Eishockey-Weltmeisterschaft der Junioren 1988 - LinkFang.de





Eishockey-Weltmeisterschaft der Junioren 1988


Im Olympiajahr 1988 fand wie bereits 1980 und 1984 keine Weltmeisterschaft der Herren statt.

Die 12. Junioren-Weltmeisterschaften U-20 fanden 1988 wie folgt statt:

Junioren-A-Weltmeisterschaft: 26. Dezember 1987 bis 4. Januar 1988 in Moskau in der Sowjetunion
Junioren-B-Weltmeisterschaft: 12. bis 21. März 1988 in Sapporo in Japan.
Junioren-C-Weltmeisterschaft: 18. bis 27. März 1988 in Belluno und Feltre in Italien.

Insgesamt nahmen 24 Mannschaften teil. Kanada gewann seinen dritten Weltmeistertitel.

A-Weltmeisterschaft

Die Weltmeisterschaft der A-Gruppe fand in Moskau in der Sowjetunion statt.

Spiele und Abschlusstabelle

Pl. Kanada Sowjetunion Finnland Tschechoslowakei Schweden Vereinigte Staaten Deutschland Bundesrepublik Polen Sp S U N Tore Punkte
1. Kanada Kanada 3:2 4:4 4:2 4:2 5:4 8:1 9:1 7 6 1 0 37:16 13:01
2. Sowjetunion UdSSR 2:3 6:2 6:4 4:2 7:3 12:2 7:2 7 6 0 1 44:18 12:02
3. Finnland Finnland 4:4 2:6 2:1 5:2 8:6 6:0 9:1 7 5 1 1 36:20 11:03
4. Tschechoslowakei Tschechoslowakei 2:4 4:6 1:2 5:5 11:1 7:4 6:1 7 3 1 3 36:23 07:07
5. Schweden Schweden 2:4 2:4 2:5 5:5 7:5 5:1 13:0 7 3 1 3 36:24 07:07
6. Vereinigte Staaten USA 4:5 3:7 6:8 1:11 5:7 6:4 3:4 7 1 0 6 28:46 02:12
7. Deutschland Deutschland 1:8 2:12 0:6 4:7 1:5 4:6 6:3 7 1 0 6 18:47 02:12
8. Polen Polen 1:9 2:7 1:9 1:6 0:13 4:3 3:6 7 1 0 6 12:53 02:12

Beste Scorer

Abkürzungen: GP = Spiele, G = Tore, A = Assists, Pts = Punkte, +/− = Plus/Minus, PIM = Strafminuten; Fett: Turnierbestwert

Spieler Team GP G A Pts PIM
Alexander Mogilny Sowjetunion UdSSR 7 9 9 18 2
Tomas Sjögren Schweden Schweden 7 6 9 15 2
Ola Rosander Schweden Schweden 7 9 5 14 2
Sergei Fjodorow Sowjetunion UdSSR 7 5 7 12 0
Janne Ojanen Finnland Finnland 7 6 5 11 16
Tero Toivola Finnland Finnland 7 3 8 11 4
Robert Reichel Tschechoslowakei Tschechoslowakei 7 3 8 11 2
Jeremy Roenick Vereinigte Staaten USA 7 5 4 9 4
Petr Pavlas Tschechoslowakei Tschechoslowakei 7 4 5 9
Greg Hawgood Kanada Kanada 7 1 8 9 6

Titel, Auf- und Abstieg

Weltmeister
Kanada
Kanada
Warren Babe, Rob Brown, Dan Currie, Éric Desjardins, Rob DiMaio, Theoren Fleury, Adam Graves, Jeff Hackett, Greg Hawgood, Jody Hull, Chris Joseph, Sheldon Kennedy, Marc Laniel, Trevor Linden, Wayne McBean, Scott McCrady, Mark Pederson, Mark Recchi, Joe Sakic, Jimmy Waite
Trainer: Dave Chambers
Silber
Sowjetunion
UdSSR
Wladimir Alexuschin, Dmytro Chrystytsch, Igor Dorofejew, Sergei Fjodorow, Alexei Iwaschkin, Ulvis Katlaps, Pawel Kostitschkin, Jurij Krywachischa, Igor Malychin, Alexander Mogilny, Jewgeni Muchin, Stanislaw Panfilenkow, Sergei Petrenko, Andrej Rassolka, Waleri Selepukin, Alexei Schtscheblanow, Sergei Sorokin, Andrij Sydorow, Ihor Tschybyrjew, Harijs Vītoliņš
Trainerstab: Anatoli Kostrjukow, Igor Tusik
Bronze
Finnland
Finnland
Harri Aho, Tero Arkiomaa, Kari Harila, Ari Hilli, Juha Jokiharju, Markku Jokinen, Arto Kulmala, Marko Kiuru, Marko Lapinkoski, Jukka Marttila, Teppo Numminen, Janne Ojanen, Timo Peltomaa, Petri Pulkkinen, Mika Rautio, Vesa Savolainen, Jukka-Pekka Seppo, Pekka Tirkkonen, Tero Toivola, Mika Tuovinen
Trainer:
Absteiger: Polen Polen
Aufsteiger: Norwegen Norwegen

