Ernst Haar - LinkFang.de





Ernst Haar


Ernst Haar (* 26. Januar 1925 in Birkach bei Stuttgart; † 25. Mai 2004 in Frankfurt am Main) war von 1979 bis 1988 Vorsitzender der GdED, Mitglied des DGB-Bundesvorstands und von 1965 bis 1990 Mitglied des Deutschen Bundestags.

Nach der Rückkehr aus der Kriegsgefangenschaft arbeitete er bis 1949 als Bankkaufmann und war von 1950 an bei der Gewerkschaft der Eisenbahner Deutschlands (GdED, heute Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft) tätig. Von 1959 bis 1972 war er Bezirksleiter der GdED und von 1979 bis 1988 deren Bundesvorsitzender. 1986 wurde er Vizepräsident der Internationalen Transportarbeiter-Föderation.

1950 trat Haar in die SPD ein, 1954 wurde er Bezirksbeirat in Stuttgart-Ost und Mitglied des SPD-Kreisvorstands. Von 1960 bis 1972 war er Kreisvorsitzender der SPD Stuttgart, 1969 wurde er Mitglied des SPD-Landesvorstands. Als Mitglied der SPD-Fraktion gehörte er dem Stuttgarter Gemeinderat von 1959 bis 1965 an, wo er sich unter anderem im Verwaltungsausschuss und Wirtschaftsausschuss engagierte.

Von 1972 bis 1979 war Ernst Haar Parlamentarischer Staatssekretär unter den Post- und Verkehrsministern Georg Leber und Kurt Gscheidle. Von 1982 bis 1990 war er Vizepräsident des Verwaltungsrats der Deutschen Bundesbahn. 1976 erhielt er das Verdienstkreuz 1. Klasse, 1978 das Große Verdienstkreuz[1] und 1986 das Große Verdienstkreuz mit Stern des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Werke

  • als Herausgeber mit Rainer Graichen: Vorfahrt für Arbeitnehmer. Alternativen zur Verkehrspolitik. Straße, Eisenbahn, Binnenschiffahrt. Courier, Stuttgart 1983, ISBN 3-7663-0548-4.

Literatur

Einzelnachweis

  1. Bekanntgabe von Verleihungen des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. In: Bundesanzeiger. Jg. 31, Nr. 45, 6. März 1979.

Weblinks


Kategorien: Kommunalpolitiker (Stuttgart) | Parlamentarischer Staatssekretär (Bundesrepublik Deutschland) | Bundestagsabgeordneter (Baden-Württemberg) | Gestorben 2004 | Geboren 1925 | Träger des Großen Bundesverdienstkreuzes mit Stern | SPD-Mitglied | Politiker (20. Jahrhundert) | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Ernst Haar (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.