Ferndorfbach - LinkFang.de





Ferndorfbach


Ferndorfbach
(die) Ferndorf

Ferndorfbach in Ferndorf

Daten
Gewässerkennzahl DE: 27214
Lage Kreis Siegen-Wittgenstein, Nordrhein-Westfalen (Deutschland)
Flusssystem Rhein
Abfluss über Sieg → Rhein → Nordsee
Quelle im Rothaargebirge nahe Oberndorf
Quellhöhe ca. 602 m ü. NHN[1]
Mündung in Weidenau in die Sieg
Mündungshöhe ca. 247 m ü. NHN[2]
Höhenunterschied ca. 355 m
Länge 24,3 km[3]
Einzugsgebiet 153,197 km²[3]

Abfluss am Pegel Weidenau 2
(240 m oberhalb der Mündung,
Einzugsgebiet 153 km²)
[4]
NNQ (2003)
MNQ
MQ
MHQ
HHQ (1998)
245 l/s
359 l/s
3,27 m³/s
48,8 m³/s
86 m³/s
Linke Nebenflüsse siehe unten
Rechte Nebenflüsse siehe unten

Quelle der Ferndorf

}}

Der Ferndorfbach, auch (die) Ferndorf genannt, im nordrhein-westfälischen Kreis Siegen-Wittgenstein ist ein rund 24 km langer, nördlicher und orographisch rechter Zufluss der Sieg und damit ihr längster Zufluss im (historischen) Siegerland.[5]

Geographie

Quelle

Der Ferndorfbach entspringt im Südwesten des Rothaargebirges. Die Ferndorfquelle liegt im Naturpark Sauerland-Rothaargebirge südöstlich oberhalb des Hilchenbacher Dörfchens Oberndorf auf dem Nordhang des 649,9 m ü. NHN hohen Berges Buchenhain auf etwa 602 m Höhe; nordöstlich benachbart liegt der quellnahe Wollberg (649 m ). Wenige Meter entfernt von der im Wald befindlichen Quelle liegt das Kulturdenkmal Helberhauser Schlag (ca. 610 m ) mit dem nahen Grillplatz Ferndorfquelle (ca. 621 m ) und dem dort vorbeiführenden Rothaarsteig. 2014 wurde die Ferndorfquelle renaturiert.

Verlauf

Anfangs fließt der Ferndorfbach, der überwiegend in südwestlicher Richtung verläuft, nordwestwärts nach und durch Oberndorf und dann südwestwärts durch den Hilchenbacher Ortsteil Helberhausen. Dort nimmt er linksseitig den ersten etwas größeren Zufluss auf, die Beche. Fortan fließt der Bach direkt südlich vorbei am Hilchenbacher Ortsteil Hadem und, nach Einmünden des Hadembachs, weiter durch die Hilchenbacher Kernstadt. Dort nimmt er rechts den Langenfelderbach und links den Wälderbach auf. Von Hilchenbach fließt der Ferndorfbach weiterhin in südwestlicher Richtung und nimmt im Ortsteil Allenbach links den Insbach und kurz darauf rechts den Breitenbach auf, der die Breitenbachtalsperre durchfließt. Danach verläuft der Ferndorfbach durch die Ortsteile/-lagen Hillnhütten, Schweisfurth und Dahlbruch. Dabei mündet rechts der von Müsen kommende und durch den Winterbach gespeiste Rothenbach ein. Anschließend verlässt er das Hilchenbacher Stadtgebiet.

Danach verläuft der Ferndorfbach durch Kreuztaler Stadtgebiet zwischen Lohe und Kredenbach und passiert südlich den Ortsteil Ferndorf. Dort nimmt er einige kleine Bäche auf, dann folgt im Stadtkern von Kreuztal rechtsseitig die Littfe und der Ferndorfbach wendet sich nach Süden. Anschließend passiert er westlich den Ortsteil Buschhütten.

Ab dem Ortsteil Dillnhütten fließt der Ferndorfbach im Siegener Stadtgebiet, in dem er teilweise von der Siegener Stadtautobahn, der Hüttentalstraße, überbaut ist. Unterhalb von Dillnhütten passiert er östlich den Ortsteil Geisweid. Dort nimmt er den aus Richtung des Ortsteils Birlenbach kommenden Birlenbach auf und verläuft durch den Siegener Ortsteil Buschgotthardshütten.

