Europe 1 - LinkFang.de





Europe 1


Allgemeine Informationen
Empfang UKW, Langwelle und Internetstream
Sendegebiet Deutschland, Frankreich
Eigentümer Europäische Rundfunk- und Fernseh AG
Geschäftsführer Denis Olivennes
Sendestart 1. April 1955
Rechtsform Privatrechtlich
Liste der Hörfunksender

Europe 1 ist ein französischsprachiger Radiosender der Europäischen Rundfunk- und Fernseh-AG, die zur Groupe Lagardère gehört. Das Programm wird über Langwelle auf der Frequenz 183 kHz von Überherrn-Felsberg-Berus im Saarland und in Frankreich auch über UKW verbreitet.

Geschichte

Der Sender Europe 1 wurde während der französischen Verwaltung des Saarlandes gegründet, um ein Verbot kommerziellen Rundfunks in Frankreich zu umgehen. Die Aussendungen waren zunächst rechtlich nicht legitimiert, wurden jedoch auch unter deutscher Funkhoheit im Saarland 1957 weitergeführt. Ab 1959 beteiligte sich auch der französische Staat an der Rundfunkgesellschaft, die heute von der Lagardère-Gruppe verwaltet wird.

Produziert wurden die Sendungen stets in Paris. Sie werden über Rundfunkleitungen in das saarländische Felsberg übertragen. Zunächst standen zwei 200-kW-Langwellensender zur Verfügung. 1976 wurden zwei 1.000-kW-Sender installiert, die mit einer Gesamtleistung von 2.000 kW betrieben werden.

Technische Details

Die Hauptsendeantenne weist in Richtung Südwesten, in östliche Richtung wird das Signal abgedämpft, sodass in Osteuropa nur ein sehr schwaches Signal des Senders zu empfangen ist. Gedämpft wird nur die Trägerfrequenz, die Seitenbänder erfahren nur eine recht geringe Dämpfung, sodass in östlicher Richtung vom Sender die Programme stark verzerrt sein können.

Die Sendefrequenz von 183 kHz liegt außerhalb des bei der Langwelle üblichen 9-kHz-Rasters. Dies hat den Sinn, gegenseitige Störungen mit dem Sender Zehlendorf/Oranienburg bei Berlin, der bis 31. Dezember 2014 das Programm von Deutschlandradio Kultur auf 177 kHz ausstrahlte, zu vermeiden. Im Zuge des Genfer Wellenplans wurde beiden Sendern (damals wurde über den Berliner Sender der DDR-Rundfunk übertragen) die gleiche Frequenz zugewiesen, welches zu massiven gegenseitigen Störungen führte. Um diese untragbare Situation zu lösen, werden nun beide Sender mit einer Abweichung („Frequenz-Offset“) von 3 kHz gegen die Nominalfrequenz von 180 kHz betrieben.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Europe 1  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Mitglied der Europäischen Rundfunkunion | Hörfunksender (Frankreich) | Hörfunk (Saarland)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Europe 1 (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.