Erasmusbrücke - LinkFang.de





Erasmusbrücke


Erasmusbrug
Überführt

Straße, Straßenbahn, Fahrrad- und Fußgängerweg

Querung von

Nieuwe Maas

Ort Rotterdam
Konstruktion Schrägseilbrücke, Klappbrücke
Gesamtlänge 802 m
Breite 30,80 m
Längste Stützweite 278 m
Höhe 139 m
Durchfahrtshöhe 12,50 (feste Brücke)
Baubeginn 1994
Fertigstellung 1996
Lage

Die Erasmusbrücke (niederl. Erasmusbrug) ist eine Schrägseilbrücke in Rotterdam über die Nieuwe Maas, einen Hauptstrom im Rhein-Maas-Delta. Die nach dem Philosophen Erasmus von Rotterdam benannte Straßenbrücke, über die auch die Linie 20 der Straßenbahn Rotterdam verkehrt, verbindet das Zentrum von Rotterdam mit dem Kop van Zuid, einem städtebaulichen Entwicklungsgebiet.

Das Bauwerk befindet sich bei Rhein-Kilometer 1000,86 und Kilometer 11,53 der niederländischen Wasserstraße 102 (Nieuwe Maas–Nieuwe Waterweg–Maasmond). Die Erasmusbrücke ist auf dieser Wasserstraße die letzte Brücke, bevor diese bei Kilometer 46,17 und Rhein-Kilometer 1036,20 in der Nordsee endet. Westlich der Erasmusbrücke verlaufen der Maastunnel und der Beneluxtunnel unter der Nieuwe Maas. Am südlichen Brückenkopf steht der auffallende KPN Tower von Renzo Piano mit seiner schräg zur Straße geneigten Fassade (im Foto links vom Pylon).

Das 802 Meter lange Bauwerk überspannt die Neue Maas mit einer 410 Meter langen, asymmetrischen Schrägseilbrücke, die eine 278 Meter weite Hauptöffnung und einen 139 Meter hohen, weißen, angewinkelten Pylon hat. Dieser brachte der Brücke den Spitznamen „de zwaan“ (der Schwan) ein. Eine Klappbrücke mit einer Stützweite von 89 Metern befindet sich südlich neben der Schrägseilbrücke. Dabei handelt es sich um die größte und schwerste Klappbrücke Westeuropas. Das Gesamtgewicht des stählernen Bauwerks beträgt 6.800 Tonnen. Die Baukosten betrugen 165 Millionen Euro.[1]

Die Brücke wurde 1989 von den Architekten Van Berkel & Bos (Ben van Berkel und Caroline Bos) entworfen. 1994 begann man mit dem Bau. Der Pylon wurde mit Hilfe des leistungsstärksten Schwimmkrans der Welt, dem Thialf, errichtet. Am 4. September 1996 eröffnete die Königin Beatrix der Niederlande die Erasmusbrücke.[2]

Im November 1996 wurden an den Schrägseilen der Brücke starke Schwingungen beobachtet, die bei bestimmten Windverhältnissen in Kombination mit Regen, der an den Seilen herunterrann, auftraten. Deshalb wurden nachträglich an den Schrägseilen dynamische Schwingungsdämpfer montiert. 1998 erhielt die Brücke den „Nationalen Stahlbaupreis“. Eine Nachbildung im Maßstab 1:25 ist in Madurodam zu sehen.

Am Nordende dieser Brücke starten die Schiffe für eine Hafenrundfahrt. Die Standardfahrt dauert 75 Minuten.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Erasmusbrug  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. architektenweb: erasmusbrug
  2. cityportal Rotterdam

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Erasmusbrücke (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.