Emre Aşık - LinkFang.de





Emre Aşık


Emre Aşık
Spielerinformationen
Geburtstag 13. Dezember 1973
Geburtsort BursaTürkei
Größe 183 cm
Position Abwehr
Vereine in der Jugend
-1992 Sönmez Filamentspor
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1992–1993
1993–1996
1996–2000
2000–2003
2003–2005
2005–2010
2007–2008
Balıkesirspor
Fenerbahçe Istanbul
İstanbulspor
Galatasaray Istanbul
Beşiktaş Istanbul
Galatasaray Istanbul
Ankaraspor (Leihe)
27 (7)
53 (1)
87 (7)
89 (2)
43 (2)
50 (1)
26 (1)
Nationalmannschaft2
1993–2010 Türkei 33 (2)
Stationen als Trainer
2011– Türkei U-19/U-18 (Co-Trainer)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 16. Mai 2010

2 Stand: 27. Juni 2008

Emre Aşık (* 13. Dezember 1973 in Bursa) ist ein ehemaliger türkischer Fußballspieler und -trainer.

Spielerkarriere

Vereinskarriere

Aşık begann seine professionelle Karriere bei Balıkesirspor. Dort machte er in seinem ersten Jahr als Verteidiger 7 Tore. Viele türkische Erstligisten wurden deshalb auf ihn aufmerksam, das Rennen um die Dienste des Spielers gewann Fenerbahçe Istanbul.

Dort wurde Emre in drei Jahren einmal türkischer Meister. 1996 wechselte er zu İstanbulspor. Dort verbrachte Aşık mit vier Jahren seine bislang längste Zeit in einem Verein. Ohne einen Titelgewinn verließ der Abwehrspieler Istanbulspor und unterzeichnete einen Vertrag bei Galatasaray Istanbul.

Bei Galatasaray absolvierte Aşık seine meisten Spiele und wurde 2002 zum zweiten Mal türkischer Meister. Im Sommer 2003 platzte aufgrund einer Verletzung sein Wechsel zum englischen Klub FC Portsmouth und er wechselte schließlich zu Beşiktaş Istanbul. Somit hatte Emre Aşık bei allen drei großen Vereinen aus Istanbul gespielt. 2005 kehrte Emre zurück zu Gala und wurde 2006 erneut Meister. Nach der Entlassung von Eric Gerets und der Rückkehr von Karl-Heinz Feldkamp musste Aşık Galatasaray auf Leihbasis verlassen. Er spielte für eine Saison bei Ankaraspor. Nach der Saison kam er wieder nach Galatasaray und spielte dort noch zwei Jahre.

Am 16. Mai 2010 hatte Emre Aşık sein letztes Spiel als Vereinsspieler.

Nationalmannschaftskarriere

Er spielte als türkischer Nationalspieler 2002 bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Japan und Südkorea. Zudem wurde Aşık für die Fußball-Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz nominiert. Am 22. Mai 2010 beendete er im Rahmen des Freundschaftsspieles gegen Tschechien seine Karriere endgültig.

Trainerkarriere

Ende 2011 übernahm er bei der türkischen U-18- und U-19-Nationalmannschaft den Co-Trainerposten und assistiert damit dem Cheftrainer Feyyaz Uçar.[1]

Erfolge

Als Nationalspieler

Mit seinen Vereinen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. tff.org: „NATIONAL TEAMS HEAD COACH A NATIONAL TEAM COACH“ (abgerufen am 23. März 2013)


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Emre Aşık (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.