Eurotherme Bad Ischl - LinkFang.de





Eurotherme Bad Ischl


Eurotherme Bad Ischl

Salzkammergut-Therme

Daten
Ort Bad Ischl, Oberösterreich
Architekt Clemens Holzmeister
Baujahr 1932 (2008 umfangreich ausgebaut)
}

Das EurothermenResort Bad Ischl ist ein Thermen- und Hotelkomplex in Bad Ischl in Oberösterreich.

Geschichte

In Bad Ischl werden seit 1823 Solebäder verabreicht und hier rührt auch der Ursprung der heutigen Eurotherme Bad Ischl. Im 19. Jahrhundert und Anfang des 20. Jahrhunderts existierten in der Stadt rund 15 Kuranstalten, welche Ende des Ersten Weltkrieges durch ein zentrales Kurmittelhaus ersetzt werden sollten. Im Frühjahr 1929 wurde durch die Gemeinde dann mit dem Bau des Gebäudekomplexes begonnen. Kurze Zeit später übernahm das Land Oberösterreich die weitere Bauführung sowie auch in Folge den Betrieb der Landeskuranstalt. Am 28. Juni 1931 wurde das Kurmittelhaus durch den Bundespräsidenten Wilhelm Miklas feierlich eröffnet. Die Errichtung des Kurmittelhauses bildet somit die bauliche Grundlage für die heutige Eurotherme Bad Ischl.[1]

Durch die Erweiterungen 1952 und 1968 kamen ein Inhalationstrakt und ein Hydrotherapietrakt hinzu. 1976 erfolgte in unmittelbarer Nähe die Grundsteinlegung zu einem Viersternebetrieb mit 112 Zimmern. Ursprünglich als Kurhotel bezeichnet, nennt es sich heute Hotel Royal und ist durch den ebenfalls 1976 angelegten unterirdischen Verbindungsgang mit dem Kurmittelhaus verbunden. Im Jahr 1994 wurde der Name Landeskuranstalt offiziell durch Kaiser Therme ersetzt. Per 1. Jänner 2002 erfolgte die Ausgliederung des Kurbetriebs aus der Landesverwaltung und gemeinsam mit dem Hotel die Einbringung in eine GmbH.[1]

Im Juli 2008 fand nach einem großen Umbau eine Neueröffnung statt. Gleichzeitig mit der Modernisierung der Therme, welche rund 32 Millionen Euro kostete, wurde auch eine neue Zentrums–Tiefgarage um rund 8,3 Millionen Euro errichtet. Die Neugestaltung des Bahnhofvorplatzes schlug mit 1,3 Millionen Euro zu Buche.[2]

Ebenfalls 2008 wurde für den Thermenkomplex und das heutige Hotel Royal der Name EurothermenResort Bad Ischl und die Zusatzbezeichnung Salzkammergut Therme eingeführt.[2]

Das Kurmittelhaus steht unter Denkmalschutz .

Unternehmen

EurothermenResort Bad Ischl GmbH & Co KG
Rechtsform GmbH & Co KG
Gründung 2008
Sitz Bad Ischl
Leitung Generaldirektor Markus Achleitner (Geschäftsführer)
Mitarbeiter 172[3]
Umsatz EUR 5,5 Mio.[3]
Branche Betrieb eines Heilbades, 4-Sterne-Hotel
Website www.eurothermen.at

Die Therme gehört mit den Thermen in Bad Schallerbach und Bad Hall zur Dachmarke EurothermenResorts der OÖ Thermenholding GmbH, Oberösterreichs größtem Tourismusunternehmen. Die EurothermenResort Bad Ischl GmbH & Co KG befindet sich in 100-%-Besitz einer Holding des Landes Oberösterreich.[3]

Zum Hotel Royal gehören die Salzkammergut-Therme, die Saunalandschaft Relaxium und das Gesundheitszentrum Physikarium. Die Schwerpunkte im Therapie- und Kurzentrum Physikarium betreffen vor allem die Linderung und Heilung der Atemwege, des Bewegungsapparates und von Burnout-Syndromen. Dabei kommen die vor Ort vorkommenden Naturheilmittel Salz, Sole, Schwefel und Sole-Schlamm zum Einsatz.[4]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Ischler Heimatverein (Hrsg.): Bad Ischl Heimatbuch 2004. Rudolf Wimmer, Bad Ischl 2004, ISBN 3-900998-70-1, S. 515–517.
  2. 2,0 2,1 Information zur Pressekonferenz am 25. Juli 2008 zur Eröffnung des neuen EurothermenResorts Bad Ischl (pdf). Land Oberösterreich, 25. Juli 2008, abgerufen am 2. April 2016.
  3. 3,0 3,1 3,2 EurothermenResort Bad Ischl GmbH und Co KG , Creditreform/firmenabc.at
  4. Physikarium - Therapien im Überblick. Abgerufen am 21. Dezember 2013.

Kategorien: Unternehmen des Landes Oberösterreich | Thermalbad in Österreich | Bad Ischl | Bauwerksensemble in Österreich | Bauwerksensemble der Moderne | Baudenkmal (Oberösterreich) | Unternehmen (Bezirk Gmunden) | Hotel in Oberösterreich | Erbaut in den 1930er Jahren

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Eurotherme Bad Ischl (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.