Erwin Koler - LinkFang.de





Erwin Koler


Erwin Koler (* 13. Dezember 1949 in Imsterberg, Tirol) ist ein österreichischer Politiker. Er war von 2006 bis 2008 Bildungs- und Kulturlandesrat (ÖVP) des österreichischen Bundeslandes Tirol.

Ausbildung und Beruf

Erwin Koler besuchte die Volksschule in Imsterberg und wechselte danach ans Bischöfliche Gymnasium Paulinum in Schwaz, wo er die Matura ablegte. Nach dem Präsenzdienst begann Koler ein Studium der Rechtswissenschaft und promovierte 1974 zum Doktor.

Seine Berufslaufbahn als Jurist startete Koler 1975 als Verwaltungsjurist bei der Bezirkshauptmannschaft Imst. Von Januar 1994 bis Dezember 2005 war er Bezirkshauptmann von Landeck. Zudem war Koler von 1973 bis 1976 Geschäftsführer des Fremdenverkehrsverbands. Seit 1996 ist Koler Obmann der Lebenshilfe Tirol im Bezirk Landeck und seit 2006 Amtsführender Präsident des Landesschulrates für Tirol.

Politik

Zwischen 1980 und 1990 war Koler Gemeinderat in Imsterberg. Zwischen 2006 und 2008 fungierte er als Bildungs- und Kulturlandesrat in der Landesregierung van Staa II. Sein Ressort umfasste die Geschäftsfelder Bildung, Berufsschulen, Universitäten, Fachhochschulen und Kultur. Er wurde am 3. Jänner 2006 vom Tiroler Landtag angelobt, fand jedoch nach der Landtagswahl in Tirol 2008 keinen Platz im Regierungsteam des neuen Landeshauptmanns Günther Platter (Landesregierung Platter).

Im Jahr 2010 erhielt Koler das Ehrenzeichen des Landes Tirol.[1]

Privates

Erwin Koler wurde als erster von drei Söhnen eines Eisenbahners und einer Hausfrau geboren. Er ist seit 1974 verheiratet und ist Vater von einem Sohn und einer Tochter († 2001). Er lebt in Mils bei Imst.

Quellen

  1. Tiroler Ehrenzeichen: „Wir sind ein Tirol und gehören zusammen“ . stol.it. 19. Februar 2010. Abgerufen am 27. Mai 2011.

Weblinks


Kategorien: Träger des Ehrenzeichens des Landes Tirol | Absolvent der Universität Innsbruck | Landesrat (Tirol) | Bezirkshauptmann (Tirol) | Amtstitel Hofrat | Geboren 1949 | ÖVP-Mitglied | Österreicher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Erwin Koler (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.