Eilun Feer Skuul - LinkFang.de





Eilun Feer Skuul


Eilun Feer Skuul
Schulform Gymnasium und Regionalschule
Gründung 1949
Adresse

Rebbelstieg

Ort Wyk auf Föhr
Land Schleswig-Holstein
Staat Deutschland
Koordinaten
Träger Amt Föhr-Amrum
Schüler 642 (2013)
Lehrkräfte 47 (2013)
Leitung Carl Wögens[1]
Website www.efs-foehr.de

Die Eilun Feer Skuul (EFS) (deutsch Insel-Föhr-Schule) in Wyk auf Föhr ist ein staatliches Gymnasium mit Regionalschulteil. Schulträger ist das Amt Föhr-Amrum. Der Gymnasialteil ist nach Schulangaben mit 390 Schülern das kleinste Gymnasium Schleswig-Holsteins.

Geschichte

Das Gymnasium Föhr entstand 1949 durch Abtrennung und Verstaatlichung der Schule aus dem Carl-Hunnius-Internat. Nachdem das Gymnasium zunächst in einem Gebäude in der Gmelinstraße und ab 1953 in einem vom Land gekauften ehemaligen Gebäude der Deutschen Postgewerkschaft in der Straße Am Golfplatz untergebracht war, erfolgte 1981 der Umzug in das Schulzentrum am Rebbelstieg.[2] 2010 wurde das Gymnasium organisatorisch mit der ebenfalls im Schulzentrum beheimateten Realschule mit Hauptschulteil zu einem Gymnasium mit Regionalschulteil verbunden. Dabei wurde zunächst der Name Gymnasium und Regionalschule des Amtes Föhr-Amrum in Wyk auf Föhr gewählt, der später auf Vorschlag der Schulkonferenz in den nordfriesischen Namen Eilun Feer Skuul geändert wurde.[3]

Gebäude

Im Erdgeschoss des dreigeschossigen Schulzentrums befinden sich die Klassenräume der Orientierungsstufe, die Computerräume, die naturwissenschaftlichen Bereiche, die Verwaltung sowie eine Cafeteria. In den beiden Obergeschossen befinden sich weitere Klassenräume. Daneben gibt es eine Sporthalle und ein Stadion.

Friesischunterricht

Seit 1963 wird am Föhrer Gymnasium Friesisch unterrichtet, zunächst in Form einer einstündigen Unterstufen-Arbeitsgemeinschaft (AG). Heute wird Friesisch in der Orientierungsstufe als AG angeboten, in der Oberstufe gibt es einen dreistündigen Grundkurs.[4] Die Eilun Feer Skuul ist die einzige weiterführende Schule, an der Friesisch unterrichtet wird, 2012 legten erstmals zwei Schülerinnen eine mündliche Abiturprüfung im Fach Friesisch ab.[5][6]

2014 wurden Schüler der 12. und 13. Klasse für die Übersetzung des Hörspiels Das Schiff Esperanza ins Friesische mit dem Christian-Feddersen-Preis ausgezeichnet.[7][8]

Arbeitsgemeinschaften

An der Eilun Feer Skuul gibt es eine Zirkus-AG, in der Clownnummern, Einradfahren, Jonglage, Pantomime, Boden-Artistik und Rope Skipping geübt werden. Daneben gibt es eine Kutter-AG, in der die Schüler die Grundlagen des Segelns erlernen können, sowie eine Umwelt-AG, in der den Teilnehmern durch die Pflege des schuleigenen Biotops der bewusstere Umgang mit der Natur näher gebracht wird.

Fördervereine

Der Förderverein Freunde des Gymnasiums Insel Föhr e. V. wurde am 1. Juli 1988 gegründet. 2012 erfolgte der Zusammenschluss mit dem Förderverein der Regionalschule und damit verbunden die Umbenennung in Förderverein Eilun Feer Skuul e. V..[9]

Weil es auf der Insel Amrum kein Gymnasium gibt und deshalb Amrumer Schüler, die das Abitur erwerben möchten, nach der 10. Klasse überwiegend das Gymnasium auf der Nachbarinsel Föhr besuchen, wurde 1992 der gemeinnützige Förderverein für betreutes Wohnen Amrumer Schüler/-innen auf Föhr e. V. gegründet. Dieser hat für die Amrumer Schüler ein Haus in Wyk angemietet, in dem die Schüler während des Schulbesuchs wohnen können. Das Haus verfügt über 18 Zimmer und Gemeinschaftsräume, eine Küche und eine Waschküche, sowie einen Garten. Im Nachbarhaus wohnt eine Betreuerin.[10][11]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Wögens kehrt heute nach Föhr zurück . In: Der Insel-Bote. Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag. 14. Januar 2013. Abgerufen am 20. Mai 2014.
  2. Schulgeschichte . In: www.efs-foehr.de. Eilun Feer Skuul. Abgerufen am 20. Mai 2014.
  3. Namensgebung für Gymnasium und Regionalschule Insel Föhr . In: www.amtfa.de. Amt Föhr-Amrum. 13. September 2010. Abgerufen am 20. Mai 2014.
  4. Friesisch . In: www.efs-foehr.de. Eilun Feer Skuul. Abgerufen am 20. Mai 2014.
  5. Daniel Kummetz: Abitur auf Friesisch . In: die tageszeitung. taz Verlags u. Vertriebs GmbH. 15. April 2013. Abgerufen am 20. Mai 2014.
  6. Erstmals Friesisch als Abitur-Fach . In: Der Insel-Bote. Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag. 3. Juni 2012. Abgerufen am 20. Mai 2014.
  7. Schüler präsentieren Buchprojekt . In: Der Insel-Bote. Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag. 19. Juni 2014. Abgerufen am 15. Juli 2014.
  8. Tolle Auszeichnung für Wyker Schüler . In: Der Insel-Bote. Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag. 12. Juli 2014. Abgerufen am 15. Juli 2014.
  9. Vereinsregister des AG Flensburg, VR 366 NI
  10. Vereinsregister des AG Flensburg, VR 421 NI
  11. Förderverein für betreutes Wohnen Amrumer Schüler/-innen auf Föhr e. V. – Wir stellen uns vor (PDF; 74 kB) In: www.zahnarzt-amrum.de. Helmut Drews. Abgerufen am 20. Mai 2014.

Kategorien: Friesische Sprache | Gymnasium in Schleswig-Holstein | Wyk auf Föhr | Gegründet 1949

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Eilun Feer Skuul (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.