Eumenes II. - LinkFang.de





Eumenes II.


Eumenes II. (* 221 v. Chr.; † 158 v. Chr.) war von 197 v. Chr. bis zu seinem Tod König von Pergamon aus dem Geschlecht der Attaliden.

Eumenes II. war der älteste Sohn des Attalos I. und der Apollonis. Als Herrscher konnte er den Einfluss der Galater zurückdrängen und dehnte sein Reich bis an den Taurus aus. Durch ein Bündnis mit Rom erzielte er nach dem Frieden von Apameia 188 v. Chr., der die Verdrängung des Seleukidenreiches aus Kleinasien zur Folge hatte, die politische Vormachtstellung in Anatolien. In Kriegen gegen die Königreiche Bithynien und Pontos konnte er die neugewonnene Machtposition verteidigen. In der griechischen Welt tat er sich als Wohltäter (Euergetes) hervor, um Anerkennung für seine Dynastie zu finden. Er veranlasste vermutlich den Bau des Pergamonaltars.

Literatur

  • Christian Mileta: Eumenes II. Sōtēr (197–158 v. Chr.): Vom Günstling zum ungeliebten Bündnispartner der Römer. In: Kay Ehling, Gregor Weber (Hrsg.): Hellenistische Königreiche. Philipp von Zabern, Darmstadt 2014, ISBN 978-3-8053-4758-7, S. 111–116.
  • Stanley M. Burstein: The Aftermath of the Peace of Apamea. Rome and the Pontic War. In: American Journal of Ancient History, Band 5, 1980, ISSN 0362-8914 , S. 1–12.
  • Joachim Hopp: Untersuchungen zur Geschichte der letzten Attaliden (= Vestigia. Band 25). C. H. Beck, München 1977, ISBN 3-406-04795-5.
  • Hermann Bengtson: Herrschergestalten des Hellenismus. C. H. Beck, München 1975, ISBN 3-406-00733-3, S. 235–250.
  • Christian Habicht: Über die Kriege zwischen Pergamon und Bithynien. In: Hermes. Band 84, 1956, S. 90–110.
  • Esther V. Hansen: The Attalids of Pergamon (= Cornell Studies in Classical Philology. Band 29, ZDB-ID 844700-7 ). Cornell University Press, Ithaca 1947, S. 67 ff. (2., aktualisierte Auflage. Cornell University Press, Ithaca 1971, ISBN 0-8014-0615-3).
VorgängerAmtNachfolger
Attalos I.König von Pergamon
197–158 v. Chr.
Attalos II.


Kategorien: König (Pergamon) | Geboren 221 v. Chr. | Gestorben 158 v. Chr. | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Eumenes II. (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.