Eduard Hitzberger - LinkFang.de





Eduard Hitzberger


Eduard Hitzberger (* 1955 in Klagenfurt) ist ein österreichischer Koch, Gastronom und Hotelier der lange Zeit in der Schweiz tätig war.

Hitzberger absolvierte seine Kochlehre in Klagenfurt, weitere Stationen waren in Zürs, Saalbach, im Weissen Rössl in Sankt Wolfgang im Salzkammergut und in Velden am Wörther See. Auslandserfahrungen sammelte Hitzberger auf einem Kreuzfahrtschiff der Holland-America Line, in Glücksburg, Arosa, Interlaken und Davos. Im Oktober 1981 übernahm Hitzberger mit seiner Frau das Restaurant Chesa Pirani in La Punt-Chamues-ch im Oberengadin, seit 1988 leiteten sie zusätzlich den Landgasthof Krone im selben Ort. 1992 wechselten Waltraud und Eduard Hitzberger in das seit 1986 zu Relais & Châteaux gehörende Hotel Paradies in Ftan. 1998 wurde das zum Hotel gehörende Restaurant La Bellezza mit 18 Gault Millau Punkten und 2 Michelin Sternen ausgezeichnet und ab 2000 bewertete die Bilanz das Hotel mehrfach als bestes Viersterne-Ferienhotel der Schweiz. Seit Sommer 2007 ist Hitzberger Berater der von Horst Rahe in Deutschland und Österreich betriebenen A-Rosa Resorts. Im April 2008 übernahm er die Leitung des Restaurants "KAPS" im Grand SPA Resort A-ROSA Kitzbühel.

Auszeichnungen

  • 2006 Wahl zum „Koch des Jahres“ der Schweiz durch Der Große Restaurant & Hotel Guide
  • 2005 Wahl zum „Koch des Jahres der Schweiz“ durch die Zeitschrift Bilanz
  • 2004 Bestes Viersterne-Ferienhotel der Schweiz durch die Zeitschrift Bilanz
  • 2002 1. Platz in der Rangliste „Die schönsten Ferienhotels für Verliebte“ durch die Sonntagszeitung
  • 1999 „Restaurant des Jahres“ in der Schweiz: 4 Hauben im Großen Restaurant & Hotel Guide
  • 1998 Wahl zum „Koch des Jahres der Schweiz“ durch die Weltwoche
  • 1998 Verleihung des 2. Sternes durch Guide Michelin
  • 1998 Verleihung 18. Punkt durch Gault Millau

Publikationen

  • Eduard Hitzberger, Genuss statt Verzicht. Schnell und herzgesund abnehmen mit Hitzbergers Lightstyle-Rezepten, Fona Verlag, 2008, ISBN 978-3-03780-333-2
  • Eduard Hitzberger und Boris Benecke, Grosse Küche Light. Himmlisch leichte Rezepte aus dem „Paradies“, AT Verlag, 2007, ISBN 978-3-03800-305-2

Weblinks


Kategorien: Koch (Schweiz) | Geboren 1955 | Sachbuchautor (Essen und Trinken) | Gastronom | Koch (Deutschland) | Schweizer | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Eduard Hitzberger (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.