Eishockey-Weltmeisterschaft der U20-Junioren 2000 - LinkFang.de





Eishockey-Weltmeisterschaft der U20-Junioren 2000


Die 24. Junioren-Weltmeisterschaften U-20 fanden im Jahr 2000 an folgenden Orten und Terminen statt:

Junioren-A-Weltmeisterschaft: 25. Dezember 1999 bis 4. Januar 2000 in Skellefteå und Umeå (Schweden)
Junioren-B-Weltmeisterschaft: 13. bis 19. Dezember 1999 in Minsk (Weißrussland)
Junioren-C-Weltmeisterschaft: 30. Dezember 1999 bis 3. Januar 2000 in Nagano (Japan)
Junioren-D-Weltmeisterschaft: 9. bis 15. Januar 2000 in Mexiko-Stadt (Mexiko).

Insgesamt nahmen wieder 35 Mannschaften an diesen Junioren-Weltmeisterschaften teil. Tschechien wurde zum ersten Male U20-Weltmeister.

A-Weltmeisterschaft

in Skellefteå und Umeå, Schweden

Vorrunde

Gruppe A (in Skellefteå)
Teams CZE CAN USA FIN SVK Tore Pkt.
1. Tschechien Tschechien 1:1 2:2 4:2 5:2 12:7 6:2
2. Kanada Kanada 1:1 1:1 3:2 4:1 9:5 6:2
3. Vereinigte Staaten USA 2:2 1:1 1:3 1:0 5:6 4:4
4. Finnland Finnland 2:4 2:3 3:1 1:1 8:9 3:5
5. Slowakei Slowakei 2:5 1:4 0:1 1:1 4:11 1:7
Gruppe B (in Umeå)
Teams RUS SWE SUI KAZ UKR Tore Pkt.
1. Russland Russland 5:1 7:1 14:1 4:1 30:4 8:0
2. Schweden Schweden 1:5 7:1 13:1 6:1 27:8 6:2
3. Schweiz Schweiz 1:7 1:7 5:0 6:2 13:16 4:4
4. Kasachstan Kasachstan 1:14 1:13 0:5 5:2 7:34 2:6
5. Ukraine Ukraine 1:4 1:6 2:6 2:5 6:21 0:8

Play-downs

Die Play-downs gegen den Abstieg wurden im Modus Best of Two ausgespielt.

2. Januar 2000 Skellefteå Slowakei Slowakei Ukraine Ukraine 1:3 (0:1,0:1,1:1)
4. Januar 2000 Skellefteå Slowakei Slowakei Ukraine Ukraine 5:1 (0:0,2:1,3:0)
Tie Breaker 1:0 für die Slowakei

Play-Offs

Viertelfinale
1. Januar 2000 Skellefteå Kanada Kanada Schweiz Schweiz 8:3 (3:0,4:2,1:1)
1. Januar 2000 Skellefteå Schweden Schweden Vereinigte Staaten USA 1:5 (1:1,0:1,0:3)
1. Januar 2000 Skellefteå Tschechien Tschechien Kasachstan Kasachstan 6:3 (3:0,2:3,1:0)
1. Januar 2000 Skellefteå Russland Russland Finnland Finnland 4:0 (3:0,1:0,1:0)
Platzierungsrunde um die Plätze 5-8
3. Januar 2000 Skellefteå Finnland Finnland Schweiz Schweiz 2:5 (0:1,1:3,1:1)
3. Januar 2000 Skellefteå Schweden Schweden Kasachstan Kasachstan 12:2 (3:0,7:1,2:1)
Halbfinale
3. Januar 2000 Skellefteå Tschechien Tschechien Vereinigte Staaten USA 4:1 (1:0,2:0,1:1)
3. Januar 2000 Skellefteå Russland Russland Kanada Kanada 3:2 (0:0,2:1,1:1)
Spiel um Platz 7
4. Januar 2000 Skellefteå Finnland Finnland Kasachstan Kasachstan 9:1 (3:0,2:0,4:1)
Spiel um Platz 5
4. Januar 2000 Skellefteå Schweden Schweden Schweiz Schweiz 5:2 (1:2,2:0,2:0)
Spiel um Platz 3
4. Januar 2000 Skellefteå Kanada Kanada Vereinigte Staaten USA 4:3 n.P. (0:1,1:1,2:1,0:0,1:0)
Finale
4. Januar 2000 Skellefteå Tschechien Tschechien Russland Russland 1:0 n.P. (0:0,0:0,0:0,0:0,1:0)

