Fighting Farmers Montabaur - LinkFang.de





Fighting Farmers Montabaur


Fighting Farmers Montabaur Deutschland
Stadt: Montabaur
Gegründet: 1992
Cheftrainer: Sebastian Haas
Liga (2012): Regionalliga (2014)
Größte Erfolge
2007 Aufstieg in die GFL 2 Süd
Stadion
Name: Mons-Tabor-Stadion
Adresse: Von-Bodelschwingh-Straße
56410 Montabaur
Eigentümer: Stadt Montabaur
Spielbelag: Naturrasen
Kapazität: 5000
Kontakt
Internet: fighting-farmers.de
Datenstand
25.06.2012

Die Fighting Farmers Montabaur sind ein eingetragener Verein für American Football und Flag Football in Montabaur.

Geschichte

Der 1. American Footballclub Fighting Farmers Montabaur 1992 e.V., ein eigenständiger und gemeinnütziger Sportverein, wurde 1992 in Montabaur (Westerwald) gegründet und besteht unverändert in seiner ursprünglichen Form. Ziel des Vereins ist die Förderung des Sports American Football im Junioren- und Seniorenbereich mit Teilnahme am offiziellen Spielbetrieb.

Im Jahr 1993 wurde der Spielbetrieb in der Landesliga Mitte aufgenommen und als Vizemeister beendet. Weitere zwei Jahre wurde in der Landesliga Mitte gespielt und der Verein sportlich und strukturell aufgebaut. Mit der Vizemeisterschaft 1995 erfolgte der Aufstieg in die Oberliga und 1997 die Vizemeisterschaft. In den folgenden fünf Jahren nahmen die Fighting Farmers als Verein selbst nicht am Spielbetrieb teil, jedoch waren zahlreiche Spieler in anderen Vereinen verteilt bis hinauf in die GFL weiter aktiv.

Im Jahr 2002 wäre das Aus durch Streichung aus dem Vereinsregister erfolgt, jedoch vereinigten sich einige der ursprünglichen Mitglieder neu im Westerwald. Das Training wurde unter Head Coach Hans Juhnke aufgenommen und im Jahr 2003 nahmen die Fighting Farmers am Spielbetrieb teil. Mit der Meisterschaft in der Landesliga 2003 erfolgte der Aufstieg in die Oberliga. Dort folgte die Vizemeisterschaft 2005 und der Aufstieg 2006 als Meister der Oberliga.

Die Saison 2007 in der Regionalliga Mitte beendeten die Fighting Farmers mit acht Siegen und zwei Niederlagen (gegen den Meister aus Stuttgart und die Hanfrieds aus Jena) als Vizemeister. Die damit erreichte Relegation gegen die Erding Bulls wurde in Erding mit 22:38 und zu Hause vor ca. 1400 Zuschauern mit 37:27 gewonnen.

In der Saison 2008 wurde der 4. Platz im ersten Jahr in der German Football League 2 erreicht, der zum Verbleib in der Liga berechtigt. Insgesamt 7 Spiele wurden gewonnen gegen Saarland Hurricanes, Stuttgart Silver Arrows, Königsbrunn Ants und Kirchdorf Wildcats, sowie in der Vorbereitung gegen Troisdorf Jets.

In der zweiten Saison in der GFL 2 sind die Gegner der Fighting Farmers folgende Mannschaften: Aus Baden-Württemberg die Rhein-Neckar Bandits und die Stuttgart Silver Arrows, aus Bayern die Franken Knights, die benachbarten Darmstadt Diamonds und Wiesbaden Phantoms aus Hessen, sowie die Kaiserslautern Pikes aus Rheinland-Pfalz und die Saarland Hurricanes aus dem Saarland. Die Lizenz für die GFL 2 wurden vom zuständigen AFVD geprüft und den Fighting Farmers für die Saison 2009 ohne Auflagen erteilt.

Nach Turbulenzen zwischen Vorstand und Cheftrainer zu Beginn der Saison, in dessen Folge beide Seiten ihren Rücktritt erklärten, erfolgte nach der Saison 2009 der Abstieg in die Regionalliga Mitte und Verbleib bis in die aktuellen Saison.

