Eduard Berger - LinkFang.de





Eduard Berger


Eduard Berger (* 22. Juni 1944 in Posen) ist evangelischer Theologe und war Bischof der Pommerschen Evangelischen Kirche.

Berger begann nach der Ausbildung zum Elektroinstallateur und dem Abitur am Kirchlichen Proseminar in Naumburg 1964 ein Studium der Evangelischen Theologie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. 1965 wurde er wegen versuchter Republikflucht zu fünfzehn Monaten Haft verurteilt, danach setzte er das Theologiestudium am Katechetischen Oberseminar Naumburg und am Sprachenkonvikt in Berlin fort.

Nach der Ordination war er ab 1973 Pfarrer in Kakerbeck und ab 1978 an der Weinbergskirchgemeinde in Dresden. Dort wurde er von der Stasi im Operativen Vorgang (OV) „Provokateur“ wegen der Forderung „Sozialer Friedensdienst“ „feindlich-negativ“ bearbeitet. 1983 wurde er Superintendent und Dompfarrer in Meißen, bevor er 1990 als Nachfolger von Horst Gienke zum Bischof der Pommerschen Landeskirche in Greifswald gewählt wurde. Dort war er bis 2001 im Amt. Danach wurde er bis zu seiner Versetzung in den Ruhestand im Juni 2009 Beauftragter der evangelischen Kirchen in Sachsen bei der sächsischen Landesregierung und war außerdem von 1998 bis 2010 Beauftragter des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland für die evangelische Seelsorge bei der Bundespolizei.

Literatur

Weblinks

VorgängerAmtNachfolger
Horst GienkeBischof der Pommerschen Evangelischen Kirche
1990–2001
Hans-Jürgen Abromeit


Kategorien: Bischof der Pommerschen Evangelischen Kirche | Person des Christentums (DDR) | Leiter einer evangelischen Landeskirche (20. Jahrhundert) | Leiter einer evangelischen Landeskirche (21. Jahrhundert) | Person (Vorpommern) | Lutherischer Bischof (20. Jahrhundert) | Lutherischer Bischof (21. Jahrhundert) | Lutherischer Theologe (20. Jahrhundert) | Geboren 1944 | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Eduard Berger (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.