Elfenland - LinkFang.de





Elfenland


Elfenland

Daten zum Spiel
Autor Alan R. Moon
Grafik Doris Matthäus
Verlag Amigo,
Rio Grande Games,
999 Games,
Midgaard Games
Erscheinungsjahr 1998
Art Brettspiel
Mitspieler 2–6
Dauer 60 Minuten
Alter ab 10 Jahren
Auszeichnungen

Spiel des Jahres 1998
Deutscher Spiele Preis 1998: Platz 3
Speelgoed van het Jaar 1998

Elfenland ist ein Brettspiel für zwei bis sechs Spieler, das von Alan R. Moon entwickelt und von Doris Matthäus illustriert wurde. Es erscheint bei der Amigo Spiel + Freizeit GmbH und wurde zum Spiel des Jahres 1998 gekürt. Das Spiel basiert auf dem von Moon im Eigenverlag White Wind herausgegebenen komplexen „Elfenroads“. So existiert die Erweiterung „Elfengold“, die das Spiel wieder zu „Elfenroads“ aufwerten soll.

2008 erschien zum 10-jährigen Jubiläum eine Jubiläumsedition mit einer Spielbox aus Metall statt aus Pappe und mit geändert Motiv auf dieser.[1]

Spielziel

Die Mitspieler, gekennzeichnet durch einen Elfenstiefel, müssen durch die verschiedenen Landschaften eines auf dem Spielplan dargestellten Elfenreichs wandern, um ihre Ortssteine einzusammeln. Dazu nutzen sie verschiedene Transportmittel, die in Abhängigkeit von der Landschaft auf dem Weg zwischen zwei Städten eingesetzt werden. Wichtigstes spielerisches Element ist damit das Finden des optimalen Weges. Sieger des Spiels ist, wer nach vier Runden, beziehungsweise mit der Erweiterung „Elfengold“ nach sechs Runden, die meisten der Steine gesammelt hat. Das Erweiterungsset ergänzt das Spiel darüber hinaus um die Versteigerung der Transportmittel und damit ein weiteres Spielprinzip.

Aufbau

Alle Spieler befinden sich zu Beginn des Spiels in der Hauptstadt. Von dort plant jeder für sich eine möglichst gelungene Reiseroute durch Wälder, Gebirge, Wüsten, Ebenen oder auch über Seen und Flüsse hinweg. Um auf den Wegen reisen zu können, müssen phantasievolle Transportmittel wie Elfenräder, Einhörner, Wolken, Drachen, Riesenschweine oder Trollwagen benutzt werden. Allerdings ist nicht jedes Transportmittel für jedes Gelände geeignet. So kann zum Beispiel das Einhorn niemals in der Ebene laufen oder das Elfenrad in der Wüste genutzt werden. Damit die Mitspieler die Transportmittel nutzen können, müssen sie im Besitz passender Reisekarten sein. Die von den Mitspielern ausgelegten Transportmittel können für die eigene Route mitgenutzt werden, sofern man die dazu passenden Reisekarten auf der Hand hat. Erst die Kombination aus richtig geplanter Reiseroute, Transportmitteln und den zugehörigen Reisekarten macht eine Bewegung über den Spielplan möglich.

Quellenangaben

  1. Jörg Lehmann: Elfenland. brettspiele-report, 23. Januar 2009, abgerufen am 6. Januar 2016.

Weblinks


Kategorien: Spiel des Jahres | Spiel 1998 | Brettspiel

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Elfenland (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.