Erechtheus - LinkFang.de





Erechtheus


Erechtheus (auch Erechtheus II.; griechisch Ἐρεχθεύς, „Erderschütterer“) ist in der griechischen Mythologie der Sohn des Pandion und der Zeuxippe. Er wurde nach dem Tod seines Vaters König von Attika, während sein Zwillingsbruder Butes oberster Priester der Athene wurde. Seine Schwestern waren Prokne und Philomela.[1]

Mit seiner Frau Praxithea wurde er Vater der Söhne Kekrops, Orneus, Thespios, Metion, Sikyon,[2] Pandoros[3], Alkon[4] und Eupalamos[5], sowie der Töchter Prokris, Krëusa, Oreithyia, Chthonia, Protogeneia, Pandora [6] und Merope.[7]

Mythen

Als der Thraker Eumolpos in Attika einfiel (nach anderen Quellen wurde Erechtheus von den Eleusiniern und dem von diesen zu Hilfe gerufenen Eumolpos bekriegt), erhielt Erechtheus vom Orakel die Weissagung, er werde siegen, wenn er eine seiner Töchter opfere.[8]

Er opferte darauf hin die jüngste[8] (oder älteste) Tochter, worauf die übrigen sich selbst töteten. Hierauf schlug er die Feinde, wobei Eumolpos fiel.[9] Er selbst aber wurde von Poseidon, dem Vater des Eumolpos getötet (oder auf Bitten des Poseidon von Zeus getötet). Nach Pausanias fiel nicht Eumolpos, sondern sein Sohn Immarados von Erechtheus Hand.[10] Auch Erechtheus fiel in diesem Krieg.[11]

Nachfolger wurde sein ältester Sohn Kekrops.[9]

Homer nennt Erichthonios Erechtheus, deshalb bezeichnet man den älteren Erichthonios auch als Erechtheus I. und den späteren Erechtheus als Erechtheus II.. Eine attische Phyle wurde nach ihm Erechtheis genannt.

Literatur

Einzelnachweise

  1. Bibliotheke des Apollodor 3.193.
  2. Pausanias 1.5.3; 7.1.2; 2.25.5; 9.26.6; 2.6.5.
  3. Bibliotheke des Apollodor 3.15, 1.
  4. Scholion zu Apollonios von Rhodos, Argonautika 1, 97.
  5. Diodor 4.76.1.
  6. Suda, Stichwort Παρθένοι, Adler-Nummer: pi 668, Suda-Online  ; Photios 397.7; Michael Apostolios 14.7.
  7. Plutarch, Theseus 19.
  8. 8,0 8,1 Bibliotheke des Apollodor 3.203.
  9. 9,0 9,1 Bibliotheke des Apollodor 3.204.
  10. Pausanias 1.5.2.
  11. Pausanias 1.38.2.
VorgängerAmtNachfolger
PandionKönig von AttikaKekrops II.

Kategorien: Mythologischer König (Athen)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Erechtheus (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.