Jugendbereich

Neben der 1. Mannschaft wurde 2003 das Team der Fighting Farmers Juniors gegründet, dem 2005 das Fighting Farmers FlagJuniorteam folgte. Die Jugendarbeit spiegelt sich derzeit wider mit ca. 40 aktiven Spielern, die aus der eigenen Jugendmannschaft in das Senior-Team der Fighting Farmers gekommen sind. Aber auch die Berufungen in die Auswahlmannschaften verdeutlicht die erfolgreiche Jugendarbeit in den letzten Jahren. Seit 2015 besteht neben der U19-Jugend auch eine U17-Jugend. Seit 2016 wurde zusätzlich der Spielbetrieb mit einer U15 aufgenommen.

Vereinsphilosophie

Im Bereich der Vereinsführung und des Trainerstabes wird auf Kontinuität gesetzt. Die meisten Gründungsmitglieder sind bis heute im Verein eingebunden und unterstützen mit ihren Aufgaben in der Vereinsführung und im Trainerstab der einzelnen Mannschaften den weiteren Aufbau des Vereines nach dem Motto: Einmal Farmer, immer Farmer! Seit 2007 gehört 'Hans, der Farmer' als Maskottchen zu den Spielen.

Erscheinungsbild

Die Teamfarben veränderten sich mit den Jahren: Waren die Trikots und Hosen in den Anfängen in Grün und Gold, später ein einheitliches Grün, so ist nach 20 Jahren Football im Westerwald das Erscheinen der Farmers weiterhin geprägt durch das traditionelle Grün der heimischen Wälder und den goldenen Feldern: Die heutigen Trikots sind Grün mit seitlich weißen Streifen, dazu weiterhin der Helm in Gold mit schwarzem Facemask. Der schnaubende Farmer mit Hut, der die Farmers lange auf Ihrem Weg als Logo begleitete, wurde Anfang 2005 abgelöst durch den neuen Farmer: Der dynamische Prozess des Vereins sollte sich im Erscheinungsbild widerspiegeln.

Spielstätten

Heimspielstätten:

  • Stadion Mons-Tabor Montabaur, Von-Bodelschwingh-Straße, Montabaur
  • Kunstrasenplatz Horressen, Buchenstraße, Montabaur-Horressen

Trainingsgelände:

  • Kunstrasenplatz Horressen, Buchenstraße, Montabaur-Horressen
  • Rasenplatz Elgendorf, Baumbacher Straße, Montabaur-Elgendorf

Trainingshalle:

  • Joseph-Kehrein-Schule, Gelbachstraße, Montabaur

Platzierungen

Fighting Farmers

  • 2015 5. Platz Regionalliga
  • 2014 6. Platz Regionalliga
  • 2013 3. Platz Regionalliga
  • 2012 3. Platz Regionalliga
  • 2011 6. Platz Regionalliga
  • 2010 3. Platz Regionalliga
  • 2009 7. Platz 2.Bundesliga Süd | Abstieg in die Regionalliga
  • 2008 4. Platz 2.Bundesliga Süd
  • 2007 Sieger Relegation zur 2. Bundesliga
  • 2007 Vizemeister Regionalliga
  • 2006 Meister Oberliga
  • 2005 Vizemeister Oberliga
  • 2004 4. Platz Oberliga
  • 2003 Meister Landesliga
  • 1998–2002 kein Spielbetrieb
  • 1997 Vizemeister Oberliga
  • 1996 4. Platz Oberliga
  • 1996 2. Platz Hallen-Footballturnier Oberwerth/Koblenz
  • 1995 Vizemeister Landesliga
  • 1994 Meister Landesliga
  • 1993 Vizemeister Landesliga
  • 1992 Gründung Seniorteam

Fighting Farmers Juniors (Jugendfootball)

  • 2012 Meister Jugendoberliga
  • 2011 3. Platz Jugendoberliga
  • 2010
  • 2009
  • 2008
  • 2007 Meister Jugendaufbauliga
  • 2006 5. Platz Jugendleistungsliga
  • 2005 Vizemeister Jugendleistungsliga
  • 2004 Meister Jugendaufbauliga
  • 2004 Sieger Deichstadtbowl Neuwied
  • 2003 Gründung Juniorteam

Fighting Farmers FlagJuniors (Flagjugendfootball)

  • 2007 7. Platz Flag Jugendliga
  • 2006 6. Platz Flag Jugendliga
  • 2005 Gründung FlagJuniorteam

Weblinks

Homepage der Fighting Farmers Montabaur


Kategorien: Deutsches Footballteam | Sport (Westerwaldkreis) | Montabaur

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Fighting Farmers Montabaur (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.