European Milk Board - LinkFang.de





´

European Milk Board


European Milk Board
(EMB)
Zweck: Durchsetzung kostendeckender Milcherzeugerpreise
Präsident: Romuald Schaber, BDM
Gründungsdatum: 26. Juni 2006
Mitgliederzahl: 15 Mitgliedsverbände
Sitz: Brüssel
Website: http://www.europeanmilkboard.org/de/startseite.html

Das European Milk Board (EMB) ist ein 2006 [1] gegründeter Dachverband europäischer Milcherzeugerverbände. Amtierender Präsident des EMB ist der Gründer und Vorsitzende des BDM Romuald Schaber. Stellvertretende Vorsitzende ist die Präsidentin des niederländischen Milcherzeugerverbands DDB, Sieta van Keimpema.

Verband

Das European Milk Board repräsentiert 20 nationale und regionale Interessenverbände von Milchviehhaltern aus 15 europäischen Ländern. Sitz des EMB ist seit 2012 Brüssel, davor befand sich die Geschäftsführung in Hamm. Als Maskottchen dient der Organisation die Kuh Faironika.

Mitgliedsverbände

Mitgliedschaft in Netzwerken

  • ARC 2020 (Agricultural and Rural Convention)[6]

Ziele und Positionen

Der Hauptzweck des EMB ist nach eigenen Angaben die Durchsetzung kostendeckender (höherer) Erlöse (Erzeugermilchpreise) für die an Verarbeitungsbetriebe abgelieferte Milch. Es wird hierfür eine Marke von 43 Cent pro Liter Milch angeführt.

Seit seiner Gründung 2006 hat das EMB den zum 1. April 2015 vollzogenen Ausstieg aus dem europäischen Milchquotensystem abgelehnt.[7] Der Verband befürchtet den dauerhaften Einbruch der Milcherzeugerpreise und fordert[8] die Einführung eines europäischen Kriseninstruments.

Als Unterzeichner der Mitteilung der ARC 2020-Plattform vom 17. November 2010 setzt das EMB sich für einen Paradigmenwechsel in der Gemeinsamen Agrarpolitik der Europäischen Union ein. Gefordert wird die Ausrichtung auf eine nachhaltige, diversifizierte Landwirtschaft und eine Renaissance der ländlichen Räume.[9]

Das European Milk Board spricht sich für den Abbruch der Verhandlungen über das Transatlantische Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und den USA aus.[10]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.europeanmilkboard.org/fileadmin/Dokumente/Positions_EMB/12-02_Positions/Hintergrund-EMB.pdf
  2. http://www.f-m-b.be
  3. http://www.milcherzeuger.eu/cms/index.php
  4. http://www.maelkeproducenter.dk
  5. http://www.ddb.nu/ddb-over-ons/
  6. http://www.arc2020.eu/about-the-arc/european-umbrella-organisations/
  7. http://www.uniterre.ch/data/docs/journal/CreationEMB_juin06.pdf
  8. http://www.europeanmilkboard.org/de/marktverantwortungsprogramm/browse/5/article/country-report-emb-09-09-2.html
  9. http://www.arc2020.eu/wp-content/uploads/2010/12/ARC-Communication-DE.pdf
  10. http://www.europeanmilkboard.org/fileadmin/Dokumente/Positions_EMB/14-05_TIPP-Position/EMB_Position_TIPP_Transatlantic_Trade_and_Investment_Partnership.pdf

Kategorien: Landwirtschaft | Organisation (Landwirtschaft) | Organisation (Brüssel) | Interessenverband (Landwirtschaft) | Wirtschaftsverband | Europäischer Interessenverband | Milch als Thema | Gegründet 2006 | Interessenverband | Dachverband | Europäische Organisation

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/European Milk Board (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.