Feuerwehrgesetz (Deutschland) - LinkFang.de





Feuerwehrgesetz (Deutschland)


Ein Feuerwehrgesetz (auch Brandschutzgesetz, Feuerschutzgesetz oder ähnlich benannt) definiert den Begriff der Feuerwehr sowie deren Aufbau und Aufgaben. Die Gesetze lösten die seit dem Mittelalter verwendeten Feuerlöschordnungen ab.

Frühe Formen der gesetzlichen Regelung des Brandschutzes sind bereits aus der Römerzeit bekannt, in der sie durch patrouillierende Feuerwächter auf ihre Einhaltung kontrolliert wurden.

Die die Feuerwehr betreffende Gesetzgebung liegt in Deutschland in den Händen der Bundesländer. Es wird in der Regel zwischen Pflichtaufgaben, die eine Feuerwehr kostenfrei erledigen muss, und Zusatzaufgaben, für die Gebühren verlangt werden können, unterschieden.

In der Regel werden auch die Aufgaben der Träger einer Feuerwehr beschrieben. Meist sind die Gemeinden für die Aufstellung und Unterhaltung einer Feuerwehr zuständig. Den Kreisen ist oft die Unterhaltung einer Leitstelle übertragen. Zum Beispiel ist aber in Nordrhein-Westfalen geregelt, dass Berufsfeuerwehren, auch von kreisangehörigen Gemeinden, eine Leitstelle unterhalten müssen. Darüber hinaus sind auch Vorschriften zu Ausbildungseinrichtungen (Landesfeuerwehrschule), zur Aufsicht über die und zur Führung der Feuerwehren enthalten. Es wird außerdem geregelt, wann eine Freiwillige Feuerwehr oder eine Berufsfeuerwehr aufzustellen ist. Ferner gibt es Regelungen zum Rechtsverhältnis der Feuerwehrleute. Normalerweise dürfen die Gemeinden Details in Satzungen regeln. Bestimmte Ausgestaltungen der Gesetze können auch von übergeordneten Dienststellen durch Verwaltungsvorschriften oder Rechtsverordnungen geregelt werden.

In einigen Ländern (z. B. Bremen, Sachsen) ist der gesamte Komplex der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und des Katastrophenschutzes in einem Gesetz geregelt. In der Mehrzahl der Länder wurden hier aber einzelne Gesetze erlassen.

Das Brandschutzgesetz bildet zusammen mit weiteren Vorschriften (wie z. B. baurechtliche Vorschriften durch Bauordnungen) die Brandschutzvorschriften, die beim Bau und der Unterhaltung von Gebäuden oder der Durchführung von Veranstaltungen einzuhalten sind. Auch die in einigen Ländern geltende Rauchmelderpflicht ist im Baurecht zu finden.

Übersicht der Feuerwehrgesetze der Bundesländer

Wappen Land Gesetz
Baden-Württemberg Feuerwehrgesetz (FwG) vom 1. April 1956, zuletzt geändert am 2. März 2010 (GBl. 2010, S. 333)[1]
Bayern Bayerisches Feuerwehrgesetz - BayFwG - vom 23. Dezember 1981- (BayRS 215-3-1-I), zuletzt geändert durch Gesetz vom 30. August 2014 (GVBl S. 286)][2]
Berlin Gesetz über die Feuerwehren im Land Berlin (FwG) vom 23. Februar 2003[3]
Brandenburg Gesetz über den Brandschutz, die Hilfeleistung und den Katastrophenschutz des Landes Brandenburg vom 24. Mai 2004 (BbgBKG)zuletzt geändert durch Gesetz vom 23. September 2008 (GVBl.I/08, [Nr. 12], S. 202, 206)[4]
Bremen Bremisches Hilfeleistungsgesetz (BremHilfeG) Vom 18. Juni 2002 (Brem.GBl. Nr. 25 vom 21. Juni 2002, S. 189)[5]
Hamburg Feuerwehrgesetz Hamburg (FeuerwG), zuletzt geändert durch Gesetz vom 2. September 2013 (HmbGVBl, S. 487)[6]
Hessen Hessisches Gesetz über den Brandschutz, die Allgemeine Hilfe und den Katastrophenschutz (HBKG), zuletzt geändert durch Gesetz vom 14. Januar 2014[7]
Mecklenburg-Vorpommern Brandschutz- und Hilfeleistungsgesetz[8]
Niedersachsen Niedersächsisches Brandschutzgesetz (NBrandSchG)[9]
Nordrhein-Westfalen Gesetz über den Brandschutz, die Hilfeleistung und den Katastrophenschutz (BHKG) vom 17. Dezember 2015[10]
Rheinland-Pfalz Landesgesetz über den Brandschutz, die allgemeine Hilfe und den Katastrophenschutz (LBKG)[11]
Saarland Gesetz über den Brandschutz, die Technische Hilfe und den Katastrophenschutz im Saarland (SBKG)[12]
Sachsen Sächsisches Gesetz über den Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz (SächsBRKG)[13]
Sachsen-Anhalt Brandschutzgesetz (BrSchG)[14]
Schleswig-Holstein Gesetz über den Brandschutz und die Hilfeleistungen der Feuerwehren (BrSchG)[15]
Thüringen Thüringer Gesetz über den Brandschutz, die Allgemeine Hilfe und den Katastrophenschutz (Thüringer Brand- und Katastrophenschutzgesetz -ThürBKG -)[16]

Literatur

  • Gerhard Hildinger, Andrea Rosenauer: Feuerwehrgesetz Baden-Württemberg. Kommentar. 3. Auflage. Stuttgart/ Berlin/ Köln 2011, Verlag Kohlhammer, ISBN 978-3-17-021680-8.

Quellen

  1. Feuerwehrgesetz Baden-Württemberg auf http://www.landesrecht-bw.de/
  2. Bayerisches Feuerwehrgesetz
  3. Gesetz über die Feuerwehren im Land Berlin (PDF; 23 kB)
  4. Brandenburgisches Brand- und Katastrophenschutzgesetz (PDF; 130 kB)
  5. Bremisches Hilfeleistungsgesetz
  6. Feuerwehrgesetz Hamburg
  7. Hessisches Brand- und Katastrophenschutzgesetz
  8. Brandschutz- und Hilfeleistungsgesetz Mecklenburg-Vorpommern (PDF; 68 kB)
  9. Niedersächsisches Brandschutzgesetz
  10. Gesetz über den Brandschutz, die Hilfeleistung und den Katastrophenschutz in Nordrhein-Westfalen vom 17. Dezember 2015
  11. Brand- und Katastrophenschutzgesetz (Rheinland-Pfalz)
  12. Brandschutzgesetz Saarland (PDF; 258 kB)
  13. Sächsisches Gesetz über den Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz (PDF; 235 kB), vom 24. Juni 2004, Stand 1. März 2012.
  14. Brandschutzgesetz Sachsen-Anhalt
  15. Gesetz über den Brandschutz und die Hilfeleistungen der Feuerwehren (Schleswig-Holstein)
  16. Thüringer Gesetz über den Brandschutz, die Allgemeine Hilfe und den Katastrophenschutz, 2008
Beachten Sie unsere <a href="/wiki/Rechtshinweise">Rechtshinweise</a>

Kategorien: Feuerwehr (Deutschland) | Brandschutz | Rechtsquelle (Deutschland)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Feuerwehrgesetz (Deutschland) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.