Eisschnelllauf-Mehrkampfeuropameisterschaft 2010 - LinkFang.de





Eisschnelllauf-Mehrkampfeuropameisterschaft 2010


Die 106. Eisschnelllauf-Mehrkampfeuropameisterschaft (35. der Frauen) wurde vom 9. bis 10. Januar 2010 im norwegischen Hamar ausgetragen.

Teilnehmende Nationen

  • 58 Sportler aus 20 Nationen nahmen daran teil
Teilnehmende Nationen (Frauen/Männer)
Osterreich Österreich (1/1)
Belgien Belgien (0/1)
Weissrussland Weißrussland (1/1)
Tschechien Tschechien (2/1)
Danemark Dänemark (1/)
Spanien Spanien (0/1)
Finnland Finnland (0/1)
Frankreich Frankreich (0/2)
Deutschland Deutschland (4/3)
Ungarn Ungarn (1/0)
Italien Italien (0/2)
Lettland Lettland (0/1)
Niederlande Niederlande (4/4)
Norwegen Norwegen (3/4)
Polen Polen (3/2)
Rumänien Rumänien (1/1)
Russland Russland (3/3)
Schweiz Schweiz (0/1)
Schweden Schweden (1/3)
Ukraine Ukraine (1/0)

Wettbewerb

Bei der Mehrkampfeuropameisterschaft geht es über jeweils vier Distanzen. Die Frauen laufen 500, 3.000, 1.500 und 5.000 Meter und die Männer 500, 5.000, 1.500 und 10.000 Meter. Jede gelaufene Einzelstreckenzeit wird in Sekunden auf 500 Meter heruntergerechnet und addiert. Die Summe ergibt die Gesamtpunktzahl. Die zwölf besten Frauen und Männer nach drei Strecken werden für die letzte Distanz zugelassen. Meister wird, wer nach vier Strecken die niedrigste Gesamtpunktzahl erlaufen hat.[1]

Frauen

Endstand Kleiner-Vierkampf

  • Zeigt die zwölf Finalteilnehmerinnen über 5.000 Meter
    • Die Zahl in Klammern gibt die Platzierung je Einzelstrecke an, fett gedruckt die jeweils Schnellste.
Rang Name 500 Meter/Pkt. 3.000 Meter Pkt. 1.500 Meter Pkt. 5.000 Meter Pkt. Gesamt-
pkt.
1 Tschechien Martina Sáblíková 40,45 (7) 4:03,09 (1) 40,515 1:59,75 (3) 39,917 6:59,44 (1) 41,944 162,825
2 Niederlande Ireen Wüst 39,77 (4) 4:08,40 (2) 41,400 1:59,08 (1) 39,693 7:13,41 (5) 43,341 164,204
3 Deutschland Daniela Anschütz-Thoms 40,74 (10) 4:09,27 (4) 41,545 1:59,57 (2) 39,857 7:12,02 (3) 43,202 165,343
4 Russland Jekaterina Lobysjeva 39,81 (5) 4:14,75 (8) 42,458 2:00,08 (6) 40,027 7:27,02 (8) 44,702 166,996
5 Norwegen Maren Haugli 41,67 (18) 4:09,49 (5) 41,582 2:01,67 (10) 40,577 7:12,81 (4) 43,281 167,088
6 Niederlande Diane Valkenburg 40,77 (11) 4:11,80 (6) 41,967 2:00,80 (7) 40,267 7:21,61 (6) 44,161 167,163
7 Niederlande Jorien Voorhuis 40,83 (12) 4:13,69 (7) 42,282 2:01,78 (11) 40,593 7:22,43 (7) 44,243 167,947
8 Russland Jekaterina Sjikhova 39,56 (2) 4:20,74 (18) 43,457 1:59,77 (4) 39,923 7:35,83 (11) 45,583 168,522
9 Tschechien Karolína Erbanová 39,54 (1) 4:19,93 (17) 43,322 2:00,05 (5) 40,017 7:36,65 (12) 45,665 168,542
10 Deutschland Stephanie Beckert 43,43 (26) 4:08,76 (3) 41,460 2:03,76 (19) 41,253 7:04,55 (2) 42,455 168,598
11 Polen Katarzyna Bachleda-Curuś 40,59 (9) 4:17,45 (12) 42,908 2:00,98 (8) 40,327 7:33,58 (10) 45,358 169,182
12 Niederlande Paulien van Deutekom 40,43 (6) 4:15,20 (9) 42,533 2:03,60 (18) 41,200 7:30,65 (9) 45,065 169,228

