Edward John Smith - LinkFang.de





Edward John Smith


Edward John Smith [ˈɛdwəɹ ˈdʒɒn ˈsmɪθ] (* 27. Januar 1850 in Hanley, Stoke-on-Trent; † 15. April 1912 im Nordatlantik beim Untergang der Titanic) war Kapitän der Titanic und des Schwesterschiffs Olympic.

Leben

Smith kam 1850 als Sohn von Edward Smith und dessen Frau Catherine Hancock Marsh zur Welt. Er arbeitete als Industriearbeiter, bevor er als Schiffsjunge anheuerte und seine Seepatente ablegte.

Am 12. Juli 1887 heiratete er Sarah Eleanor Pennington (* 17. Juni 1861; † 28. April 1931). Das Paar hatte eine Tochter, Helen Melville Smith (1898–1973).

1880 bekam er eine Anstellung bei der White Star Line und erlangte über die Stufen diverser Offiziersränge den Rang des Kapitäns. Er kommandierte die Schiffe Britannic (I), Republic (I), Majestic (I), Baltic (II), Adriatic (II) und Olympic der White Star Line. Aufgrund seiner Beliebtheit unter der Besatzung und den Passagieren und nicht zuletzt auch wegen seiner großen Erfahrung als Kapitän und mit dem Schiffstyp der Olympic-Klasse übertrug man ihm 1912 das Kommando über die Titanic bei deren Jungfernfahrt von Southampton nach New York.

Als die Titanic am 14. April 1912 gegen 23:40 Uhr mit einem Eisberg kollidierte, befand sich Smith nicht auf der Brücke. Er traf bald darauf ein, ließ sich vom ersten Offizier William M. Murdoch über die Geschehnisse informieren und nahm zusammen mit dem Schiffskonstrukteur Thomas Andrews einen kurzen Kontrollgang vor. Dieser prognostizierte den Untergang des Schiffs. Smith gab daraufhin den Befehl zum Klarmachen der Rettungsboote und beaufsichtigte deren Besetzung die meiste Zeit von der Brücke aus. Die Funker Jack Phillips und Harold Bride wies er an, ein Notsignal zu senden. Kurz vor dem Untergang des Schiffs erschien er noch einmal im Funkraum und entband beide von ihren Aufgaben.

Es ist nicht bekannt, wo Smith sich befand, als die Titanic um 2:20 Uhr sank. Einige Überlebende gaben an, dass sie ihn zuletzt auf der Brücke sahen. Zu den etwa 1500 Opfern dieser Katastrophe zählte neben vielen zeitgenössischen Prominenten auch Edward John Smith, dessen Leiche nie gefunden wurde. Er hinterließ seine Frau Sarah Smith und seine Tochter Helen, die später John Gilbertson und danach Sidney Russell Cooke heiratete.

In den späteren Verfilmungen des Schiffsunterganges wurde Kapitän Edward John Smith von Otto Wernicke (Titanic, 1943), Brian Aherne (Untergang der Titanic, 1953), Laurence Naismith (Die letzte Nacht der Titanic, 1958), Harry Andrews (S.O.S. Titanic, 1979), George C. Scott (Titanic, TV-Zweiteiler 1996), Bernard Hill (Titanic, 1997) und David Calder (Titanic, TV-Vierteiler 2012) dargestellt.

Weblinks

 Commons: Edward John Smith  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Kategorien: Passagiere und Besatzungsmitglieder der Titanic | Gestorben 1912 | Geboren 1850 | Seefahrer | Brite | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Edward John Smith (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.