Europapokal der Landesmeister 1982/83 - LinkFang.de





Europapokal der Landesmeister 1982/83


Der Europapokal der Landesmeister 1982/83 war die 28. Auflage des Wettbewerbs. 33 Klubmannschaften nahmen teil, darunter 32 Landesmeister der vorangegangenen Saison und mit Aston Villa der Titelverteidiger. Die griechische Hauptstadt Athen war mit dem Olympiastadion am 25. Mai 1983 Austragungsort des Endspiels.

Die Teilnehmer spielten im reinen Pokalmodus mit (bis auf das Finale) Hin- und Rückspielen um die Krone des europäischen Vereinsfußballs. Bei Torgleichstand zählte zunächst die größere Zahl der auswärts erzielten Tore; gab es auch hierbei einen Gleichstand, wurde das Rückspiel verlängert und ggf. sofort anschließend ein Elfmeterschießen zur Entscheidung ausgetragen.

Vorrunde

Das Hinspiel fand am 25. August, das Rückspiel am 1. September 1982 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Dinamo Bukarest  Rumänien 1965 4:3 Norwegen Vålerenga Oslo 3:1 1:2

1. Runde

Die Hinspiele fanden am 15. (Dundalk vs. Liverpool am 14.), die Rückspiele am 29. (Liverpool vs. Dundalk am 28.) September 1982 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Dundalk FC  Irland 1:5 England FC Liverpool 1:4 0:1
Hibernians Football Club  Malta 2:7 Polen Widzew Łódź 1:4 1:3
Standard Lüttich  Belgien 5:3 Ungarn 1957 Rába ETO Győr 5:0 0:3
BFC Dynamo  Deutschland Demokratische Republik 1949 1:3 Deutschland Bundesrepublik Hamburger SV 1:1 0:2
Hvidovre IF  Danemark 4:7 Italien Juventus Turin 1:4 3:3
Grasshopper Club Zürich  Schweiz 0:4 Sowjetunion Dynamo Kiew 0:1 0:3
Celtic Glasgow  Schottland 4:3 Niederlande Ajax Amsterdam 2:2 2:1
AS Monaco  Frankreich 0:2 Bulgarien 1971 ZSKA Sofia 0:0 0:2 n.V.
Aston Villa  England 3:1 Turkei Beşiktaş Istanbul 3:1 0:0
FC Avenir Beggen  Luxemburg 00:13 Osterreich SK Rapid Wien 0:5 0:8
KS 17. Nëntori Tirana  Albanien 1946 (a)2:2(a) Nordirland Linfield FC 1:0 1:2
Dinamo Bukarest  Rumänien 1965 3:2 Tschechoslowakei FK Dukla Prag 2:0 1:2 n.V.
Dinamo Zagreb  Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik 1:3 Portugal Sporting Lissabon 1:0 0:3
Víkingur Reykjavík  Island 2:4 Spanien Real Sociedad San Sebastián 0:1 2:3
Olympiakos Piräus  Griechenland 2:1 Schweden Östers IF 2:0 0:1
Omonia Nikosia  Zypern Republik 2:3 Finnland HJK Helsinki 2:0 0:3

2. Runde

Die Hinspiele fanden am 20. Oktober, die Rückspiele am 3. November 1982 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
HJK Helsinki  Finnland 1:5 England FC Liverpool 1:0 0:5
Standard Lüttich  Belgien 1:3 Italien Juventus Turin 1:1 0:2
Dinamo Bukarest  Rumänien 1965 2:6 England Aston Villa 0:2 2:4
Real Sociedad San Sebastián  Spanien 3:2 Schottland Celtic Glasgow 2:0 1:2
Hamburger SV  Deutschland Bundesrepublik 5:0 Griechenland Olympiakos Piräus 1:0 4:0
ZSKA Sofia  Bulgarien 1971 (a)2:2(a) Portugal Sporting Lissabon 2:2 0:0
Dynamo Kiew  Sowjetunion (1) Albanien 1946 KS 17. Nëntori Tirana
SK Rapid Wien  Osterreich 5:6 Polen Widzew Łódź 2:1 3:5

1 Der KS 17. Nëntori Tirana weigerte sich aus politischen Gründen, in der Sowjetunion anzutreten, dadurch kam Dynamo Kiew kampflos ins Viertelfinale.

Viertelfinale

Die Hinspiele fanden am 2., die Rückspiele am 16. März 1983 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Widzew Łódź  Polen 4:3 England FC Liverpool 2:0 2:3
Dynamo Kiew  Sowjetunion 2:4 Deutschland Bundesrepublik Hamburger SV (2)0:3(2) 2:1
Sporting Lissabon  Portugal 1:2 Spanien Real Sociedad San Sebastián 1:0 0:2
Aston Villa  England 2:5 Italien Juventus Turin 1:2 1:3

2 Das Hinspiel fand in Tiflis statt.

Halbfinale

Die Hinspiele fanden am 6., die Rückspiele am 20. April 1983 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Juventus Turin  Italien 4:2 Polen Widzew Łódź 2:0 2:2
Real Sociedad San Sebastián  Spanien 2:3 Deutschland Bundesrepublik Hamburger SV 1:1 1:2

Finale

Hamburger SV Juventus Turin
25. Mai 1983 in Athen (Olympiastadion)
Ergebnis: 1:0 (1:0)
Zuschauer: 73.500
Schiedsrichter: Nicolae Rainea (Rumänien 1965 Rumänien)

Uli Stein - Holger Hieronymus - Manfred Kaltz, Ditmar Jakobs, Bernd Wehmeyer - Wolfgang Rolff, Jürgen Groh, Felix Magath, Jürgen Milewski - Horst Hrubesch (C), Lars Bastrup (56. Thomas von Heesen)
Trainer: Ernst Happel (Osterreich Österreich)
Dino Zoff (C) - Claudio Gentile, Gaetano Scirea, Sergio Brio, Antonio Cabrini - Massimo Bonini, Marco Tardelli, Michel Platini, Zbigniew Boniek - Roberto Bettega, Paolo Rossi (56. Domenico Marocchino)
Trainer: Giovanni Trapattoni
1:0 Felix Magath (8.)
Wolfgang Rolff, Jürgen Groh Massimo Bonini, Antonio Cabrini

Beste Torschützen

Rang Spieler Klub Tore
1 Italiener Paolo Rossi Juventus Turin 6
2 Franzose Michel Platini Juventus Turin 5
Engländer Gary Shaw Aston Villa 5
4 Däne Lars Bastrup Hamburger SV 4
Österreicher Hans Krankl SK Rapid Wien 4
Pole Mirosław Tłokiński Widzew Łódź 4
Spanier Pedro Uralde Real Sociedad San Sebastián 4

Eingesetzte Spieler Hamburger SV

1. Hamburger SV

Siehe auch

Weblinks


Kategorien: Fußball 1982 | Fußball 1983 | UEFA Champions League

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Europapokal der Landesmeister 1982/83 (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.