Exarchat (Byzantinisches Reich) - LinkFang.de





Exarchat (Byzantinisches Reich)


Das Exarchat war ein von einem Exarchen geleiteter byzantinischer Verwaltungsdistrikt und in mancher Hinsicht eine Vorstufe der späteren Themen.

Exarch (griech. eigentl. „Vorgesetzter“) war in frühbyzantinischer Zeit, in der ausgehenden Spätantike, der Titel der Statthalter der afrikanischen (Exarchat von Karthago) und italischen (Exarchat von Ravenna) Besitzungen des Oströmischen bzw. Byzantinischen Reiches, die in ihrem Verwaltungsbereich, dem Exarchat, die oberste militärische und zivile Gewalt ausübten. Durch die Vereinigung der beiden Kompetenzen in einer Hand brach man mit der seit rund 300 Jahren üblichen spätrömischen Praxis der klaren Trennung der beiden Bereiche.

Der Titel Exarch bezeichnete ursprünglich einen Offizier des spätrömischen Heeres. Das Amt in seiner neuen Form schuf der oströmische Kaiser Maurikios (582–602), der dadurch die Sicherung gefährdeter Außenbezirke und zugleich die Straffung der Reichsstruktur anstrebte. Nur so war es möglich, dass die beiden unter Justinian zurückeroberten Gebiete Africa (Hauptstadt Karthago) und Italien (Hauptstadt Ravenna) zunächst noch weiter als Teile des Imperiums existieren konnten, da die beiden Exarchen relativ unabhängig und flexibel agieren konnten, während die Aufmerksamkeit der Zentralregierung anderen Fronten gelten musste. Dies alles gelang trotz der schwindenden Macht Konstantinopels, dessen Kräfte an allen Fronten gleichzeitig gebunden waren: im Osten gegen die Sassaniden bzw. später gegen die Araber (siehe Islamische Expansion), auf dem Balkan gegen Awaren und Slawen, in Italien gegen Langobarden und später auch gegen arabische Piraten, in Afrika zudem gegen die Berber und Araber. Manchmal aber beeinflussten Ereignisse in den Exarchaten auch den Lauf der Dinge in der Hauptstadt: 610 nahm so der Sturz des Kaisers Phokas seinen Ursprung in einer Rebellion des Exarchen von Karthago, die zwei Jahre zuvor begonnen hatte.

Die Exarchate verschwanden im Frühmittelalter mit dem weitgehenden Zusammenbruch der byzantinischen Herrschaft im Westen: 697/98 fiel Karthago an die Araber, 751 eroberten die Langobarden dann Ravenna.

Siehe auch

Literatur


Kategorien: Politik (Byzanz) | Byzantinisches Exarchat

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Exarchat (Byzantinisches Reich) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.