan, Finntard und in der weiblichen Form Finja.

Finn kann sich unter anderem vom griechischen Namen „Phineas“ ableiten und bedeutet „dunkel, braun“.

Verbreitung

Der Name Finn (Fynn) war vor den achtziger Jahren in Deutschland kaum verbreitet. In den neunziger Jahren gewann er rasch an Popularität und findet sich seit der Jahrtausendwende regelmäßig in der Liste der zehn meistvergebenen Vornamen des jeweiligen Jahres wieder.[5]

Bekannte Namensträger

Namensform: Finn

Namensform: Fin

Namensform: Fionn

  • Fionn mac Cumhaill (anglisiert Finn MacCool; † 286 n.Chr.), legendärer Anführer der Kelten in Irland
  • Fionn Regan (* 1981), irischer Liedermacher

Namensform: Fynn

  • Fynn Holpert (* 1967), deutscher Handballtorwart und Manager

Verwendung als Künstlername

Verwendung als Name einer Kunstfigur

Einzelnachweise

  1. Finn auf www.behindthename.com (engl.)
  2. Fionn auf www.behindthename.com (engl.)
  3. 3,0 3,1 Duden: Lexikon der Vornamen, von Rosa und Volker Kohlheim. 3. Auflage. Mannheim, Leipzig, Wien, Zürich: Dudenverlag 1998.
  4. Finn (2) auf www.behindthename.com (engl.)
  5. Statistik auf "Beliebte Vornamen"

Kategorien: Irischer Personenname | Norwegischer Personenname | Männlicher Vorname | Weiblicher Vorname

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Finn (Vorname) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.