500 Meter

Platz Name Land Zeit/Punkte
1 Karolína Erbanová Tschechien Tschechien 39,54
2 Jekaterina Sjikhova Russland Russland 39,56
3 Hege Bøkko Norwegen Norwegen 39,76
4 Ireen Wüst Niederlande Niederlande 39,77
5 Jekaterina Lobysjeva Russland Russland 39,81
6 Paulien van Deutekom Niederlande Niederlande 40,43
7 Martina Sáblíková Tschechien Tschechien 40,45
8 Ida Njåtun Norwegen Norwegen 40,58
9 Katarzyna Bachleda-Curuś Polen Polen 40,59
10 Daniela Anschütz-Thoms Deutschland Deutschland 40,74
15 Isabell Ost Deutschland Deutschland 41,32
16 Anna Rokita Osterreich Österreich 41,33
20 Katrin Mattscherodt Deutschland Deutschland 42,03
26 Stephanie Beckert Deutschland Deutschland 43,43

3.000 Meter

Platz Name Land Zeit Punkte
1 Martina Sáblíková Tschechien Tschechien 4:03,09 40,515
2 Ireen Wüst Niederlande Niederlande 4:08,40 41,400
3 Stephanie Beckert Deutschland Deutschland 4:08,76 41,460
4 Daniela Anschütz-Thoms Deutschland Deutschland 4:09,27 41,545
5 Maren Haugli Norwegen Norwegen 4:09,49 41,582
6 Diane Valkenburg Niederlande Niederlande 4:11,80 41,967
7 Jorien Voorhuis Niederlande Niederlande 4:13,69 42,282
8 Jekaterina Lobysjeva Russland Russland 4:14,75 42,458
9 Paulien van Deutekom Niederlande Niederlande 4:15,20 42,533
10 Anna Rokita Osterreich Österreich 4:15,89 42,648
14 Katrin Mattscherodt Deutschland Deutschland 4:18,31 43,052
19 Isabell Ost Deutschland Deutschland 4:21,07 43,512

1.500 Meter

Platz Name Land Zeit Punkte
1 Ireen Wüst Niederlande Niederlande 1:59,08 39,693
2 Daniela Anschütz-Thoms Deutschland Deutschland 1:59,57 39,857
3 Martina Sáblíková Tschechien Tschechien 1:59,75 39,917
4 Jekaterina Sjikhova Russland Russland 1:59,77 39,923
5 Karolína Erbanová Tschechien Tschechien 2:00,05 40,017
6 Jekaterina Lobysjeva Russland Russland 2:00,08 40,027
7 Diane Valkenburg Niederlande Niederlande 2:00,80 40,267
8 Katarzyna Bachleda-Curuś Polen Polen 2:00,98 40,327
9 Luiza Złotkowska Polen Polen 2:01,41 40,470
10 Maren Haugli Norwegen Norwegen 2:01,67 40,557
15 Anna Rokita Osterreich Österreich 2:02,58 40,860
16 Isabell Ost Deutschland Deutschland 2:02,63 40,877
17 Katrin Mattscherodt Deutschland Deutschland 2:03,60 41,200
19 Stephanie Beckert Deutschland Deutschland 2:03,76 41,253

