Edzard Visser - LinkFang.de





Edzard Visser


Edzard Visser (* 15. März 1954 in Hage) ist ein deutscher Altphilologe und Gymnasiallehrer.

Leben

Edzard Visser wurde in Ostfriesland geboren; seine Familie stammt von der Insel Norderney. Nach dem Abitur studierte Visser Klassische Philologie, Alte Geschichte und Philosophie an den Universitäten Würzburg, Cincinnati, Mainz und Basel. An der Universität Basel arbeitete er nach dem Examen drei Jahre lang als Wissenschaftlicher Mitarbeiter. Anschließend absolvierte er in Speyer das Referendariat und arbeitete ab 1987 als Gymnasiallehrer, zunächst am Werner-Heisenberg-Gymnasium Neuwied, ab 1988 am Görres-Gymnasium in Koblenz. Neben seiner Unterrichtstätigkeit übernahm Visser die Referendarsausbildung in den Alten Sprachen am Studienseminar in Koblenz.

2001 wurde Visser Schulleiter des Görres-Gymnasiums. In dieser Funktion gestaltete er die Schule zu einem mathematisch-naturwissenschaftlichen Exzellenz-Cluster um (MINT-EC-Schule), vermittelte ihre Mitgliedschaft im Schulbund Jugend debattiert, und machte sie zur Pilotschule im Projekt Latein plus, in dessen Rahmen Latein und Englisch parallel ab der 5. Klasse unterrichtet werden. 2007 wechselte Visser als Referent an das Pädagogische Zentrum in Bad Kreuznach, wo er die Kompetenzorientierung für die rheinland-pfälzischen Rahmenpläne im Bereich der Alten Sprachen ausgestaltete. Seit dem 4. November 2008 ist Visser Schulleiter des Megina-Gymnasiums Mayen.

Neben seinem schulischen Engagement blieb Visser zeit seines Lebens mit der Universität Basel verbunden, an der er 1986 promoviert (Gutachter waren Joachim Latacz und Arbogast Schmitt, Korreferent Josef Delz) und 1996 habilitiert wurde. Er hält als Professor mit Lehrauftrag Vorlesungen, Seminare und Übungen an der Universität ab. Sein Forschungsschwerpunkt ist seit der Promotion besonders die Ilias, der er mehrere Monografien und Aufsätze widmete. Daneben beschäftigt er sich mit der pädagogischen Dimension des Lateinunterrichts. Visser war und ist in mehreren Vereinen und Arbeitsgruppen engagiert; er war unter anderem Vorstandsmitglied des Rheinland-Pfälzischen Altphilologenverbandes.

Schriften (Auswahl)

  • Homerische Versifikationstechnik: Versuch einer Rekonstruktion, Lang, Frankfurt am Main/Bern/New York 1987. ISBN 3-8204-9585-1 (= Dissertation).
  • Das Lateinische als Schlüssel zum Verständnis der politischen und geistesgeschichtlichen Entwicklung Europas: Dargestellt an ausgewählten Texten von der Antike bis zur Gegenwart, Bad Kreuznach 1995.
  • Homers Katalog der Schiffe, Teubner, Stuttgart/Leipzig 1997. ISBN 3-519-07442-7. (= Habilitationsschrift)

Weblinks


Kategorien: Altphilologe (21. Jahrhundert) | Geboren 1954 | Altphilologe (20. Jahrhundert) | Hochschullehrer (Universität Basel) | Ostfriese | Deutscher | Mann | Lehrer

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Edzard Visser (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.