Evestorf - LinkFang.de





Evestorf


Evestorf
Höhe: 71 m ü. NN
Fläche: 1,5 km²
Einwohner: 322 (29. Dez. 2012)
Bevölkerungsdichte: 215 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1970
Postleitzahl: 30974
Vorwahl: 05109

Evestorf ist eine Ortschaft der Gemeinde Wennigsen (Deister) in der Region Hannover.

Geografie

Der Ort liegt zwischen Sorsum im Norden und Holtensen im Süden. Der Kernort Wennigsen liegt westlich.

Am nördlichen Ortsrand von Evestorf vereinigen sich der Bredenbecker Bach und der Wennigser Mühlbach zur Ihme.

Geschichte

Urkundlich wird Evestorf erstmals im Jahre 1252 erwähnt als Eigentum des Klosters Wennigsen, damals noch unter dem Namen „Everdestorpe“. Ab dem Jahre 1817 fiel Evestorf unter die Verwaltung des Amtes Wennigsen, 1852 gab es eine Flurbereinigung und die „Gemeinde“ Evestorf wird gegründet. Im Rahmen der Gebietsreform wurde Evestorf im Jahre 1970 Teil der Einheitsgemeinde Wennigsen (Deister).

Politik

Die Ortschaft hat seit 2001 einen Ortsrat. Zur Kommunalwahl 2011 trat einzig die Unabhängige WählerInnengemeinschaft Evestorf an. Zum Ortsbürgermeister wurde Ernst Herbst gewählt. Die kommunale Handlungen erfolgt über den Bürgermeister der Gemeinde.

Wappen

Das Wappen symbolisiert den Ursprung der Ihme aus den Zusammenfluss des Bredenbecker Baches und des Wennigser Mühlbachs inmitten saftiger Wiesen durch eine silberne, gewellte Form auf grünem Grund, die dem Buchstaben Y ähnelt.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Wirtschaft und Infrastruktur

Im östlichsten Teil der Evestorfer Gemarkung an der Grenze zu Vörie in der Stadt Ronnenberg liegt das Klärwerk der Gemeinde. Hier werden auch Abwässer aus Lemmie, einem Ortsteil der Stadt Gehrden gereinigt.

Evestorf ist durch die Hannoversche Straße an die östlich des Dorfes verlaufende B217 angebunden.

Literatur

  • Ilse Gottwald u.a.: Wennigsen 1200-2000 - Ein Lebenslauf. Wennigsen 1999.
  • Horst Schmiedchen: Chronik von Evestorf 1252 - 2002 Ersch. in zwei Bänden, Selbstverlag, Evestorf 2005.

Weblinks


Kategorien: Ortsteil von Wennigsen (Deister) | Ehemalige Gemeinde (Region Hannover)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Evestorf (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.