Ed Greenwood - LinkFang.de





Ed Greenwood


Ed Greenwood (* 1959 in Toronto, Ontario) ist ein kanadischer Schriftsteller und Spieledesigner. Er schreibt Science-Fiction und Fantasyromane, die teilweise auf Pen-&-Paper-Rollenspielen beruhen.

Im Jahre 1975 erschuf er die Vergessenen Reiche, eine Kampagnenwelt, für die er später auch Romane schrieb. Außerdem verfasste er über 200 Artikel für das Dungeons-&-Dragons-Magazin Dragon und ist sowohl lebenslanges Mitglied in der "Role Playing Game Association (RPGA)" als auch mehrmaliger Ehrengast bei der Gen Con. Neben den Tätigkeiten als Schriftsteller und Spieledesigner arbeitet er auch als Bibliothekar. Gegenwärtig lebt er in einem alten Bauernhaus in der Nähe von Cobourg, Ontario in Kanada.

Bibliografie

Vergessene Reiche (Forgotten Realms)

Shandril’s Saga

  • Spellfire, 1987
  • Crown of Fire, 1994
  • Hand of Fire, 2002

The Cormyr Saga

- Die Trilogie über das Land Cormyr und seine Generationen von Zauberern und Königen

(Nur der Vollständigkeit halber)

  • Die Ritter des Purpurdrache, 2009, ISBN 3-442-24430-7, Cormyr: Death of the Dragon, 2000 (mit Troy Denning)

Elminster

Shadow of the Avatar

  • Shadows of Doom, 1995
  • Cloak of Shadows, 1995
  • All Shadows Fled, 1995

Harpers

  • Stormlight, 1996

Double Diamond Triangle

  • The Mercenaries, 1997
  • The Diamond, 1998 (mit J. Robert King)

Stories of the Seven Sisters

  • Silverfall, 1999

Cities

  • The City of Splendors: A Waterdeep Novel, 2005 (mit Elaine Cunningham)

Best of the Realms

  • The Stories of Ed Greenwood, 2005

Knights of Myth Drannor

  • Swords of Eveningstar, 2006
  • Swords of Dragonfire, 2007
  • The Sword Never Sleeps, 2008

Sonstige Werke

Der Ring der Vier

Falconfar Saga

  • Dark Lord, 2007
  • Arch Wizard, 2008

Niflheim

  • Dark Warrior Rising, 2007
  • Dark Vengeance, 2008

Sachbücher

  • Forgotten Realms: Campaign Setting (Advanced Dungeons and Dragons, 2nd Edition), 1993
  • Castlemorn Players Guide, 2004

Weblinks


Kategorien: Dungeons & Dragons | Spieleautor | Geboren 1959 | Kanadier | Mann | Autor | Literatur (21. Jahrhundert) | Literatur (20. Jahrhundert) | Kanadische Literatur | Science-Fiction-Literatur | Fantasyliteratur | Literatur (Englisch)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Ed Greenwood (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.