Beste Scorer

Abkürzungen: GP = Spiele, G = Tore, A = Assists, Pts = Punkte, +/− = Plus/Minus, PIM = Strafminuten; Fett: Turnierbestwert

Spieler Team GP G A Pts +/− PIM
Henrik Sedin Schweden Schweden 7 4 9 13 +9 6
Milan Kraft Tschechien Tschechien 7 5 7 12 +8 0
Daniel Sedin Schweden Schweden 7 6 4 10 +8 0
Brandon Reid Kanada Kanada 7 4 5 9 +3 4
Jewgeni Muratow Russland Russland 7 6 2 8 +8 4
Alexei Tereschtschenko Russland Russland 7 3 5 8 +6 2
Erik Lewerström Schweden Schweden 7 3 5 8 +2 14
Alexander Rjasanzew Russland Russland 7 2 6 8 +10 2
David Nyström Schweden Schweden 7 2 6 8 +6 2
Oleg Smirnow Russland Russland 7 2 6 8 +7 2

Beste Torhüter

Abkürzungen: GP = Spiele, TOI = Eiszeit (in Minuten), GA = Gegentore, SO = Shutouts, Sv% = gehaltene Schüsse (in %), GAA = Gegentorschnitt; Fett: Turnierbestwert

Spieler Team GP TOI GA SO Sv% GAA
Ilja Brysgalow Russland Russland 4 234:04 3 1 97,14 0,77
Alexei Wolkow Russland Russland 5 185:11 4 0 95,06 1,30
Zdeněk Šmíd Tschechien Tschechien 7 420:00 11 1 93,96 1,57
Maxime Ouellet Kanada Kanada 6 360:00 11 0 93,92 1,83
Rick DiPietro Vereinigte Staaten USA 5 298:57 9 1 93,48 1,81

Abschlussplatzierungen

Pl. Team
1 Tschechien Tschechien
2 Russland Russland
3 Kanada Kanada
4 Vereinigte Staaten USA
5 Schweden Schweden
6 Schweiz Schweiz
7 Finnland Finnland
8 Kasachstan Kasachstan
9 Slowakei Slowakei
10 Ukraine Ukraine

Titel, Auf- und Abstieg

Weltmeister
Tschechien
Tschechien
Jan Boháč, Jiří David, Tomáš Duba, David Hájek, Martin Havlát, Martin Holý, Tomáš Horna, Zbyněk Irgl, Josef Jindra, Milan Kraft, Jaroslav Kristek, Angel Krstev, Zdeněk Kutlák, Václav Nedorost, Vladimír Novák, Libor Pivko, Michal Sivek, Zdeněk Šmíd, Jan Sochor, Jaroslav Svoboda, Petr Svoboda, Josef Vašíček
Trainer: Jaroslav Holík
Silber
Russland
Russland
Dmitri Afanassenkow, Michail Balandin, Ilja Brysgalow, Anton But, Waleri Chlebnikow, Denis Denissow, Pawel Duma, Jewgeni Fjodorow, Andrei Jessipow, Jewgeni Lapin, Alexander Ljubimow, Artjom Marjams, Jewgeni Muratow, Alexander Rjasanzew, Kirill Safronow, Igor Schtschadilow, Denis Schwidki, Alexander Sewachin, Sergei Sinowjew, Oleg Smirnow, Alexei Tereschtschenko, Alexei Wolkow
Trainer: Pjotr Worobjow
Bronze
Kanada
Kanada
Mark Bell, Mathieu Biron, Tyler Bouck, Jay Bouwmeester, Éric Chouinard, Brian Finley, Dany Heatley, Barret Jackman, Matt Kinch, Jamie Lundmark, Manny Malhotra, Steve McCarthy, Chris Nielsen, Maxime Ouellet, Matt Pettinger, Brandon Reid, Mike Ribeiro, Brad Richards, Kyle Rossiter, Joé Rullier, Michael Ryder, Jason Spezza
Trainerstab: Claude Julien, Dean Clark, Todd McLellan
Absteiger: Ukraine Ukraine
Aufsteiger: Weissrussland Weißrussland