5.000 Meter

Platz Name Land Zeit Punkte
1 Martina Sáblíková Tschechien Tschechien 6:59,44 41,944
2 Stephanie Beckert Deutschland Deutschland 7:04,55 42,455
3 Daniela Anschütz-Thoms Deutschland Deutschland 7:12,02 43,202
4 Maren Haugli Norwegen Norwegen 7:12,81 43,281
5 Ireen Wüst Niederlande Niederlande 7:13,41 43,341
6 Diane Valkenburg Niederlande Niederlande 7:21,61 44,161
7 Jorien Voorhuis Niederlande Niederlande 7:22,43 44,243
8 Jekaterina Lobysjeva Russland Russland 7:27,02 44,702
9 Paulien van Deutekom Niederlande Niederlande 7:30,65 45,065
10 Katarzyna Bachleda-Curuś Polen Polen 7:33,58 45,358

Männer

Endstand Großer-Vierkampf

  • Zeigt die zwölf Finalteilnehmer über 10.000 Meter
Rang Name 500 Meter/Pkt. 5.000 Meter Pkt. 1.500 Meter Pkt. 10.000 Meter Pkt. Gesamt-
pkt.
1 Niederlande Sven Kramer 36,60 (4) 6:19,78 (1) 37,978 1:47,05 (2) 35,683 13:19,32 (1) 39,966 150,227
2 Italien Enrico Fabris 36,64 (5) 6:22,44 (2) 38,244 1:46,37 (1) 35,457 13:28,72 (3) 40,436 150,776
3 Russland Iwan Skobrew 36,76 (9) 6:28,27 (6) 38,827 1:47,82 (3) 35,940 13:33,02 (5) 40,651 152,178
4 Frankreich Alexis Contin 37,30 (13) 6:25,70 (3) 38,570 1:49,27 (8) 36,423 13:25,77 (2) 40,289 152,581
5 Niederlande Jan Blokhuijsen 36,66 (7) 6:27,95 (4) 38,795 1:50,33 (17) 36,777 13:31,12 (4) 40,556 152,787
6 Niederlande Wouter Olde Heuvel 37,07 (11) 6:32,76 (8) 39,276 1:48,31 (4) 36,103 13:45,60 (7) 41,280 153,729
7 Norwegen Henrik Christiansen 37,81 (21) 6:30,40 (7) 39,040 1:49,25 (7) 36,417 13:41,17 (6) 41,058 154,324
8 Niederlande Renz Rotteveel 37,30 (13) 6:33,89 (9) 39,389 1:49,57 (13) 36,523 13:50,03 (9) 41,501 154,713
9 Polen Konrad Niedźwiedzki 36,07 (1) 6:40,83 (16) 40,083 1:48,67 (5) 36,223 14:08,75 (10) 42,438 154,813
10 Norwegen Sverre Haugli 38,19 (23) 6:28,21 (5) 38,821 1:50,13 (16) 36,710 13:45,80 (8) 41,290 155,011
11 Schweden Joel Eriksson 36,65 (6) 6:38,77 (13) 39,877 1:48,74 (6) 36,247 14:13,68 (11) 42,684 155,457
12 Italien Matteo Anesi 36,52 (2) 6:43,13 (18) 40,313 1:49,37 (10) 36,457 14:26,47 (12) 43,324 156,612

500 Meter

Platz Name Land Zeit/Punkte
1 Konrad Niedźwiedzki Polen Polen 36,07
2 Matteo Anesi Italien Italien 36,52
3 Daniel Friberg Schweden Schweden 36,56
4 Sven Kramer Niederlande Niederlande 36,60
5 Enrico Fabris Italien Italien 36,64
6 Joel Eriksson Schweden Schweden 36,65
7 Jan Blokhuijsen Niederlande Niederlande 36,66
8 Robert Lehmann Deutschland Deutschland 36,70
9 Iwan Skobrew Russland Russland 36,76
10 Zbigniew Bródka Polen Polen 36,86
16 Christian Pichler Osterreich Österreich 37,47
22 Patrick Beckert Deutschland Deutschland 37,89
25 Marco Weber Deutschland Deutschland 38,60
29 Jan Caflisch Schweiz Schweiz 40,75

