Félicie Affolter - LinkFang.de





Félicie Affolter


Dieser Artikel bedarf einer Überarbeitung.

Félicie Affolter (* 1926[1]) ist eine Schweizer Psychologin und Psychotherapeutin.

Leben

Félicie Affolter studierte nach ihrer Ausbildung zur Logopädin und Gehörlosenlehrerin Psychologie, unter anderem bei Jean Piaget. Sie arbeitete nach ihrer Promotion an der Sprachheilschule in St. Gallen. 1976 gründete sie dort eine Stiftung zur Erforschung und Behandlung von Wahrnehmungsstörungen (etwa mit Autismus) zusammen mit einer Förderschule.

2008 hat ihr das Center for Cognitive Sciences der University of Minnesota als Anerkennung ihres Lebenswerkes den «Distinguished Leadership Award for Internationals» verliehen.

Affolter-Modell

Während ihrer langjährigen klinischen Arbeit mit wahrnehmungsgestörten Kindern und Erwachsenen entwickelte sie das eigene Entwicklungsmodell und Therapiekonzept Affolter-Modell, auch „Gespürte Interaktionstherapie“ genannt. Handlungsabläufe, die von Patienten mit Wahrnehmungsproblemen nicht ausführbar sind, werden dabei gemeinsam mit dem Therapeuten ausgeführt. Ihre Grundidee war: Die gespürte Interaktion im Alltag vermittelt dem Kleinkind die ersten Erfahrungen über die Welt; konnten diese nicht ausreichend oder effektiv gespeichert, können sich weitere Störungen der Wahrnehmung und des Spracherwerbs und weiterer kognitiver, wie auch sozialer Leistungen ergeben; eine Therapie derselben muss ursächlich somit wieder beim Spüren ansetzen.

Diese Therapie ermöglicht es den Patienten, praktisch und alltagsbezogen zu lernen. Bei gestörter Wahrnehmung kann man durch gezieltes Führen an Händen und Körper während alltäglicher Geschehnisse zur Verbesserung der gespürten Informationssuche beitragen. Führen bedeutet, dass eine andere Person mit dem Körper des Patienten Handlungen so ausführt, dass gemeinsam Beziehungen zwischen Patient und Umwelt hergestellt werden. Durch diese geführten Interaktionserfahrungen werden motorische, kognitive und emotionale Leistungen gefördert.

Das Arbeiten nach Affolter gehört mittlerweile zu den wichtigsten therapeutischen Ansätzen in der Arbeit mit schwer wahrnehmungsgestörten Patienten.

Für die Behandlung demenziell erkrankter Menschen hat die Ergotherapeutin Gudrun Schaade das Affolter-Modell an die Bedürfnisse der Betroffenen angepasst und in das von ihr entwickelte Förderkonzept integriert.[2]

Literatur

  • Heike Ackermann: Das Konzept von Félicie Affolter und seine Bedeutung für die Geistigbehindertenpädagogik. Edition SZH, Luzern 2001, ISBN 3-908262-03-8
  • Adrian Hofer, Walter Ehwald: Das Affolter-Modell. Entwicklungsmodell und gespürte Interaktionstherapie. Pflaum, München 2009, ISBN 978-3-7905-0977-9

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Gemäss S. 25 in: Blütenweiss bis rabenschwarz : St. Galler Frauen - 200 Porträts / Herausgeberinnen: Herausgegeben von Marina Widmer und Heidi Witzig. Zürich 2003. ISBN 9783857914447
  2. Gudrun Schaade (2008): Ergotherapie bei Demenzerkrankungen, Ein Förderprogramm, 4. Auflage, Berlin u. a.: Springer, S. 46f.


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Félicie Affolter (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.