Europaviertel (Stuttgart) - LinkFang.de





Europaviertel (Stuttgart)


Europaviertel
Stadtteil von Stuttgart
}
Fläche 0,201 km²
Einwohner 405 (2014)
Bevölkerungsdichte 2015 Einwohner/km²
Postleitzahl 70173
Vorwahl 0711
Stadtbezirk Stuttgart-Mitte
Quelle: Datenkompass Stuttgart

Das Europaviertel in Stuttgart wird seit 2002 auf dem ehemaligen Gelände des zentralen Güter- und Rangierbahnhof der Stuttgarter Innenstadt errichtet, der in den 1980er-Jahren geschlossen wurde.[1] Es wird im Westen durch die Heilbronner Straße (B 27), im Norden durch die Wolframstraße, im Osten durch die derzeitigen Bahnanlagen und im Süden durch den Kurt-Georg-Kiesinger-Platz begrenzt. Das Teilgebiet A1 des Rahmenplan Stuttgart 21 befindet sich zu einem Großteil im Europaviertel. Dieses umfasst eine Fläche von 16 Hektar (79,6 %)[2] und Baufelder mit einer Grundstücksfläche von insgesamt 90.883 m².

Entwicklung

Im Dezember 2001 hatte die Stadt Stuttgart die Gebiete rund um den damaligen Hauptbahnhof von der Deutschen Bahn AG erworben. Anders als die meisten Flächen rund um den Hauptbahnhof konnten die Flächen des Europaviertels („Teilgebiet A1“) bereits vor der Realisierung des neuen Hauptbahnhofs bebaut werden. Durch die endgültige Entwicklung des Europaviertels soll der neue Hauptbahnhof in das Zentrum der Innenstadt gerückt werden.[1]

Bereits realisiert sind das Bürogebäude der Landesbank Baden-Württemberg mit dem City-Tower auf den Baufeldern 1 bis 3, die im Frühjahr 2002 begonnen wurden[3], sowie das Bürogebäude der Südleasing auf dem Baufeld 14, die 2011 fertiggestellte Stadtbibliothek am Mailänder Platz auf dem Baufeld 10.1, die 2014 fertiggestellte Sparkassenakademie (Baufeld 11), sowie die Pariser Höfe (Baufeld 13) am Stockholmer Platz. Das Einkaufszentrum Milaneo wurde im Oktober 2014 eröffnet. Im Baufeld 7 ist das Cloud No. 7 im Bau; die Europe-Plaza mit Geschäften, Büros (unter anderem die Hauptverwaltung von Celesio[4]) und Gastronomie ist im Baufeld 10.2 in Bau. Die Baufelder 4, 5, 12 und 15 sind noch nicht verkauft und werden durch die Deutsche Bahn vermarktet.

Im Europaviertel sollen vier Hotels mit 635 Zimmern entstehen. Das Aloft-Hotel (165 Zimmer) entstand an der Heilbronner Straße, das Wohn- und Hotelhochhaus Cloud No. 7 sollen 170 von Steigenberger betriebene Zimmer entstehen; auf einer Fläche zwischen Stadtbahnbrücke und Milaneo sollen ein Hampton by Hilton[5] und ein Holiday Inn Express mit insgesamt 300 Zimmern entstehen, die 2017 eröffnen sollen.[6]

Die SSB rechnen nach Inbetriebnahme der Stadtbahn-Haltestelle Budapester Platz der U12 im Europaviertel mit 17.000 Fahrgästen pro Tag.[7] Der Um- und Ausbau der Stadtbahn rund das Europaviertel soll 90 Millionen Euro kosten.[8]

Bedeutende Bauwerke

LBBW-Gebäude

Zwischen Frühjahr 2002 und Juli 2004 baute die Landesbank Baden-Württemberg drei Bürogebäude am Pariser Platz.[3] Die Pläne für die drei City-Tower mit einer Höhe von 70 Metern stammen von den Architekten Wöhr/Mieslinger. Im LBBW-Gebäude arbeiten rund 1500 Beschäftigte der Landesbank.

Stadtbibliothek am Mailänder Platz

Die Stadtbibliothek am Mailänder Platz, entworfen vom südkoreanischen Architekten Eun Young Yi, wurde am 24. Oktober 2011 eröffnet. Sie beherbergt die Zentralbibliothek der Stadtbibliothek Stuttgart. Der neungeschossige Kubus in seiner radikalen Schlichtheit stand lange Zeit alleine in einer Baustellenlandschaft, bevor in der Nachbarschaft die Gebäude der Sparkassenakademie und das Milaneo in die Höhe wuchsen.

Cloud No. 7

Ein Wohn- und Hotelprojekt mit dem Namen „Cloud No. 7“ wurde im Sommer 2013 an der Ecke Heilbronner- und Wolframstraße begonnen.[9] Die geplante Fertigstellung ist im Frühjahr 2016. Der Bauherr des 80-Millionen-Euro-Projektes ist die Schwäbische Wohnungs AG.

Galerie

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 http://www.stuttgart.de/europaviertel
  2. Rahmenplan Stuttgart 21 (PDF; 4,2 MB) Stadtplanungsamt Stuttgart. 31. Juli 1997. Abgerufen am 21. November 2010.
  3. 3,0 3,1 http://www.stuttgart.de/item/show/328574/1
  4. Celesio AG zieht 2017 ins Europaviertel . In: Stuttgarter Nachrichten vom 27. Mai 2015.
  5. Hotelmarkt auf der Überholspur. In: Immobilien Zeitung. Nr. 46, 19. November 2015, ISSN 1433-7878 , S. 24.
  6. Christian Milankovic: Aufs Einkaufszentrum folgen die Hotels. In: Stuttgarter Zeitung. 28. Februar 2015, S. 24 (online ).
  7. Martin Haar: Das Milaneo steuert auf fabelhafte Einjahres-Bilanz zu. In: Stuttgarter Nachrichten. Nr. 181, 8. August 2015, S. 19 (online ).
  8. Michael Deufel: Setzungen auch im U-12-Tunnel. In: Stuttgarter Nachrichten. Nr. 234, 10. Oktober 2014, S. 20.
  9. http://www.stuttgart.de/item/show/316502/1

Weblinks

 Commons: Europaviertel (Stuttgart)  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Stadtteil von Stuttgart

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Europaviertel (Stuttgart) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.