5.000 Meter

Platz Name Land Zeit Punkte
1 Sven Kramer Niederlande Niederlande 6:19,78 37,978
2 Enrico Fabris Italien Italien 6:22,44 38,244
3 Alexis Contin Frankreich Frankreich 6:25,70 38,570
4 Jan Blokhuijsen Niederlande Niederlande 6:27,95 38,795
5 Sverre Haugli Norwegen Norwegen 6:28,21 38,821
6 Iwan Skobrew Russland Russland 6:28,27 38,827
7 Henrik Christiansen Norwegen Norwegen 6:30,40 39,040
8 Wouter Olde Heuvel Niederlande Niederlande 6:32,76 39,276
9 Renz Rotteveel Niederlande Niederlande 6:33,89 39,389
10 Fredrik van der Horst Norwegen Norwegen 6:34,50 39,450
15 Marco Weber Deutschland Deutschland 6:40,38 40,038
17 Robert Lehmann Deutschland Deutschland 6:40,84 40,084
19 Patrick Beckert Deutschland Deutschland 6:44,63 40,463
27 Christian Pichler Osterreich Österreich 6:58,06 41,806
30 Jan Caflisch Schweiz Schweiz 7:09,18 42,918

1.500 Meter

Platz Name Land Zeit Punkte
1 Enrico Fabris Italien Italien 1:46,37 35,457
2 Sven Kramer Niederlande Niederlande 1:47,05 35,683
3 Iwan Skobrew Russland Russland 1:47,82 35,940
4 Wouter Olde Heuvel Niederlande Niederlande 1:48,31 36,103
5 Konrad Niedźwiedzki Polen Polen 1:48,67 36,223
6 Joel Eriksson Schweden Schweden 1:48,74 36,247
7 Henrik Christiansen Norwegen Norwegen 1:49,25 36,417
8 Alexis Contin Frankreich Frankreich 1:49,27 36,423
9 Haralds Silovs Lettland Lettland 1:49,34 36,447
10 Matteo Anesi Italien Italien 1:49,37 36,457
12 Robert Lehmann Deutschland Deutschland 1:49,55 36,517
20 Christian Pichler Osterreich Österreich 1:52,14 37,380
24 Marco Weber Deutschland Deutschland 1:52,80 37,600
25 Patrick Beckert Deutschland Deutschland 1:52,86 37,620
29 Jan Caflisch Schweiz Schweiz 1:59,47 39,973

10.000 Meter

Platz Name Land Zeit Punkte
1 Sven Kramer Niederlande Niederlande 13:19,32 39,966
2 Alexis Contin Frankreich Frankreich 13:25,77 40,289
3 Enrico Fabris Italien Italien 13:28,72 40,436
4 Jan Blokhuijsen Niederlande Niederlande 13:31,12 40,556
5 Iwan Skobrew Russland Russland 13:33,02 40,651
6 Henrik Christiansen Norwegen Norwegen 13:41,17 41,058
7 Wouter Olde Heuvel Niederlande Niederlande 13:45,60 41,290
8 Sverre Haugli Norwegen Norwegen 13:45,80 41,290
9 Renz Rotteveel Niederlande Niederlande 13:50,03 41,501
10 Konrad Niedźwiedzki Polen Polen 14:08,75 42,438

Einzelnachweise

  1. Special Regulations and Technical Rules − Rule 285 (Seite 84) (PDF; 829 kB)

Kategorien: Sportveranstaltung in Hamar | Eisschnelllauf-Mehrkampfeuropameisterschaft | Sportveranstaltung 2010

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Eisschnelllauf-Mehrkampfeuropameisterschaft 2010 (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.