Elgersweier - LinkFang.de





Elgersweier


Elgersweier
Stadt Offenburg
Höhe: 159 m ü. NN
Einwohner: 2650
Postleitzahl: 77656
Vorwahl: 0781

Elgersweier ist ein Ortsteil der Stadt Offenburg im Ortenaukreis in Baden-Württemberg mit 2.650 Einwohnern und liegt am Fluss Kinzig.

Politik

Dem Ortschaftsrat Elgersweier gehören 10 Ortschaftsräte an (4 CDU, 3 SPD, 3 FFW). Das Amt des Ortsvorstehers wird von Daniel Geiler ausgeübt.

Geschichte

Erstmals urkundlich erwähnt wurde der Ort am 3. April 1242 als Ergerswilre. Legenden zufolge wurde hier auch zuerst das berühmte Schwarzwälder Kirschwasser gebrannt. Tatsache ist, dass Elgersweier auch heute noch als Kirschendorf bekannt ist, nicht zuletzt wegen der Narrenzunft „Tscherissisli“ (vgl. frz. „cerise“ = „Kirsche“). Zur Fasent verwandelt sich das Dorf in „Klein Paris“.

Wirtschaft

Der Ort bietet in seinem Industriegebiet ca. 3.500 Arbeitsplätze. Einige namhafte Unternehmen wie Hansgrohe sowie viele KMU-Betriebe aus allen Bereichen sind hier angesiedelt. Nur noch zum Teil auf Elgersweirer Gemarkung aber in unmittelbarem Anschluss an das Industriegebiet Höhe der Bundesstraße 3 entsteht ein interkommunales Industrie- und Gewerbegebiet „Hoch 3“, ein Verbund der Gemeinden Offenburg, Hohberg und Schutterwald.

Verkehr

An Verkehrsinfrastruktur findet sich rund zwei Kilometer entfernt der Regionalflugplatz von Offenburg. Die Bundesstraße 3 und die Bundesstraße 33 führen direkt an Elgersweier vorbei. Die Entfernung zum A5-Anschluss Offenburg Mitte beträgt rund acht Kilometer. Die ursprünglich bis zum Jahr 2010 geplante Realisierung des neuen Autobahnanschlusses Offenburg-Süd von der Bundesstraße 33 in Höhe des Industriegebietes Elgersweier verzögert sich (Stand 2012) weiter[1].

Sehenswürdigkeiten

In Elgersweier steht auch das älteste Haus der Ortenau, es stammt aus dem 12. Jahrhundert.

Geschichte der Kirchen in Elgersweier

Die St.-Markus-Kirche in Elgersweier wurde mehrmals neu errichtet oder erweitert. Wo früher eine Kapelle stand, steht heute die St. Markus Kirche. 1761 wurde eine neue Kirche erbaut. 1881 wurde der heutige Westturm an die vorhandene Kirche errichtet. Wegen Platzmangels wurde der Bau vom Jahre 1761 abgerissen und 1957 neu erweitert. Derzeit ist Alois Balint Pfarrer in Elgersweier. Er ist Leiter der Seelsorgeeinheit Offenburg Süd-West, zu der die Pfarrei St. Markus seit einigen Jahren gehört.

Im Überblick

  • 1288: In Elgersweier wird erstmals eine Kirche resp. Kapelle mit Standort in der Mitte des heutigen Friedhofes erwähnt.
  • 1677: Zerstörung der Kirche im Krieg durch einen Brand.
  • 1761: Die Kirche wird komplett abgerissen; Bau eines neuen Kirchenschiffes, Platz für Chor und Turm blieb aus Geldmangel frei
  • 1762/63: Kirchturm und Chor wird errichtet
  • 1807: Chor und Turm baufällig
  • 1812: Chor und Turm wird von dem Geld der Gemeinde renoviert
  • 1881: Da die Gemeinde rasch anwuchs, musste die Kirche umgebaut werden. Es wurde der heutige Kirchturm und der jetzt alte Teil der Kirche errichtet.
  • 1957: Der Kirchenbau aus dem 18. Jahrhundert musste endgültig weichen und so wurde in diesem Jahr das heutige Kirchenschiff errichtet.
  • 1989: Die Kirche wurde innen renoviert und es gab kleine Veränderungen: ein neuer Altar, die Kommunionbänke verschwanden, die zwei Seitenaltäre wurden geringfügig verändert
  • 2012: Durch Einbau eines Glasabschlusses unter der Empore entstand im hinteren Bereich der Kirche ein Gottesdienstraum für kleinere Gruppen
  • 2013: Sanierung des Kirchturmes: Einbau eines neuen Glockenstuhles; Das Geläut wird um eine vierte Glocke ergänzt[2]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.badische-zeitung.de/offenburg/ob-pocht-auf-strassenausbau--65531593.html
  2. http://www.badische-zeitung.de/offenburg/neue-glocke-und-kapelle-fuer-werktage--64081038.html

Kategorien: Ort im Ortenaukreis | Ehemalige Gemeinde (Ortenaukreis) | Offenburg

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Elgersweier (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.