Fachgruppe Elektroversorgung - LinkFang.de





Fachgruppe Elektroversorgung


Die Fachgruppe Elektroversorgung (FGr E) als Fachgruppe des THW betreibt temporäre Stromversorgung mittels Netzersatzanlagen für Schaden- bzw. Einsatzstellen, Notunterkünfte, kommunalen Energieversorgungsanlagen, Einrichtungen und Betriebe öffentlichen Interesses sowie für andere Bedarfsträger. Sie führt zur Behebung von Gefahren und Notständen unaufschiebbare Reparaturarbeiten an elektrischen Versorgungsanlagen durch. Im THW-Auslandseinsatz übernimmt sie Aufgaben aus ihrem gesamten Leistungsspektrum. Die Fachgruppen Elektroversorgung wurden als Nachfolge für einen Teil der früheren Instandsetzungszüge geschaffen.

Aufgaben

  • erkundet Schadengebiete, stellt Schäden fest und informiert oder berät Einheitsführer/Einsatzleiter
  • sichert Gefahrenstellen ab
  • sichert Schadenstellen an Elektroversorgungsanlagen
  • führt Sicherungsmaßnahmen an Elektroversorgungsnetzen zur Verhinderung von Unfällen durch elektrischen Strom durch
  • betreibt zeitlich begrenzt Ersatzstromversorgung für die Bevölkerung, für lebenswichtige Anlagen und Betriebe sowie Einrichtungen öffentlichen Interesses mittels mobiler Netzersatzanlagen
  • speist in Netzabschnitte ein
  • versorgt die Einheiten und Einrichtungen des THW und andere Bedarfsträger mit Strom aus Netzersatzanlagen
  • repariert, baut und ergänzt (im Rahmen ihrer Möglichkeiten) Elektroversorgungsanlagen im Niederspannungsbereich zur Aufrechterhaltung lebenswichtiger Einrichtungen
  • unterstützt die Energieversorgungsunternehmen
  • unterstützt die Fachgruppe Logistik bei der Prüfung von ortsveränderlichen E-Geräten
  • Sie führt alle Aufgaben im öffentlichen Netz unter Aufsicht und in Zusammenarbeit mit den Energieversorgungsunternehmen durch.
  • Im Auslandseinsatz können alle vorgenannten Aufgaben übernommen werden.

Fahrzeuge/Ausstattung

  • Lastkraftwagen 7 t mit Ladebordwand
LKW 7 t Nutzlast, geländegängig (gl), Plane / Spriegel, hydr. Ladebordwand 1,5 t, 1+2 Plätze
Der Lastkraftwagen dient zur Beförderung der Einsatzmannschaft (1+2) und als Geräteträger der Ausstattung.
  • Netzersatzanlage 200 kVA (Anh NEA 200 kVA)

Stromerzeuger 200 kVA, 230 V/400 V, 50 Hz, auf 2-Achs-Anhänger

Der Anhänger NEA 200 kVA dient zur temporären Stromerzeugung, mit der Eignung zur parallelen Netzeinspeisung.
  • Geräteausstattung
Die Geräteausstattung der FGr E beinhaltet umfangreiches Leitungs- und Verteilermaterial für den Einsatz der NEA, ferner Spezialwerkzeug, Prüf- und Messgeräten für Arbeiten an Niederspannungsnetzen oder -anlagen und verschiedene Hilfs- und Sicherungsgeräte. Den Großteil von manuellem Werkzeug mit Personal für Unterstützungsarbeiten stellen die Bergungsgruppen bereit.

Personal/Stärke

Kurzform:

0/2/7/9

Funktions- und Helferübersicht:

  • 1 Gruppenführer
  • 1 Truppführer
  • 7 Fachhelfer
In der Fachgruppe Elektroversorgung werden durch die 7 Fachhelfer folgende Zusatzfunktionen besetzt (Doppel-Zusatzfunktionen notwendig, z. B.: Kraftfahrer und Sprechfunker):
  • 3 Maschinisten Netzersatzanlage
  • 2 Kraftfahrer CE / Sprechfunker
  • 1 Sanitätshelfer

Bundesweit sind 89 Fachgruppen Elektroversorgung aufgestellt.

Weblinks


Kategorien: Fachgruppe des THW

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Fachgruppe Elektroversorgung (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.