Eskilstuna - LinkFang.de





Eskilstuna


Dieser Artikel behandelt den Ort Eskilstuna; für die schwedische Gemeinde Eskilstuna siehe Eskilstuna (Gemeinde).
Eskilstuna
Basisdaten
Staat: Schweden
Provinz (län): Södermanlands län
Historische Provinz (landskap): Södermanland
Gemeinde (kommun): Eskilstuna
Koordinaten:
Einwohner: 64.679 (31. Dezember 2010)[1]
Fläche: 31,05 km²
Bevölkerungsdichte: 2.083 Einwohner je km²

Eskilstuna [ˈɛskilstʉːna] ist die größte Stadt der schwedischen Provinz Södermanlands län, im Nordwesten der historischen Provinz Södermanland. Eskilstuna ist der Hauptort der gleichnamigen Gemeinde.

Geografie

Eskilstuna liegt an einem kleinen Fluss zwischen den Seen Hjälmaren und Mälaren. Der Name des Flusses leitet sich vom Namen der Stadt ab und lautet Eskilstunaån.

Geschichte

Der heilige Eskil, ein englischer Missionar, wurde am alten, hier früher gelegenen Handelsplatz Tuna um das Jahr 1080 begraben. Er gab der Stadt ihren Namen. Im 17. Jahrhundert begann die Verarbeitung von Metall. Seit damals ist die Stadt für ihre Kleineisenindustrie bekannt. Noch heute ist eine Schmiede aus diesen Jahren in Betrieb. Im Jahr 1658 erhielt Eskilstuna die Stadtrechte und 1881 hatte die Stadt 8.286 Einwohner.

Sehenswürdigkeiten

Besonders sehenswert ist die Rademacherschmiede. Hier kann man den Schmieden und Handwerkern bei der Arbeit zusehen, die sie noch auf traditionelle Weise betreiben. Der alte Handelshof Tingsgården beherbergt eine Glas- und Keramikgalerie. Außerdem befindet sich in Eskilstuna der beliebte Freizeitpark Parken Zoo.

Wirtschaft

Eskilstuna ist eine Industriestadt, die insbesondere für die Produktion von Werkzeug und (historisch) Waffen bekannt ist.

Sport

Eskilstuna ist Heimatort der beiden Fußballvereine IFK Eskilstuna und Eskilstuna City FK, welche zurzeit (Saison 2006) in der Division 2 Östra Svealand (4. Liga) spielen. Der IF Guif spielt in der ersten Handballliga Elitserien.

Söhne und Töchter der Stadt

Partnerstädte

Weblinks

 Commons: Eskilstuna  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Tätorternas landareal, folkmängd och invånare beim Statistiska centralbyrån.

Kategorien: Ort in Södermanlands län | Gemeinde Eskilstuna

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Eskilstuna (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.