Edward Victor Appleton - LinkFang.de





Edward Victor Appleton


Sir Edward Victor Appleton (* 6. September 1892 in Bradford; † 21. April 1965 in Edinburgh) war ein englischer Physiker.

Leben

Appleton wurde in Bradford bei West Yorkshire geboren. Er besuchte die Hanson Grammar School. Im Alter von 18 gewann er ein Stipendium für das St John’s College der Universität Cambridge. Er schloss sein Studium mit erstklassigen Noten in den Bereichen der Naturwissenschaften ab.

Während des Ersten Weltkriegs trat er in das Duke of Wellington’s Regiment ein, später wurde er zu den Royal Engineers versetzt. Nachdem Appleton vom aktiven Dienst aus dem Krieg zurückgekehrt war, wurde er 1920 Assistent für Experimentalphysik am Cavendish-Laboratorium. Zwischen 1924 und 1936 war er Professor für Physik an der Universität London und anschließend bis 1939 Professor für Naturphilosophie (Naturwissenschaften) an der Universität Cambridge.

Im Jahr 1924 entdeckte Appleton die 1902 von Arthur Edwin Kennelly und Oliver Heaviside vorhergesagte, Radiowellen reflektierende Schicht der Ionosphäre (E-Schicht, Kennelly-Heaviside-Schicht). Zwischen 1939 und 1949 bekleidete Edward Appleton das Amt eines Sekretärs beim Department of Scientific and Industrial Research. 1941 wurde er geadelt.

Appleton erhielt 1947 den Nobelpreis für Physik für seine wichtigen Beiträge zum Verständnis der Ionosphäre. Die dabei benutzte Technik führte unter anderem zur Entwicklung des Radars.

Ehrungen und Mitgliedschaften

Von 1949 bis zu seinem Tod 1965 war er Dekan and Vizekanzler der University of Edinburgh.[1]

Edward Victor Appleton war seit 1922 Mitglied im Bund der Freimaurer.[2] Seine Loge (Isaac Newton Lodge No.859) ist in Cambridge ansässig.

Appleton war ab 1927 Mitglied der Royal Society und ab 1936 ein Ehrenmitglied der American Academy of Arts and Sciences.[3] 1934 wurde er korrespondierendes Mitglied der Preußischen Akademie der Wissenschaften und nach dem Zweiten Weltkrieg der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin.[4]

1974 wurde die Radio Research Station zu Ehren von Appleton und Ernest Rutherford umbenannt in Rutherford Appleton Laboratory. Ein Mondkrater und die Appleton-Schicht sind nach ihm benannt.

Weblinks

 Commons: Edward Appleton  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Derek A J Lister: Bradford’s Own. Sutton, 2004, ISBN 0-7509-3826-9.
  2. Eugen Lennhoff, Oskar Posner, Dieter A. Binder: Internationales Freimaurerlexikon, Überarbeitete und erweiterte Neuauflage der Ausgabe von 1932, München 2003, 951 S., ISBN 3-7766-2161-3.
  3. Book of Members, 1780–2010: Chapter A (PDF; 536 kB) American Academy of Arts and Sciences. Abgerufen am 19. April 2011.
  4. Mitglieder der Vorgängerakademien. Sir Edward Victor Appleton. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, abgerufen am 16. Februar 2015.


Kategorien: Freimaurer (Vereinigtes Königreich) | Hochschullehrer (Universität London) | Knight Grand Cross des Order of the British Empire | Nobelpreisträger für Physik | Mitglied der Royal Society | Mitglied der Preußischen Akademie der Wissenschaften | Mitglied der Päpstlichen Akademie der Wissenschaften | Gestorben 1965 | Geboren 1892 | Physiker (20. Jahrhundert) | Knight Commander des Order of the Bath | Hochschullehrer (Cambridge) | Mitglied der Akademie der Wissenschaften der DDR | Freimaurer (20. Jahrhundert) | Brite | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Edward Victor Appleton (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.