Ferdinand Anton von Krosigk - LinkFang.de





Ferdinand Anton von Krosigk


Ferdinand Anton von Krosigk (* 5. Februar 1743 in Wolfenbüttel; † 7. Juni 1805 in Poplitz), Herr auf Poplitz, Laublingen, Beesedau, Mukrena, Peissen, Leau, Gröna und Großböhla, war ein Landrat und königlich-preußischer Geheimer Kriegsrat.

Leben

Herkunft

Ferdinand Anton von Krosigk, der evangelischer Konfession war, stammte aus dem Adelsgeschlecht Krosigk. Er war der einzige Sohn von Heinrich von Krosigk (1700–1746) und dessen Ehefrau Charlotte Elisabeth, geborene von Miltitz (* 24. Oktober 1704 in Schenkenberg; † 21. April 1788 in Bernburg).

Wirken

Krosigk schrieb sich im Februar 1759 in Halle für das Studium der Rechte ein. Er absolvierte am 6. Januar 1776 das Rigorosum und wurde am 14. Januar des gleichen Jahres Landrat für den Saalkreis. Am 18. Dezember 1788 wurde er Geheimer Kriegsrat. Nachdem Krosigk 1794 aus Altersgründen um seinen Abschied von diesem Amt gebeten hatte, erfolgte am Mai 1795 seine Dimission.

Das Dorf Beesedau hatte er von seinem Vetter Karl Eschwin von Krosigk, auf Beesedau, zu seinem geerbten Besitz hinzugekauft.[1] Der Gesamtwert seiner Besitzungen betrug etwa 100.000 Taler. Ferdinand Anton von Krosigk soll sich um seine Güter und Untertanen sehr gekümmert haben.

Familie

Krosigk heiratete am 6. Juni 1775 in Sambleben Dorothea Luise von Cramm (* 12. Juni 1753 in Sambleben; †  23. Mai 1824 in Poplitz), eine Enkelin von Marie Antoinette von Krosigk, der ältesten Tochter von Krosigks Großvater Bernhard Friedrich von Krosigk.[2] Aus dieser Ehe gingen hervor:

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Das Dorf Gröna, OT Bernburg (Saale) (PDF)
  2. Marie Antoinette von Krosigk. Stammbaum bei gw.geneanet.org


Kategorien: Landrat (Provinz Sachsen) | Geboren 1743 | Gestorben 1805 | Jurist in der Kommunalverwaltung | Deutscher | Mann | Adliger

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Ferdinand Anton von Krosigk (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.