Ed Parish Sanders - LinkFang.de





Ed Parish Sanders


Ed Parish Sanders (* 18. April 1937 in Grand Prairie, Texas) ist ein US-amerikanischer Theologe und Spezialist für nichtbiblische jüdische Literatur.

Leben

Sanders wuchs in kleinen Verhältnissen im ländlichen Texas auf, studierte christliche Theologie in New York, Göttingen und Oxford und jüdische Theologie in New York und Jerusalem. Er promovierte 1966 über Tendenzen in der synoptischen Tradition.

Ebenfalls 1966 wurde er Professor an der McMaster University in Ontario, Kanada, 1984 Professor für Exegese in Oxford, England, und 1990 kam er an die Duke University in North Carolina, Vereinigte Staaten.

Sein erstes Buch Paul and Palestinian Judaism bekam nationale Preise in den USA, erregte aber auch starke Kontroversen, da er die traditionelle christliche Sichtweise der „pharisäischen Werkgerechtigkeit“, welche im Judentum vorgeblich gepflegt werde, und des Gegensatzes von „Werken“ und „Gnade“ anhand von jüdischen Quellen widerlegte. Er ist damit einer der frühesten und wichtigsten Autoren einer Forschungsrichtung, die später von James Dunn die Neue Perspektive auf Paulus (New Perspective on Paul) genannt wurde.

Für sein 1985 erschienenes Buch Jesus and Judaism, das als wesentlicher Beitrag zur neueren Leben-Jesu-Forschung gesehen wird, erhielt er 1990 den ersten Grawemeyer Award für Religion.[1].

Sanders gilt als Experte der nichtbiblischen jüdischen Literatur der ersten Jahrhunderte.

1990 erhielt E. P. Sanders einen Ehrendoktor für Literatur der Universität Oxford und einen Ehrendoktor für Theologie der Universität Helsinki. Er arbeitet in der Duke University.

Werke

Englisch
Deutsch
  • Paulus und das palästinische Judentum. Ein Vergleich zweier Religionsstrukturen. Vandenhoeck und Ruprecht, Göttingen 1985, ISBN 3-525-53371-3 (en-US: Paul and Palestinian Judaism. London 1977. Übersetzt von Jürgen Wehnert).
  • Paulus. Eine Einführung. Reclam, Stuttgart 1995, ISBN 3-15-009365-1 (en-US: Paul. New York 1991. Übersetzt von Ekkehard Schöller).
  • Sohn Gottes. Eine historische Biographie Jesu. Klett-Cotta, Stuttgart 1996, ISBN 3-608-91721-7 (en-US: The Historical Figure of Jesus. London 1993. Übersetzt von Ulrich Enderwitz).

Literatur

  • Martin Hengel, Roland Deines: E. P. Sanders' „Common Judaism“, Jesus und die Pharisäer. In: Martin Hengel (Hrsg.): Kleine Schriften. Teil 1: Judaica et Hellenistica (= Wissenschaftliche Untersuchungen zum Neuen Testament). Band 90. Mohr Siebeck, Tübingen 1996, ISBN 3-16-146588-1, Kapitel 14, S. 392–479 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche [abgerufen am 31. Dezember 2015]).

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1990 – E. P. Sanders. Grawemeyer Awards, abgerufen am 29. Januar 2016.


Kategorien: Ehrendoktor der Universität Helsinki | Hochschullehrer (Hamilton, Ontario) | Hochschullehrer (Duke University) | Methodistischer Theologe (20. Jahrhundert) | Geboren 1937 | Neutestamentler | Hochschullehrer (Oxford) | US-Amerikaner | Mann | Autor

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Ed Parish Sanders (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.