Electronic Cash Terminal - LinkFang.de





Electronic Cash Terminal


Als Electronic Cash Terminals bezeichnet man in Deutschland Endgeräte für die Abwicklung von Zahlungen mit Kreditkarten oder EC-Karten. Es gibt sie in stationärer oder in mobiler Ausführung.

Wenn das Terminal das deutsche PIN-gestützte Zahlungsverfahren "Electronic Cash" abwickeln können soll, ist in Deutschland eine Zulassung durch den Spitzenverband des Bankgewerbes einerseits und durch Die Deutsche Kreditwirtschaft andererseits notwendig. Diese Zulassung erhält ein Terminal erst nach ausführlicher Begutachtung durch einen beauftragten Sicherheitsexperten.

Zahlungsarten

  • Bei Electronic Cash erfolgt die elektronische Zahlung durch Eingabe der PIN (Persönliche Identifikationsnummer) durch den Kreditkarteninhaber an einem sogenannten Encrypting PIN Pad anschließend muss der Karteninhaber den Zahlbetrag mit der grünen Taste bestätigen. Die Überprüfung auf eventuelle Kartensperrung erfolgt mit einem EFT-POS-Terminal (EFT steht hier für engl.: Electronic-Funds-Transfer-Terminal, wörtlich übersetzt: Elektronisches-Wert-Übertragungs-Terminal). Nach dessen Autorisierung auf Verfügungsrahmen und Tageslimit des Kunden (Bonitätsprüfung), erhält der Händler die Zahlungsbestätigung.
  • Bei EC mit Offline-Chip sind die erforderlichen Daten in der Chipkarte gespeichert. PIN und Verfügungsrahmen werden offline geprüft. Ein Großteil der Zahlungsvorgänge wird offline abgewickelt. Dadurch werden die Telefonkosten, die durch die Online-Autorisierung zum kontoführenden Rechenzentrum beim Online-Verfahren über den Internetterminal anfallen würden, gespart. Ähnliche Debitkartensysteme sind Maestro-Card und Visa Electron
  • Neben Electronic Cash gibt es noch das Lastschriftverfahren. Man teilt es in Point of Sale ohne Zahlungsgarantie und in das Elektronische Lastschriftverfahren (ELV) auf. Bei der Zahlung ohne Zahlungsgarantie (PoZ) wird lediglich die Kreditkarte auf Kartensperre online überprüft, dies übernimmt der POS-Terminal. Bei diesem elektronischen Zahlungsverkehr gibt es keine PIN-Eingabe am Kartenterminal. Die vorgenommene Zahlung wird nur durch die Unterschrift bestätigt.
    Beim Elektronischen Lastschriftverfahren (ELV) wird nur der Magnetstreifen der EC-Karte vom POS-Terminal gelesen und gemeinsam mit dem Bezahlbetrag im Terminal gespeichert. Es erfolgt keine Online-Prüfung, was Kosten spart, die Sicherheit dafür aber erheblich senkt. [1]

Einzelnachweise

  1. http://www.terminal-ec-cash.de/

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Electronic Cash Terminal (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.