Elias Khoury - LinkFang.de





Elias Khoury


Elias Khoury (arabisch إلياس خوري Ilyas Churi, DMG Ilyās Ḫūrī; * 12. Juli 1948 in Beirut) ist ein libanesischer Schriftsteller. Er veröffentlichte zahlreiche Romane auf Arabisch, die in mehrere Sprachen übersetzt wurden. Heute lebt und arbeitet er in Beirut.

Khoury wuchs in Beirut im vorwiegend christlichen Stadtteil Aschrafiyya als Sohn einer Familie griechisch-orthodoxer Herkunft auf. Als junger Mann bildete er sich in der Fatah aus und kämpfte bis 1976 aktiv im palästinensischen Widerstand. Parallel dazu studierte er ab 1968 Geschichte und Soziologie an der Université Libanaise in Beirut und schloss dieses Studium von 1970 bis 1973 mit einem Diplom der Ecole Pratique des Hautes Etudes in Paris ab. Zwischen 1973 und 1979 war er im PLO-Forschungszentrum in Beirut angestellt. In dieser Zeit begann er die ersten Essays und Romane zu publizieren. In den achtziger Jahren war er als Dozent für arabische Literatur für ein Jahr an der Columbia University in New York und an verschiedenen höheren Schulen in Beirut tätig. 2003 hatte er eine Gastprofessur für arabische Literatur und Komparatistik an der New York University. Seit 1992 ist Khoury Herausgeber der Kulturbeilage der Beiruter Tageszeitung An-Nahar. Von 1993 bis 1998 war er Direktor des Experimental-Theaters Masrah Bayrut. Er ist stellvertretender Leiter des jährlich veranstalteten Ayloul-Festivals für experimentelle, multimediale Kunst in Beirut. 2010/11 ist Elias Khoury Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin.

In seinen Romanen, Theaterstücken und Essays äußert sich Khoury kritisch zu gesellschaftspolitischen Zeitfragen und zur Nahostpolitik. Er gilt als ein engagierter Intellektueller, der die Politik der USA und von Israel, aber auch diejenige gewisser arabischer Staaten, schonungslos kommentiert. Seine Romane handeln häufig von kriegsbedingter Emigration und dem Verlust von Heimat und Identität. Für sein bekanntestes Werk Bab as-sams (Das Tor zur Sonne), das die kollektive Entwurzelung des palästinensischen Volkes erzählt, wurde er 1998 mit dem Palästina-Preis ausgezeichnet. Dieser Roman wurde 2004 von Yousry Nasrallah in einer Koproduktion mit ARTE verfilmt.

Bibliographie

Romane

  • An alaqat ad-da'ira. 1975.
  • Ad-Djebel as-sagir. 1977. (Der kleine Berg)
  • Al-wudjuh al-bayda. 1981. (Die weißen Gesichter)
  • Abwab al-madina. 1981. (engl. Gates of City. 1993)
  • Rihlat Gandhi as-sagir. 1989. (engl. The Journey of Little Gandhi. 1994)
  • Mamlakat al guraba. 1993. (Das Königreich der Fremdlinge. übers. von Laila Chammaa. 1998, ISBN 3-86093-177-6)
  • Magma al-asrar. 1994. (Der geheimnisvolle Brief. übers. von Laila Chammaa. 2000, ISBN 3-406-46608-7)
  • Bab as-sams. 1998. (Das Tor zur Sonne. übers. von Laila Chammaa. 2004, ISBN 3-608-93645-9)
  • Ra'ihat as-sabun. 2000. (Der Duft der Seife)
  • Yalu. 2002. (Yalo. übers. von Leila Chamaa. Suhrkamp Verlag, Berlin 2011, ISBN 978-3-518-42224-3)
  • Ka'annaha ná'ima. 2007. (Als schliefe sie. übers. von Leila Chamaa. Suhrkamp Verlag, Berlin 2012, ISBN 978-3-518-42332-5)

Hörspiele

Weblinks


Kategorien: Literatur (Arabisch) | Person (Beirut) | Geboren 1948 | Hochschullehrer (New York University) | Hochschullehrer (Columbia University) | Libanese | Mann | Autor | Literatur (20. Jahrhundert)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Elias Khoury (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.