Auszeichnungen

Spielertrophäen
Auszeichnung Spieler Team
Bester Torhüter Rick DiPietro Vereinigte Staaten USA
Bester Verteidiger Alexander Rjasanzew Russland Russland
Bester Stürmer Milan Kraft Tschechien Tschechien
All-Star-Team
Angriff: Tschechien Milan KraftRussland Alexei TereschtschenkoRussland Jewgeni Muratow
Verteidigung: Kanada Mathieu BironRussland Alexander Rjasanzew
Tor: Vereinigte Staaten Rick DiPietro

B-Weltmeisterschaft

in Minsk, Weißrussland

Vorrunde

Gruppe A
Teams BLR GER ITA LAT Tore Pkt.
1. Weissrussland Weißrussland 4:2 0:0 3:1 7:3 5:1
2. Deutschland Deutschland 2:4 4:2 3:0 9:6 4:2
3. Italien Italien 0:0 2:4 2:1 4:5 3:3
4. Lettland Lettland 1:3 0:3 1:2 2:8 0:6
Gruppe B
Teams FRA NOR POL DAN Tore Pkt.
1. Frankreich Frankreich 4:2 3:3 4:3 11:8 5:1
2. Norwegen Norwegen 2:4 5:1 7:3 14:8 4:2
3. Polen Polen 3:3 1:5 9:4 13:12 3:3
4. Danemark Dänemark 3:4 3:7 4:9 10:20 0:6

Final- und Abstiegsrunde

Finalrunde um die Plätze 1-4
Teams BLR GER FRA NOR Tore Pkt.
1. Weissrussland Weißrussland (4:2) 9:4 4:3 17:9 6:0
2. Deutschland Deutschland (2:4) 4:0 2:1 8:5 4:2
3. Frankreich Frankreich 4:9 0:4 (4:2) 8:15 2:4
4. Norwegen Norwegen 3:4 1:2 (2:4) 6:10 0:6
Abstiegsrunde um die Plätze 5-8
Teams POL ITA LAT DAN Tore Pkt.
1. Polen Polen 1:1 3:2 (9:4) 13:7 5:1
2. Italien Italien 1:1 (2:1) 1:4 4:6 3:3
3. Lettland Lettland 2:3 (1:2) 4:3 7:8 2:4
4. Danemark Dänemark (4:9) 4:1 3:4 11:14 2:4

Abschlussplatzierung B-WM

RF Team
1 Weissrussland Weißrussland
2 Deutschland Deutschland
3 Frankreich Frankreich
4 Norwegen Norwegen
5 Polen Polen
6 Italien Italien
7 Lettland Lettland
8 Danemark Dänemark

Auf- und Absteiger

Junioren B-Weltmeister 2000: Weissrussland Weißrussland
Aufsteiger in die A-Gruppe: Weissrussland Weißrussland
Absteiger aus der A-Gruppe: Ukraine Ukraine
Absteiger in die C-Gruppe: Danemark Dänemark
Aufsteiger aus der C-Gruppe: Osterreich Österreich

C-Weltmeisterschaft

in Nagano, Japan

Vorrunde

Gruppe A
Teams AUT HUN EST YUG Tore Pkt.
1. Osterreich Österreich 14:2 8:2 9:1 31:5 6:0
2. Ungarn Ungarn 2:14 6:3 6:1 14:18 4:2
3. Estland Estland 2:8 3:6 5:5 10:19 1:5
4. Jugoslawien Bundesrepublik 1992 Jugoslawien 1:9 1:6 5:5 7:20 1:5
Gruppe B
Teams SLO GBR JPN LTU Tore Pkt.
1. Slowenien Slowenien 3:3 4:3 5:1 12:7 5:1
2. Vereinigtes Konigreich Großbritannien 3:3 2:2 4:2 9:7 4:2
3. Japan Japan 3:4 2:2 6:3 11:9 3:3
4. Litauen 1989 Litauen 1:5 2:4 3:6 6:15 0:6

