Euro Disco - LinkFang.de





Euro Disco


Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht ausreichend belegt.
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung.

Euro Disco [ˈjʊəɹəʊˌdɪskəʊ] ist eine in den 1980er Jahren aufgekommene Stilrichtung innerhalb der elektronischen Tanzmusik, deren Merkmal die Verwendung hauptsächlich elektronischer Instrumente (Synthesizer, Keyboards und Drumcomputern) ist. Euro Disco ist einer der Vorläufer der in den 1990er Jahren populären Eurodance-Musik.

Stil

Euro Disco baut auf dem für Dance-Musik bekannten 4/4-Takt auf, der durch die Disco-Musik populär wurde. Der Begriff wurde primär für den Mix von Synthie Pop mit Italo-Disco verwendet, wobei bei der Euro Disco ein stärkerer Bass herrscht und die Melodien weniger sphärisch und abwechslungsreich sind. Deswegen ist beispielsweise Discofox auf Euro Disco besser zu tanzen als auf Italo Disco, da die 4/4-Beats lauter und somit klar hörbar sind.

Geschichte

Erste Vertreter, die die Disco-Welle aus den USA aufgriffen, kamen aus England, wo schon Anfang der 70er mit eigenen Variationen der Soul-Musik experimentiert wurde. Auch in Italien entwickelte sich eine Disco-Szene (vgl. Italo-Disco). In ganz Europa populär wurde insbesondere der sogenannte Munich Sound des Produzenten Giorgio Moroder, der unter anderem mit den Künstlern Donna Summer und Silver Convention Nr. 1-Hits in den Charts erzielte.

In den 1980er Jahren wurden in Deutschland Produzenten wie etwa Dieter Bohlen mit der Gruppe Modern Talking und der Interpretin C. C. Catch erfolgreich. Des Weiteren prägten unter anderem Bad Boys Blue, Fancy und Sandra diese Musik.

In Großbritannien waren dies unter anderem das Produzententrio Stock Aitken Waterman mit Mel & Kim, Kylie Minogue und Rick Astley. Auch Gruppen wie die Pet Shop Boys bewegten sich mit ihrem Sound sehr nahe an Euro Disco, wenn auch im Vergleich zu ihren kontinentaleuropäischen Zeitgenossen immer mit einer gewissen ironischen Distanz.

Etwa um das Jahr 1990 entwickelte sich Euro Disco zusammen mit Italo-Disco zum Eurodance.

Quellen


Kategorien: Stilrichtung Disco | Stil der elektronischen Tanzmusik

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Euro Disco (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.