Est! Est!! Est!!! - LinkFang.de





Est! Est!! Est!!!


Est! Est!! Est!!! di Montefiascone aus Montefiascone ist ein italienischer Weißwein aus der Provinz Viterbo in der Region Latium mit kontrollierter Herkunftsbezeichnung (DOC). Angebaut wird er in den Gemeinden Montefiascone, Bolsena, San Lorenzo Nuovo, Grotte di Castro, Gradoli, Capodimonte und Marta. Das Weinbaugebiet liegt in der Nähe des Lago di Bolsena. Insgesamt 407 Winzer bearbeiten die 416 Hektar zugelassenen Reblands und erzielen einen Ertrag von ca. 20.000 Hektoliter.

Der Name heißt in der Übersetzung: „Es ist (hier)! Es ist (hier)!! Es ist (hier)!!!“ Der Überlieferung nach soll im Jahr 1111 ein deutscher Prälat namens Johannes Fugger auf seinem Weg nach Rom einen Diener vorausgeschickt und beauftragt haben, bei allen Gasthöfen mit gutem Wein das Wort „est“ an die Tür zu schreiben. Dem Diener schmeckte in Montefiascone der Wein so gut, dass er gleich dreimal „est“ anschrieb. Fugger, dessen Grabstein heute noch in der Kirche San Flaviano in Montefiascone gezeigt wird, trank sich an dem Wein zu Tode: Est est est pr(opter) nim(ium) est hic Jo(hannes) de Fu(kris) do(minus) meus mortuus est.

Diese Geschichte ist allerdings historisch nicht belegt. Während einiger Jahrhunderte jedenfalls wurde noch jährlich ein Fass des Weins auf dem Grab vergossen.

Der Wein ist von klarer, strohgelber Farbe, würzig, körperreich und trocken. Sein Mindestalkoholgehalt beträgt 10,5 Vol-%. Zugelassen sind die Rebsorten Trebbiano toscano (Anteil 65 %), Malvasia Bianca Lunga (hier Malvasia bianca toscana genannt; Anteil 20 %) und Trebbiano Giallo (hier Rossetto genannt; Anteil 15 %). Der Wein sollte möglichst jung und bei einer Trinktemperatur von 8 bis 10 °C genossen werden.

Literatur

  • Johann Jacob Geysius: Fabulam monte fiasconiam, h.e. Disqvisitionem Historicam, Quâ ostenditur, commenti rationem habere, qvæ vulgò circumferuntur de Bibulo qvodam Germano, in Italiæ oppido, Monte Fiascone, nimio vini Muscatellini potu extincto, atq[ue] Epitaphio inde ter repetitâ œnoencomiasticâ voculâ EST notabili exorto. Altdorff 1680. (PDF)
  • Claus Riessner: Viaggiatori tedeschi a Montefiascone e l’origine della leggenda dell’Est, Est, Est. (PDF; 1,4 MB) In: Biblioteca e società 4, 3-4 (1982), Seite 1–14.

Kategorien: Weinbau in Latium | Provinz Viterbo | Weißwein

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Est! Est!! Est!!! (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.