FSV Grüna 08 - LinkFang.de





FSV Grüna 08


Der FSV Grüna 08 war ein deutscher Fußballclub aus Chemnitz-Grüna. Heimstätte des FSV war das Stadion Wiesengrund mit einer Kapazität von 2.000 Zuschauern.

Porträt

Der FSV Grüna entstand im Jahr 1908 durch die Herauslösung aus dem Arbeiterverein ATV 1848 Grüna. 1912 erfolgte die Umbenennung in SV Grüna 12. Die Fußballspieler waren bis in die Dreißigerjahre im lokalen Fußball der Stadt Chemnitz vertreten. Größter Erfolg der Vereinsgeschichte war der 1937 errungene Aufstieg in die Gauliga Sachsen. Im entscheidenden Aufstiegsspiel setzte sich der SVG vor 8.000 Zuschauern gegen die favorisierten Sportfreunde 01 Dresden mit 2:0 durch. In der Gauliga-Saison 1937/38 war Grüna chancenlos, mit lediglich fünf Saisonpunkten stiegen die Chemnitzer gemeinsam mit der SpVgg 1899 Leipzig-Lindenau postwendend wieder ab. In der Spielzeit 1944/45 trat der Verein noch einmal in der Gauliga Chemnitz an, der Spielbetrieb wurde durch die Kriegswirren aber vorzeitig eingestellt.

1945 wurde der SV Grüna 12 wie alle Sportvereine in der Sowjetischen Besatzungszone aufgelöst. Als Ersatz bildete sich die SG Grüna. Deren Fußballmannschaft stieg 1949 in die viertklassige Bezirksklasse Chemnitz, 1951 in die Landesklasse Sachsen auf. Nach Einstellung der Landesklasse spielte die SG ab 1952/53 in der drittklassigen Bezirksliga Karl-Marx-Stadt. Am 21. Februar 1954 wurde die SG Grüna in die Betriebssportgemeinschaft (BSG) Motor Grüna umgewandelt. Die Saison 1953/54 beendete die BSG als Vizemeister der Bezirksliga. Bereits 1956 (Kalenderjahrsaison) erfolgte der Abstieg in die Bezirksklasse, die nach Einführung der neuen II. DDR-Liga 5. Liga war. Dort wurde sie ein Jahr später in die Kreisklasse durchgereicht.

1990 brach das System der Betriebssportgemeinschaften aufgrund der wirtschaftlichen Veränderung infolge der politischen Wende von 1989/90 zusammen, andererseits konnten wieder bürgerliche Vereine gründet werden. Mitglieder der BSG Motor Grüna beschlossen daraufhin, die BSG in einen eingetragenen Verein umzuwandeln, und den Namen in Fußball-Sportverein (FSV) Grüna 08 zu ändern. 1999/2000 wurde der FSV Meister der Kreisliga Chemnitzer Land und gewann sowohl den Kreispokal als auch den Supercup. Als Meister stiegen die die Grünaer in die siebtklassige Bezirksklasse Chemnitz auf. 2004 gelang der Aufstieg in die Bezirksliga Chemnitz, dort konnte sich der FSV jedoch nur eine Saison lang halten. Danach versank die Mannschaft wieder bis auf die Kreisebene. Zur Saison 2011/12 befand sich der FSV Grüna in der Kreisoberliga Chemnitz. Zu Saisonbeginn schlossen sich die Spieler des in finanzielle Schwierigkeiten geratenen SV 1860 Mittelbach dem FSV an. 2012 fusionierten beide Vereine zum FSV Grüna-Mittelbach.

Personen von besonderer Bedeutung

Literatur

  • SV Grüna 12. In: Gerhard Claus: 100 Jahre Chemnitzer Fussball. Bilder, Geschichten, Tabellen. Chemnitzer Verlag, Chemnitz 1999, ISBN 3-928678-58-2.
  • SV Grüna 12. In: Hardy Grüne: Vereinslexikon (= Enzyklopädie des deutschen Ligafußballs. Bd. 7). Agon-Sportverlag, Kassel 2001, ISBN 3-89784-147-9.

Weblinks


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/FSV Grüna 08 (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.