Mündung

Der Ferndorfbach mündet im Siegener Ortsteil Weidenau etwa 100 m südsüdwestlich des Hallenbads Weidenau auf etwa 247 m Höhe in den dort von Nordnordosten kommenden Rhein-Nebenfluss Sieg.

Einzugsgebiet, Zuflüsse und Abfluss

Das Einzugsgebiet des Ferndorfbachs, zu dem unter anderen auch die Einzugsgebiete des Breitenbachs, an dem sich die Breitenbachtalsperre befindet, der Littfe und des kleinen Birlenbachs gehören, umfasst 159 km² Fläche; dem stehen 134 km² der Sieg von deren Quelle bis zur Einmündung des Ferndorfbachs gegenüber. Vom Abfluss (MQ) her ist der Wert für die Ferndorf mit 3,28 m³ (Pegel Weidenau 2[4]) gegenüber 2,46 m³ der Sieg (Pegel Weidenau 1[6]) sogar um ein Drittel größer, weshalb die Ferndorf streng genommen den eigentlichen Oberlauf der Sieg darstellt.

Zu den Zuflüssen gehören von der Quelle an abwärts gesehen:

Name

Seite

Länge
(km)
EZG
(km²)[3]
DGKZ
[3][7]
Durchflossene Orte
(* Mündung)
Beche links 2,761 1,888 27214-12 Helberhausen *
Hadembach rechts 2,370 3,227 27214-14 Hadem *
Wälderbach links 4,042 4,407 27214-16 Vormwald, Hilchenbach
Langenfelderbach rechts 4,288 7,856 27214-2 Hilchenbach *
Insbach links 5,080 5,486 27214-32 Allenbach *
Breitenbach rechts 3,794 4,264 27214-34 Siebeneichen *
Hörbach rechts 1,642 27214-394 Hillnhütten *
Rothenbach rechts 4,672 8,963 27214-4 Müsen, Dahlbruch, Schweisfurth *
Lohebach rechts 1,941 1,491 27214-52 Lohe *
Zitzenbach rechts 4,504 2,948 27214-54 Ferndorf *
Irlenbach rechts 3,191 2,071 27214-56 Ferndorf *
Ernsdorfbach rechts 2,487 1,790 27214-58 Ernsdorf, Kreuztal *
Littfe rechts 12,708 50,155 27214-6 Littfeld, Krombach, Kreuztal *
Mattenbach links 3,029 2,810 27214-72 Buschhütten *
Setze links 4,307 6,922 27214-74 Obersetzen, Niedersetzen, Dillnhütten *
Birlenbach rechts 7,209 21,041 27214-8 Meiswinkel, Langenholdinghausen, Birlenbach *

Rhein-Weser-Wasserscheide

Die Landschaft am Buchenhain und Wollberg mit dem Quellbereich des Ferndorfbachs liegt auf der Rhein-Weser-Wasserscheide: Während der Ferndorfbach über die Sieg in den Rhein entwässert, fließen Wehbach und Elberndorfer Bach, die auf der anderen bzw. östlichen Seite der Berge entspringen, über die Eder und Fulda zur Weser.

Einzelnachweise und Anmerkungen

  1. Deutsche Grundkarte 1:5000
  2. Topografische Karte 1:25.000
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 Topographisches Informationsmanagement, Bezirksregierung Köln, Abteilung GEObasis NRW (Hinweise)
  4. 4,0 4,1 Deutsches gewässerkundliches Jahrbuch 2006 , auf luadb.lds.nrw.de (PDF; 327 KB)
  5. Im naturräumlichen Siegerland ist jedoch die Heller länger und auch etwas wasserreicher.
  6. Pegelwerte der Sieg. (Nicht mehr online verfügbar.) Ehemals im Original , abgerufen am 25. April 2016.  (Seite nicht mehr abrufbar; Suche in Webarchiven ), aus sieg.nrw.de (PDF, 1,21 MB)
  7. Die Bindestriche nach 27214 (Ferndorf) dienen lediglich der Sortierbarkeit.

Weblinks

Hochwasser-Aktionsplan Sieg. Abgerufen am 25. April 2016., aus stua-si.nrw.de (Ferndorf unter Punkt 1.1.2.1)


Kategorien: Fluss im Siegerland | Flusssystem Sieg | Kreuztal | Fluss in Nordrhein-Westfalen | Fluss in Europa

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Ferndorfbach (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.