Finale und Platzierungsspiele

Spiel um Platz 7
3. Januar 2000 Nagano Litauen 1989 Litauen Jugoslawien Bundesrepublik 1992 Jugoslawien 5:1 (3:1,1:0,1:0)
Spiel um Platz 5
3. Januar 2000 Nagano Japan Japan Estland Estland 9:1 (2:0,0:1,7:0)
Spiel um Platz 3
3. Januar 2000 Nagano Vereinigtes Konigreich Großbritannien Ungarn Ungarn 7:2 (4:1,2:1,1:0)
Finale
3. Januar 2000 Nagano Osterreich Österreich Slowenien Slowenien 6:2 (1:0,1:0,4:2)

Abschlussplatzierung der C-WM

RF Team
1 Osterreich Österreich
2 Slowenien Slowenien
3 Vereinigtes Konigreich Großbritannien
4 Ungarn Ungarn
5 Japan Japan
6 Estland Estland
7 Litauen 1989 Litauen
8 Jugoslawien Bundesrepublik 1992 Jugoslawien

Auf- und Absteiger

Junioren C-Weltmeister 2000: Osterreich Österreich
Aufsteiger in die B-Gruppe: Osterreich Österreich
Absteiger aus der B-Gruppe: Danemark Dänemark
Absteiger in die D-Gruppe: Jugoslawien Bundesrepublik 1992 Jugoslawien
Aufsteiger in die C-Gruppe: Kroatien Kroatien

D-Weltmeisterschaft

in Mexiko-Stadt, Mexiko

Vorrunde

Gruppe A
Teams CRO RSA BUL Tore Pkt.
1. Kroatien Kroatien 13:1 22:1 35:2 4:0
2. Sudafrika Südafrika 1:13 12:1 13:14 2:2
3. Bulgarien Bulgarien 1:22 1:12 2:34 0:4
Gruppe B
Teams NED MEX ISL Tore Pkt.
1. Niederlande Niederlande 10:0 14:1 24:1 4:0
2. Mexiko Mexiko 0:10 8:3 8:13 2:2
3. Island Island 1:14 3:8 4:22 0:4
Gruppe C
Teams ROM ESP AUS Tore Pkt.
1. Rumänien Rumänien 6:3 18:2 24:5 4:0
2. Spanien Spanien 3:6 5:3 8:9 2:2
3. Australien Australien 2:18 3:5 5:23 0:4

Finalrunde und Platzierungsrunden

Platzierungsrunde um die Plätze 7-9
Teams AUS BUL ISL Tore Pkt.
1. Australien Australien 8:2 8:4 16:6 4:0
2. Bulgarien Bulgarien 2:8 7:1 9:9 2:2
3. Island Island 4:8 1:7 5:15 0:4
Platzierungsrunde um die Plätze 4-6
Teams ESP MEX RSA Tore Pkt.
1. Spanien Spanien 10:2 6:4 16:6 4:0
2. Mexiko Mexiko 2:10 3:1 5:11 2:2
3. Sudafrika Südafrika 4:6 1:3 5:9 0:4
Finalrunde um die Plätze 1-4
Teams CRO ROM NED Tore Pkt.
1. Kroatien Kroatien 6:4 6:4 12:8 4:0
2. Rumänien Rumänien 4:6 5:2 9:8 2:2
3. Niederlande Niederlande 4:6 2:5 6:11 0:4

Abschlussplatzierung der D-WM

RF Team
1 Kroatien Kroatien
2 Rumänien Rumänien
3 Niederlande Niederlande
4 Spanien Spanien
5 Mexiko Mexiko
6 Sudafrika Südafrika
7 Australien Australien
8 Bulgarien Bulgarien
9 Island Island

Auf- und Absteiger

Junioren D-Weltmeister 1999: Kroatien Kroatien
Aufsteiger in die C-Gruppe: Kroatien Kroatien
Absteiger aus der C-Gruppe: Jugoslawien Bundesrepublik 1992 Jugoslawien

Weblinks


Kategorien: Eishockey-Weltmeisterschaft (Junioren) | Eishockey 1999 | Eishockey 2000

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Eishockey-Weltmeisterschaft der U20-Junioren 2000 (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.