Auszeichnungen

Spielertrophäen
Auszeichnung Spieler Team
Bester Torhüter Jimmy Waite Kanada Kanada
Bester Verteidiger Teppo Numminen Finnland Finnland
Bester Stürmer Alexander Mogilny Sowjetunion UdSSR
All-Star-Team
Angriff: Sowjetunion Alexander MogilnyTschechoslowakei Petr HrbekKanada Theoren Fleury
Verteidigung: Kanada Greg HawgoodFinnland Teppo Numminen
Tor: Kanada Jimmy Waite

B-Weltmeisterschaft

in Sapporo, Japan

Spiele und Abschlusstabelle

Pl. Mannschaft Norwegen Rumänien 1965 Schweiz Japan Frankreich Jugoslawien Niederlande Osterreich Tore Pkt.
1. Norwegen Norwegen 8:0 3:2 3:4 8:2 6:7 5:1 5:2 38:18 10: 4
2. Rumänien 1965 Rumänien 0:8 4:2 3:2 3:6 5:4 3:1 6:4 24:27 10: 4
3. Schweiz Schweiz 2:3 2:4 1:1 6:5 6:5 9:2 8:3 34:23 9: 5
4. Japan Japan 4:3 2:3 1:1 7:1 6:8 4:4 10:7 34:27 8: 6
5. Frankreich Frankreich 2:8 6:3 5:6 1:7 7:6 7:5 3:1 31:36 8: 6
6. Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien 7:6 4:5 5:6 8:6 6:7 2:2 5:4 37:36 7: 7
7. Niederlande Niederlande 1:5 1:3 2:9 4:4 5:7 2:2 5:5 20:35 3:11
8. Osterreich Österreich 2:5 4:6 3:8 7:10 1:3 4:5 5:5 26:42 1:13

Auf- und Absteiger

Junioren B-Weltmeister 1988: Norwegen Norwegen
Aufsteiger in die A-Gruppe: Norwegen Norwegen
Absteiger aus der A-Gruppe: Polen Polen
Absteiger in die C-Gruppe: Osterreich Österreich
Aufsteiger in die B-Gruppe: Danemark Dänemark

C-Weltmeisterschaft

in Belluno und Feltre, Italien

Spiele und Abschlusstabelle

Pl. Mannschaft Danemark Italien Bulgarien 1971 Vereinigtes Konigreich Spanien Ungarn 1957 Korea Nord Belgien Tore Pkt.
1. Danemark Dänemark 6:2 3:2 9:2 19:0 4:2 5:3 13:0 59:11 14: 0
2. Italien Italien 2:6 4:1 6:4 4:2 3:2 3:2 5:0 27:17 12: 2
3. Bulgarien 1971 Bulgarien 2:3 1:4 7:3 8:1 10:0 8:4 3:1 39:16 10: 4
4. Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich 2:9 4:6 3:7 4:1 3:1 2:2 3:1 21:27 7: 7
5. Spanien Spanien 0:19 2:4 1:8 1:4 6:2 5:5 4:3 19:45 5: 9
6. Ungarn 1957 Ungarn 2:4 2:3 0:10 1:3 2:6 4:1 3:1 14:28 4:10
7. Korea Nord Nordkorea 3:5 2:3 4:8 2:2 5:5 1:4 3:2 20:29 4:10
8. Belgien Belgien 0:13 0:5 1:3 1:3 3:4 1:3 2:3 8:34 0:14

Auf- und Absteiger

Junioren C-Weltmeister 1988: Danemark Dänemark
Aufsteiger in die B-Gruppe: Danemark Dänemark
Absteiger aus der B-Gruppe: Osterreich Österreich

Weblinks


Kategorien: Eishockey-Weltmeisterschaft (Junioren) | Eishockey in der Sowjetunion | Eishockey 1987 | Eishockey 1988

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Eishockey-Weltmeisterschaft der Junioren 1988 (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.