Ercole Bernabei - LinkFang.de





Ercole Bernabei


Ercole Bernabei (* um 1622 in Caprarola; † 5. Dezember 1687 in München) war ein italienischer Organist, Kapellmeister und Komponist.

Leben und Wirken

Seine musikalische Ausbildung erhielt Ercole Bernabei in Rom, als Schüler von Orazio Benevoli. In der Zeit von 1653 bis 1665 war er, mit einer kurzen Unterbrechung, als Nachfolger von Luigi Rossi im Amt des Organisten an San Luigi dei Francesi. Im Juli 1665 erhielt Bernabei die Ernennung zum Kapellmeister an der Basilika San Giovanni in Laterano. 1667 war er wieder, diesmal als Kapellmeister an „San Luigi dei Francesi“ tätig. 1672 wurde er durch Vermittlung der Königin Christina von Schweden für zwei Jahre Kapellmeister der Sixtinischen Kapelle im Vatikan.

Im Juli 1674 kam er auf Einladung von Ferdinand Maria von Bayern, gemeinsam mit seinem Schüler Agostino Steffani nach München, wo er in Nachfolge von Johann Caspar von Kerll die Stelle als Hofkapellmeister antrat. Sein Sohn, Giuseppe Antonio Bernabei, diente ab 1677 unter dem Vater als Vizekapellmeister und folgte ihm nach dessen Tod als Kapellmeister.

Er schuf im Wesentlichen geistliche Vokalmusik und einige weltliche Kantaten, während seiner Zeit in München komponiert er aber auch fünf Opern, deren Musik verloren ist, lediglich zwei Libretti sind erhalten. Musikalisch zählte er eher zu den Konservativen und verfocht die Rückbesinnung auf die Kompositionsweise Palestrinas. [1]

Werke (Auswahl)

  • Concerto madrigalesco per 3 voci e basso continuo (1669, Rom)
  • Sacrae modulationes op. 2, per 5 voci, 2 violini e basso continuo
  • 2 messe per 16 voci
  • 23 fra mottetti, inni, antifone per 4-8 voci
  • Varie cantate, canzonette, arie per 1 voce e basso continuo

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Robert Eitner: Biographisch-bibliographisches Quellen-Lexikon der Musiker und Musikgelehrten (1900) S. 464


Kategorien: Gestorben 1687 | Komponist am Bayerischen Hof | Italienischer Komponist | Geboren im 17. Jahrhundert | Komponist (Barock) | Komponist (Oper) | Historische Person (Italien) | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Ercole Bernabei (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.