Ehndorf - LinkFang.de





Ehndorf


Wappen Deutschlandkarte
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Rendsburg-EckernfördeVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Amt: Mittelholstein
Höhe: 13 m ü. NHN
Fläche: 14,68 km²
Einwohner: 649 (31. Dez. 2014)[1]
Bevölkerungsdichte: 44 Einwohner je km²
Postleitzahl: 24647
Vorwahl: 04321
Kfz-Kennzeichen: RD, ECK
Gemeindeschlüssel: 01 0 58 044
Adresse der Amtsverwaltung: Am Markt 15
24594 Hohenwestedt
Webpräsenz: www.ehndorf.de
Bürgermeister: Hauke Göttsch (CDU)
}

Ehndorf ist eine Gemeinde im Kreis Rendsburg-Eckernförde in Schleswig-Holstein.

Geografie und Verkehr

Ehndorf liegt am Zusammenfluss des Aalbek mit der Stör nur wenige Kilometer westlich von Neumünster am Rande des Naturparks Aukrug. Östlich verläuft die Bundesautobahn 7 von Hamburg nach Neumünster, nördlich die Bundesstraße 430.

Geschichte

Acht bronzezeitliche Hünengräber im Gemeindegebiet deuten auf eine frühgeschichtliche Besiedlung hin.

Der Ort wurde 1201 erstmals erwähnt.

Politik

Von den neun Sitzen in der Gemeindevertretung hat die CDU seit der Kommunalwahl 2013 sechs Sitze und die SPD drei.[2]

Wappen

Blasonierung: „Von Gold und Grün im Wellenschnitt geteilt. Oben nebeneinander drei Eichenblätter, unten drei schwebende Grabhügel 2 : 1 in verwechselten Farben.“[3]

Mittelwellensender

Hauptartikel: Sender Ehndorf

Ehndorf war von November 1967 bis Dezember 2015 Standort des „Senders Neumünster“, eines Mittelwellensenders, der das Programm des Deutschlandfunks auf der Frequenz 1269 kHz mit einer Leistung von 300 Kilowatt ausstrahlte. Der Standort ist im Besitz der Media Broadcast GmbH.

Als Sendeantenne kam eine Richtantenne, bestehend aus zwei 65 Meter hohen, gegen Erde isolierten selbststrahlenden Sendemasten zum Einsatz.

Weblinks

 Commons: Ehndorf  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2014 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Sitzverteilung nach Kommunalwahl 2013
  3. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein

Kategorien: Ort im Kreis Rendsburg-Eckernförde | Ehndorf | Gemeinde in Schleswig-Holstein

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Ehndorf (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.