Föppl-Klammer - LinkFang.de





Föppl-Klammer


Die Föppl-Klammer ist eine von August Föppl eingeführte, vereinfachende Schreibweise vor allem in der Mechanik. Sie wird auch Föppl-Symbol genannt.

Definition

Die Föppl-Klammer ist keine mathematische Schreibweise, sie wurde von Ingenieuren für den Gebrauch in der Technischen Mechanik übernommen.

[math] \langle x - a \rangle^n =\begin{cases} 0 & \mathrm{f\ddot ur}~x \lt a \\ (x-a)^n & \mathrm{f\ddot ur}~x \gt a\end{cases} [/math]

Dieser Ausdruck bedeutet, dass die Klammer für x-Werte kleiner als [math]a[/math] 0 ist, und für Werte größer als [math]a[/math] den Wert einer normalen Klammer [math](x-a)^n[/math] annimmt. Dabei ist zu beachten, dass die Föppl-Klammer für [math]x = a[/math] nicht definiert ist. Für Betrachtungen in diesem Punkt sind andere Beschreibungsformen (z.B. das Gleichgewicht am differentiellen Element) nötig; jedoch sind derartige Überlegungen in den meisten Fällen nicht erforderlich.

Insbesondere beschreibt:

[math]\langle x - a \rangle^0 =\begin{cases} 0 & \mathrm{f\ddot ur}~x \lt a \\ 1 & \mathrm{f\ddot ur}~x \gt a\end{cases}[/math]

Somit lassen sich Sprünge, z. B. in einem Kraftverlauf, durch Multiplikation der Klammer mit der Kraft (siehe Beispiel) modellieren.

Ableitung und Stammfunktion sind ebenfalls definiert:

[math]\frac{\mathrm d}{\mathrm dx}\langle x - a \rangle^n = n\langle x - a \rangle^{n-1}[/math]
[math]\int \langle x - a \rangle^n \mathrm dx = \frac{1}{n+1}\langle x - a \rangle^{n+1} + C[/math]

Bei der Differentiation und bei der Integration kann das Klammersymbol wie eine runde Klammer angesehen werden.

Verwendung

Die Föppl-Klammer erlaubt es die Kraft- und Momentenverläufe an Biegebalken in kurzer Form darzustellen. Ohne diese Darstellung wären für jede angreifende Kraft und jedes angreifende Moment eine Fallunterscheidung zu treffen.

Die Exponenten einer Föppl-Klammer sind entsprechend dem Kraft- oder Momentenverlauf zu wählen. Beispiele: Die Flächenbelastung q(x) ist konstant: n=0; eine Kraft oder ein Moment greifen an: n=0; die Flächenbelastung q(x) ist linear: n=1; die Flächenbelastung q(x) ist quadratisch: n=2; die Flächenbelastung q(x) ist kubisch: n=3 usw.

Bei der Berechnung der Querkraft Q(x) durch Integration z.B. bei einer linearen Flächenbelastung q(x) mit n=1 ergibt sich für Q(x) der Exponent n=2 und durch weitere Integration für das Biegemoment M(x) der Exponent n=3.

Beispiel

Ein Balken der Länge l ist in seinen Endpunkten A und D statisch bestimmt gelagert. Er wird im Punkt B durch die Kraft F und im Punkt C durch das Moment M belastet.

Es gilt für den Zusammenhang zwischen Belastung und Schnittgrößen:

[math]\frac{\mathrm dQ}{\mathrm dx} = -q \qquad \frac{\mathrm dM}{\mathrm dx} = Q[/math]

Der Querkraftverlauf (in z-Richtung) folgt der Formel:

  • mit Föppl-Klammer:
[math]Q(x) = - F_{Az} + F \langle x - f \rangle^0[/math]
Erklärung: Der Querkraftverlauf entspricht links von der Stelle f der negativen Auflagerkraft FAz, da die Föppl Klammer bei x < f als Null definiert ist. Rechts von der Stelle f nimmt der Term den Wert 1 an, was dazu führt, dass die Last F in den Querkraftverlauf durch einen Sprung mit einfließt.
  • ohne Föppl-Klammer:
[math]Q(x) = \begin{cases} - F_{Az} & \mathrm{f\ddot ur}~0 \lt x \lt f \\ - F_{Az} + F & \mathrm{f\ddot ur}~f \lt x \lt l \end{cases}[/math]

Der Biegemomentverlauf (um die y-Achse) folgt der Formel:

  • mit Föppl-Klammer:
[math]M_y(x)= - F_{Az} x + F \langle x - f \rangle^1 + M \langle x - m \rangle^0[/math]
  • ohne Föppl-Klammer:
[math]M(x) = \begin{cases} - F_{Az} x & \mathrm{f\ddot ur}~0 \lt x \lt f \\ - F_{Az} x + F (x - f) & \mathrm{f\ddot ur}~f \lt x \lt m \\ - F_{Az} x + F (x - f) + M & \mathrm{f\ddot ur}~m \lt x \lt l \end{cases}[/math]

Siehe auch


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Föppl-Klammer (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.