Edwin Rolfe - LinkFang.de





Edwin Rolfe


Edwin Rolfe, eigentlich Solomon Fishman[1] (* 1909 in Philadelphia, Pennsylvania; † 24. Mai 1954 in Los Angeles, Kalifornien) war ein kommunistischer US-amerikanischer Schriftsteller.

Leben

Rolfe war der Sohn russischer Einwanderer; sein Vater war Schuhmacher. 1925 trat er 15-jährig der Communist Party USA (CPUSA) bei und war in deren Jugendorganisation „Young Communist League“ aktiv. Er veröffentlichte 1927 sein erstes Gedicht im Daily Worker, der parteieigenen Zeitung, für die er auch Buchbesprechungen schrieb, Karikaturen zeichnete und Reportagen verfasste, etwa über den Prozess gegen die Anarchisten Sacco und Vanzetti.

1928 wurde Rolfe als Anhänger der lovestoneschen Fraktion aus der CPUSA ausgeschlossen. Rolfe ging an das Experimental College der University of Wisconsin in Madison. Schon während seines zweiten Jahres in Madison kehrte er aber nach New York und in die Partei zurück und arbeitete bald ganztägig für den Daily Worker.

1936 heiratete er Mary Wolfe, im selben Jahr erschien sein erster Gedichtband. 1937 schloss sich Rolfe dem Lincoln-Bataillon an, um im spanischen Bürgerkrieg zu kämpfen. In Madrid vertrat er als Generalkommissar der USA die Interessen seines Landes, arbeitete für Radio Madrid und publizierte dort die englischsprachige Zeitung der Freiwilligen, „Volunteer for Liberty“. Nach seiner Rückkehr verfasste Rolfe eine Geschichte des Lincoln-Bataillons (1939), schrieb mit Lester Fuller den Kriminalroman The Glass Room (1946) und veröffentlichte 1951 einen weiteren Gedichtband, der seine Gedichte über den Bürgerkrieg wie Elegia (1948 geschrieben) enthielt.

Rolfes letzte Lebensjahre waren gezeichnet vom Kampf gegen den McCarthyismus. Die mit letzterem einhergehende antikommunistische Politik Hollywoods führte dazu, dass eine geplante Verfilmung von The Glass Room mit einem von Rolfe verfassten Drehbuch nicht realisiert wurde.[1] 1954 starb er an einem Herzinfarkt.

Werke (Auswahl)

  • Herman Spector, Joseph Kalar, Edwin Rolfe, S. Funaroff (Hrsg.): We Gather Strength. Liberal Press, New York 1933
  • To My Contemporaries. Poems. Dynamo Books, New York 1936
  • The Lincoln Battalion. The Story of the Americans Who Fought in Spain in the International Brigades. EA: New York 1939, WA: Haskell House Publications, New York 1974
  • Edwin Rolfe, Lester Fuller: The Glass Room. Rinehart & Co., New York, Toronto 1946
  • Elegia. Privatdruck von Manuel Altolaguirre, Mexiko 1949. Spanische Übersetzung von José Rubia Barcia
  • First Love and Other Poems. Larry Edmunds Bookstore, Los Angeles 1951
  • Permit Me Refuge. The California Quarterly, Los Angeles 1955
  • Cary Nelson, Jefferson Hendricks (Hrsg.): Collected Poems. University of Illinois Press, Urbana, Il., 1993, ISBN 0-252-02026-X
  • Trees Became Torches. Selected Poems. University of Illinois Press, Urbana, Il. 1995, ISBN 0-252-06417-8

Filme

  • Russians at War (Dokumentarfilm, Kommentar verfasst von Rolfe unter dem Pseudonym Arnold Reid), UdSSR 1943, Regie: Helen Van Dongen
  • The Scarf (nach Rolfes Kurzgeschichte The Dungeon), USA 1951, Regie: Ewald André Dupont

Literatur

  • Alvah Bessie: Men in Battle. A Story of Americans in Spain. Chandler & Sharp, San Francisco 1975, ISBN 0-88316-513-9
  • Cary Nelson, Jefferson Hendricks (Hrsg.): Edwin Rolfe: A Biographical Essay and Guide to the Rolfe Archive at the University of Illinois at Urbana-Champaign. University of Illinois Press, Urbana, Il., 1990, ISBN 0-252-06179-9

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Cary Nelson, Jefferson Hendricks (Hrsg.): Edwin Rolfe: A Biographical Essay and Guide to the Rolfe Archive at the University of Illinois at Urbana-Champaign. University of Illinois Press, Urbana, Il., 1990, ISBN 0-252-06179-9, S. 6, S. 50.


Kategorien: Film in den Vereinigten Staaten | Mitglied der Kommunistischen Partei (Vereinigte Staaten) | Interbrigadist | Gestorben 1954 | Geboren 1909 | US-Amerikaner | Mann | Autor | Literatur (20. Jahrhundert) | Literatur (Englisch)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Edwin Rolfe (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.