Estádio da Luz - LinkFang.de





Estádio da Luz


Estádio da Luz
A Luz
A Catedral
Daten
Ort Portugal São Domingos de Benfica, Lissabon
'
Klassifikation 4
Eigentümer Benfica Lissabon
Eröffnung 25. Oktober 2003
Erstes Spiel Benfica Lissabon
Nacional Montevideo 2:1
Oberfläche Naturrasen
Kosten 134 Millionen Euro[1]
Architekt Damon Lavelle
(Architekturbüro Populos)
Kapazität 66.147 Plätze
Estádio da Luz 1954–2002
(120 000 Plätze)
Kapazität (internat.) 64.813 Plätze
Spielfläche 105 m × 68 m
Verein(e)
Veranstaltungen

Das Estádio da Luz (deutsch Stadion des Lichts) ist ein Fußballstadion in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon. Es trägt den offiziellen Namen Estádio do Sport Lisboa e Benfica und ist im Besitz des Fußballvereins Benfica Lissabon. Architekt des Stadions ist Damon Lavelle vom Architektenbüro HOK Sport, jetzt Populos.[2]

Von den Portugiesen oft nur A Luz, von den Anhängern Benficas A Catedral genannt, hat es seinen Namen nach dem jährlich stattfindenden Fest Nossa Senhora da Luz (Unserer Lieben Frau des Lichts) im Stadtteil Carnide erhalten.[3] Lissabon selbst ist als Cidade da Luz (Stadt des Lichts) bekannt. Das Stadion ist seit 2003 die Heimspielstätte von SL Benfica und wurde direkt neben dem alten Estádio da Luz des Vereins erbaut, welches die vorangegangenen 49 Jahre das Heimstadion war. Die alte, 120.000 Zuschauer fassende Arena sowie das neue Stadion sind auch unter der Bezeichnung „Kathedrale“ bekannt. Das Dach aus Polykarbonat, das von 43 Meter hohen Bögen gehalten wird, sorgt für eine intensive Sonneneinstrahlung.

Geschichte

Es war Austragungsort von drei Gruppenspielen, einem Viertelfinale und dem Endspiel der Fußball-Europameisterschaft 2004. Dank seiner 66.147 überdachten Sitzplätze und den modernen Anlagen wurde das Stadion von der UEFA mit fünf Sternen beurteilt. Der Neubau wurde direkt neben der 1954 erbauten, alten Arena errichtet. Die Eröffnungsfeierlichkeiten wurden am 25. Oktober 2003 mit einem Freundschaftsspiel gegen das uruguayische Team Nacional Montevideo begangen, aus dem Benfica mit 2:1 Toren als Sieger hervorging.[4] Am 20. März 2012 gab die UEFA bekannt, dass das Stadion Austragungsort des Finales der UEFA Champions League 2014 sein wird. Media Capital Digital MaisFutebol hat nach einer Vereinssitzung am 12. August 2014 bekanntgegeben, dass der Verein die Zuschauerkapazität auf 66.147 Sitzplätze erhöht.

Spiele der Fußball-Europameisterschaft 2004 im Estádio da Luz

Galerie

Panoramabild

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Estádio da Luz  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Custo do novo estádio da Luz aumenta 12,6 por cento Record, 8. Januar 2002
  2. Estádio Sport Lisboa e Benfica (Estadio da Luz) , stadiumdb.com, aufgerufen 18. April 2014
  3. Igreja de Nossa Senhora da Luz , Website der Pfarrei Carnide, abgerufen 18. April 2014
  4. Inauguração do Estádio da Luz :: Benfica 2 – Nacional Montevideo 1 :: Crónica de Jogo (pt) terceiroanel.weblog.com.pt. 26. Oktober 2003. Abgerufen am 6. Mai 2011.

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Estádio da Luz (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.