Engelbert Niebler - LinkFang.de





Engelbert Niebler


Engelbert Niebler (* 13. August 1921 in Lauterhofen (Oberpfalz); † 29. Juni 2006 in München) war ein deutscher Jurist. Er war von 1975 bis 1987 Richter des Bundesverfassungsgerichts.

Leben

Engelbert Niebler studierte nach der Teilnahme am Zweiten Weltkrieg in Erlangen und Würzburg Rechtswissenschaft. Nach Ablegung der juristischen Staatsprüfungen und Promotion trat er 1950 in den bayerischen Justiz- und Verwaltungsdienst ein und war als Richter und Verwaltungsbeamter, zuletzt als Abteilungsleiter im Justizministerium und Leiter des Landesjustizprüfungsamtes des Freistaates Bayern tätig.

Dem Bundesverfassungsgericht gehörte er vom 7. November 1975 bis zum 16. November 1987 als Mitglied des Zweiten Senats an.

Seit 1975 war Dr. Niebler zudem in der juristischen Ausbildung an der Forstwissenschaftlichen Fakultät der Universität München tätig, zunächst als Lehrbeauftragter, dann seit 1978 als Honorarprofessor. Als solcher lehrte er Bürgerliches Recht.

Für seine vielfältigen Verdienste ist Niebler mehrfach geehrt worden. 1977 wurde ihm die Ehrendoktorwürde der juristischen Fakultät der Universität Augsburg verliehen. Er war Träger des Bayerischen Verdienstordens und des Großen Bundesverdienstkreuzes mit Stern und Schulterband sowie des Großen Silbernen Ehrenzeichens mit dem Stern für Verdienste um die Republik Österreich. Zudem erhielt er die Bayerische Verfassungsmedaille. 1987 verlieh ihm Papst Johannes Paul II. das Großkreuz des Silvesterordens. Niebler war seit seinem Studium Mitglied der Katholischen Studentenverbindung (KStV) Rhenania zu Erlangen und der K.S.St.V. Alemannia München im KV.

Niebler lebte bis zu seinem Tod in München.

Weblinks


Kategorien: Richter (Bundesverfassungsgericht) | Träger der Bayerischen Verfassungsmedaille | Ehrendoktor der Universität Augsburg | Träger des Silvesterordens (Großkreuz) | Person (Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz) | Träger des Großen Silbernen Ehrenzeichens mit dem Stern für Verdienste um die Republik Österreich | Gestorben 2006 | Geboren 1921 | Träger des Großen Bundesverdienstkreuzes mit Stern und Schulterband | Träger des Bayerischen Verdienstordens | Hochschullehrer (Ludwig-Maximilians-Universität München) | Deutscher | Mann | Korporierter im KV

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Engelbert Niebler (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.