Erzbistum Turku - LinkFang.de





Erzbistum Turku


Das Erzbistum Turku (finnisch Turun arkkihiippakunta ) ist eins von neun Bistümern der evangelisch-lutherischen Kirche Finnlands und zugleich ihr einziges Erzbistum. Bischofssitz ist Turku mit dem Dom von Turku. Das Bistum umfasst die finnischsprachigen Gemeinden im südwestlichen Teil Finnlands. (Die schwedischsprachigen Gemeinden in ganz Finnland gehören zum Bistum Borgå.)

Geschichte

Das Erzbistum Turku ist das älteste Bistum Finnlands. Nach der Christianisierung Finnlands, als deren Anfangsdatum traditionell der auf das Jahr 1155 angesetzte Kreuzzug des schwedischen Königs Erik des Heiligen gilt, befand sich ein Bischofssitz zunächst in Nousiainen und ab 1229 in Koroinen. 1259 wird erstmals ein „Bischof von Turku“ (episcopus Aboensis) erwähnt. 1276 wurde das Domkapitel Turku gegründet. Anfangs umfasste das Bistum Turku, welches dem Erzbistum Uppsala unterstand, fast das gesamte Gebiet des heutigen Finnlands. Nach der Reformation blieb das Bistum Turku, nun als evangelisch-lutherisches Bistum, unverändert bestehen. 1554 wurde der Ostteil Finnlands dem neu gegründeten Bistum Viipuri, dem Vorläufer des heutigen Bistums Tampere, zugeschlagen.

1809 wurde Finnland zu einem Großfürstentum unter russischer Herrschaft. Zar Alexander I. bestätigte auf dem Reichstag von Porvoo die Stellung der evangelisch-lutherischen Kirche, so dass das Bistum Turku auch während der russischen Zeit unverändert weiterexistierte. Zur 300-Jahr-Feier der Reformation wurde der Bischof von Turku 1817 in den Rang eines Erzbischofs erhoben. Im 19. und 20. Jahrhundert verkleinerte sich das Gebiet des Bistums Turku durch die Gründung weiterer neuer Bistümer.

Bistumsgliederung

Zum Erzbistum Turku gehören 89 Gemeinden, die auf zehn Propsteien aufgeteilt sind:

  • Dompropstei
    • Turku, Domgemeinde
    • Turku, Mikael
    • Turku, Martti
    • Turku, Henrik
    • Turku, Katariina
    • Kaarina
    • Maaria
    • Paatinen
  • Propstei Perniö
    • Salo-Uskela
    • Perniö
    • Särkisalo
    • Kisko
    • Suomusjärvi
    • Kiikala
    • Muurla
    • Pertteli
    • Kuusjoki
    • Halikko
  • Propstei Naantali
    • Naantali
    • Merimasku
    • Rymättylä
    • Raisio
    • Lemu-Askainen
    • Masku
    • Mynämäki
    • Mietoinen
    • Rusko
    • Vahto
    • Nousiainen
  • Propstei Rauma
    • Rauma
    • Lappi
    • Eurajoki
    • Eura
    • Hinnerjoki
    • Honkilahti
    • Kiukainen
    • Luvia
  • Propstei Paimio
    • Paimio
    • Sauvo-Karuna
    • Lieto
    • Aura
    • Piikkiö
    • Parainen
    • Tarvasjoki
  • Propstei Vehmaa
    • Vehmaa
    • Taivassalo
    • Kustavi
    • Uusikaupunki
    • Pyhämaa
    • Lokalahti
    • Kalanti
    • Laitila
    • Pyhäranta
  • Propstei Pori
    • Keski-Pori
    • Länsi-Pori
    • Pihlava
    • Pori, Teljä
    • Reposaari
    • Ahlainen
    • Noormarkku
    • Pomarkku
    • Kankaanpää
    • Merikarvia
    • Siikainen
  • Propstei Kokemäki
    • Kokemäki
    • Kauvatsa
    • Köyliö
    • Säkylä
    • Harjavalta
    • Nakkila
    • Ulvila
  • Propstei Tyrvää
    • Vammala
    • Kiikka
    • Keikyä
    • Kiikoinen
    • Mouhijärvi
    • Suodenniemi
    • Lavia
    • Punkalaidun
    • Huittinen
  • Propstei Loimaa
    • Loimaa
    • Mellilä
    • Alastaro
    • Pöytyä
    • Oripää
    • Vampula
    • Marttila
    • Koski TL
    • Yläne

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Archdiocese of Turku  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Ehemaliges Bistum (römisch-katholisch) | Bistum der Evangelisch-Lutherischen Kirche Finnlands | Turku

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Erzbistum Turku (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.